10VL_ABS

Card Set Information

Author:
faduma
ID:
124186
Filename:
10VL_ABS
Updated:
2011-12-17 12:54:59
Tags:
ABS
Folders:

Description:
BS&AM-Teil2 Produktivität, Kompetenzen oder Zetrifikate, andere Signale
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user faduma on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Empirischer Test der Humankapitaltheorie
    Annahme des HumKap das Indivi kurzen Zeithorizont haben, deshalb schnell Nutzemax. erreichen wollen

    • wurde widerlegt.
    • --Zeithorizont, d.h. schnelle Nutzenmax spielt gar keine so grosse Rolle wie das HumKap annimmt

    entscheidender: ggwärtige Belohnung&Strafe
  2. Statuszuweisungstheorie von Blau&Duncan
    engl: Status attainment model

    -syst. Verknüpfung zw. erreichter Bild- beruflicher 1.Positionierung- weiterer beruflicher Entwicklung

    • **Kritik**
    • 1. eine beträchtliche Varianz kann Theorie nicht erkl
    • 2. Modell ist atheoretisch
    • 3 man weiss nicht was zw. 1. Beruf und jetztigen Beruf
    • 4. Zeitintervall unbeachtet
  3. Mayer &Blossfeld erweiterung von Blau&Duncan
    • Berufliche Status Vater <=> BildNiveau Vater
    • beide Faktoren wirken auf Berufl.Status 1.Beruf Sohn/Toch => Status Sohn im Alter von 30J
  4. Buchmann et al
    --emp.Ergebnis zu Blau&Duncan
    -Einfluss der höchsten abgeschl. Bild auf Status des ausgeübten Gerufs gemeseen

    • Fazit:
    • Niveau durch BildExp stetig ansteigt, dass die Erträge von Bild und Status jeoch von Kohrte zu Kohorte zurückgeht

    Folglich Konnex BS mit berufl Spezif. nicht verändert, dahermuss f diesen Befund etwas anderes verantwortlich sein
  5. Empirische Befunde zu
    Konnex Qualifikation mit Beruflicher Status
    je Standardisierter und Stratifizierter das BS, beruflich spezifitäter das BS umso höher der Konnex

    weiter stehen Effekte von BildQuali auf BerufsChancen in einem umgekehrten Verhältnis zu Anteilen derjenigen, die Tertiärabschlüsse erreichen

    • -bei M: Berufsprestige beim Berufseintritt abh v. BildGrad
    • -bei F: Elternhaus beeinfl. BerufsPrestige
  6. Studie von Blossfeld
    Untersuchte Prägung des Berufseintritt auf Berufsverlauf, wenn der Einstiegsberuf ein qualif. manueller Beruf ist

    • --früher--
    • nur wenige M machten Gymi, die meisten M gingen direkt in Beruf, erster Beruf lange beibehalten, Ausbild stark an Berufgebunden, Arbeiter zunehmendne Alters eine zunehmende APlatzMobilität

    • *APK-Analyse*
    • Kohorte=Gruppe v. Mn, denen zu best. Zeitpkt ein Merkmal gleich ist

    • --historische Entwicklung, Studienergebnisse--
    • mit Modernisierung geht nicht unbedingt ein lineares Wchstum der AMlage einher, stete Schwankungen

    BerufsPrestige f. junge BerufsEinsteiger ist immer besser, die BerufsChancen haben zunehmend verbessert

    • PrestigeWandle deutet auf Kohorteneffekt
    • Modernsierung und Arbeitsmarktlage haben einen förderlichen Effekt dies bedeutet je Periodeneffekt

    • Berufserfahrung födert weder auf noch abstieg
    • Bild fördert aufstieg
    • Prestiege keinen aufstieg
    • Modernisierung nicht förderlich auf AMStruktur
    • Modernisierung nicht förderlich auf AMlage bei Eintritt

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview