BWL

Card Set Information

Author:
Waleo
ID:
114208
Filename:
BWL
Updated:
2011-11-03 08:16:16
Tags:
BWL
Folders:

Description:
Stakeholder, ROI,
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Waleo on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was ist ROI?
    • -Return on Investment
    • -> Beurteilung d. betrieb. Transf.prozesses
    • ROI= Betriebsergebnis(Erg. von norm. Geschäftstätigkeit) / betriebsnotw. Kapital
  2. Welche Anwendungen gibt es für die Rentabilität?
    • -Kontrollgröße f. Unternehmenserfolg (Benchmarking, Steuerung d. Tochtergesellschaften im Konzern)
    • -Beurteilung v. Investitionsentscheidungen (Berechnung ROI u. Auswahl bester Mglk.)
    • Bezugsgröße für eine variable(erfolgsabhängige) Entlohnung von Managern/Mitarbeitern
  3. Welche Bedeutung hat das finanzielle Gleichgewicht?
    Das fin. Gleichgewicht eines Betriebes ist gewahrt, wenn er zu jedem Zeitpunkt den dann fälligen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann (auch zukünftigen) -> Liquidität ist nur auf heute bezogen
  4. Wie kann man das finanzielle Gleichgewicht wiederherstellen?
    • -Verkauf von Vermögen(Lagerabbau, Betriebsmittel, Finanzanlagen)
    • -Aufbringen v. frischem Kapital (Eigen-/FremdKapital)
    • -Stundung der fälligen Zahlungsverpflichtungen
  5. Was sind Faktormärkte und welche Untergruppen haben sie?
    • -Märkte für Inputfaktoren
    • Personal -> Arbeitsmärkte
    • Zulieferer (Investitionsgütermärkte, Produktionsgütermärkte, Informationen)
  6. Welche Produktmärkte gibt es? Wer greift auf diese zu?
    • -Sachgüter
    • -Dienstleistungen
    • -Absatzmärkte
    • => Kunden greifen auf diese zu (kaufen nur, wenn gute Produkte vorhanden)
  7. Wer ist Teil des natürlichen Umsystems?
    • -soz. Umsystem: Öffentlichkeit/Gesellschaft (Sponsoring etc.)
    • -hoheitliches Umsystem: ->Staat formuliert Ansprüche ( Rechtsnormen, Steuern)
    • ->liefert Bildung, Infrasturktur
  8. Welche unternehmensinternen Anspruchsgruppen gibt es? Welche Ansprüche haben sie?
    • 1. Eigentümer -> Erhaltung, Verzinsung, Wertsteigerung d. investierten Kapitals
    • 2. Mitarbeiter -> Einkommen(Arbeitsplatz)/ soz. Sicherheit sinnvolle Betätigung/ Entfaltung d. eigenen Fähigkeiten/ Status/Anerkennung/Prestige (Ego-needs)
  9. Welche unternehmensexternen Anpsruchsgruppen gibt es? Welche Ansprüche haben sie?
    • -Fremdkapitalgeber -> sichere Kapitalanlage/befriedigende Verzinsung
    • -Lieferanten( liefert Betriebsmittel/Werkstoffe) -> stabile Liefermöglichk./günstige Konditionen, Zahlungsfähigkeit d. Abnehmers
    • -Kunden(kauft Produkte) -> günstiges P-L-Verhältnis, adäquate Serviceleistungen
    • -Konkurrenz -> Fairness, Spielregeln, Kooperation
  10. Welche Dimensionen hat die Corporate Sustainability(nachhaltige Unternehmensführung)?
    • -ökon. Dim.: - Sicherung d. zukünft. Wettb.fähigkeit des Unternehmens -Investoren/Kapitalgeber -> indirekt auch Mitarbeiter(Sicherheit d. Arbeitsplatzes etc.)
    • -ökol. Dim.: -schonender Umgang d. Unternehmens mit seiner natürlichen Umwelt
    • -soziale/gesellschaftl. Dim.: - Verantwortung des Unternehmens geg.über Mitarbeiter u. Gesellschaft (z.B. Sponsoring)
    • Corporate Sozial Responsibility
  11. Was bedeutet Corporate Citizenship?
    -lösen sozialer Probleme im lokalen Umfeld des Unternehmens (Spenden an soz. Projekte z.B.)
  12. Was ist intragenerative/intergenerative Gerechtigkeit?
    • intra.: Fokus des Handelns auf das Ist (Hier u. Jetzt) ->kurzfristige Betrachuntg
    • inter.: -> Belange zukünftiger Generationen auch beachtet (in der Regel nicht vorkommend)

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview