BV_2

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
127748
Filename:
BV_2
Updated:
2012-01-14 10:41:03
Tags:
Bibelverse
Folders:

Description:
bibelverse
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. 1.Petrus2,22
    1.Petrus 2,22
  2. Epheser2,8-9
    8 Denn aus Gnade seid ihr gerettetdurch Glauben, und das nicht auseuch, Gottes Gabe ist es;9 nicht aus Werken, damit niemandsich rühme.
  3. Johannes 1,12
    so viele ihn aber aufnahmen, denengab er das Recht, Kinder Gottes zuwerden, denen, die an seinen Namenglauben;
  4. Off 3,20
    Siehe, ich stehe an der Tür und klopfean; wenn jemand meine Stimme hörtund die Tür öffnet, zu dem werde ichhineingehen und mit ihm essen und ermit mir.
  5. Titus 3,5
    rettete er uns, nicht aus Werken, die,in Gerechtigkeit vollbracht, wir getanhätten, sondern nach seinerBarmherzigkeit durch die Waschungder Wiedergeburt und Erneuerung desHeiligen Geistes.
  6. Römer 4,4
    Dem aber, der Werke tut, wird derLohn nicht angerechnet nach Gnade,sondern nach Schuldigkeit.
  7. Apg 16,31
    Sie aber sprachen: Glaube an denHerrn Jesus, und du wirst gerettetwerden, du und dein Haus.
  8. Römer 10,13
    "denn jeder, der den Namen des Herrnanrufen wird, wird gerettet werden".
  9. 1.Johannes 5,11-12
    11 Und dies ist das Zeugnis: dass Gottuns ewiges Leben gegeben hat, unddieses Leben ist in seinem Sohn.12 Wer den Sohn hat, hat das Leben;wer den Sohn Gottes nicht hat, hat dasLeben nicht.
  10. 1.Korinther 15,3-4
    3 Denn ich habe euch vor allemüberliefert, was ich auch empfangenhabe: dass Christus für unsere Sündengestorben ist nach den Schriften;4 und dass er begraben wurde unddass er auferweckt worden ist amdritten Tag nach den Schriften;
  11. Johannes 3,36
    Wer an den Sohn glaubt, hat ewigesLeben; wer aber dem Sohn nichtgehorcht, wird das Leben nicht sehen,sondern der Zorn Gottes bleibt aufihm.
  12. Römer 10,9-10
    9 dass, wenn du mit deinem MundJesus als Herrn bekennen und indeinem Herzen glauben wirst, dassGott ihn aus den Toten auferweckt hat,du gerettet werden wirst.10 Denn mit dem Herzen wird geglaubtzur Gerechtigkeit, und mit dem Mundwird bekannt zum Heil.
  13. Kol 1,5b-6
    Von ihr habt ihr vorher schon gehörtim Wort der Wahrheit desEvangeliums, das zu euch gekommenist, wie es auch in der ganzen Welt istund Frucht bringt und wächst, wieauch unter euch von dem Tag an, daihr es gehört und die Gnade Gottes inWahrheit erkannt habt.
  14. Markus 12,34
    Und als Jesus sah, dass er verständiggeantwortet hatte, sprach er zu ihm:Du bist nicht fern vom Reich Gottes.Und es wagte niemand mehr, ihn zubefragen.
  15. Phil 2,10-11
    10 damit in dem Namen Jesu jedesKnie sich beuge, der Himmlischen undIrdischen und Unterirdischen,11 und jede Zunge bekenne, dass JesusChristus Herr ist, zur Ehre Gottes, desVaters.
  16. Lukas 6,46
    Was nennt ihr mich aber: Herr, Herr!,und tut nicht, was ich sage?
  17. 1.Samuel 15,22b-23
    22b Siehe, Gehorchen ist besser alsSchlachtopfer, Aufmerken besser als dasFett der Widder.23 Denn Widerspenstigkeit ist eine Sündewie Wahrsagerei, und Widerstreben istwie Abgötterei und Götzendienst. Weil dudas Wort des HERRN verworfen hast, sohat er dich auch verworfen, dass du nichtmehr König sein sollst.
  18. Mat 11,28-30
    28 Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligenund Beladenen! Und ich werde euch Ruhegeben.29 Nehmt auf euch mein Joch, und lerntvon mir! Denn ich bin sanftmütig und vonHerzen demütig, und "ihr werdet Ruhefinden für eure Seelen";30 denn mein Joch ist sanft, und meineLast ist leicht.
  19. 2.Thes 1,8-9
    8 in flammendem Feuer. Dabei übt erVergeltung an denen, die Gott nichtkennen, und an denen, die demEvangelium unseres Herrn Jesus nichtgehorchen;9 sie werden Strafe leiden, ewigesVerderben vom Angesicht des Herrnund von der Herrlichkeit seiner Stärke,
  20. Mk 6,6a
    Und er wunderte sich über ihrenUnglauben.
  21. Johannes 16,33
    Dies habe ich zu euch geredet, damit ihrin mir Frieden habt. In der Welt habt ihrBedrängnis; aber seid guten Mutes, ichhabe die Welt überwunden.
  22. Johannes 8,12
    Jesus redete nun wieder zu ihnen undsprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mirnachfolgt, wird nicht in der Finsterniswandeln, sondern wird das Licht desLebens haben.
  23. Johannes 14,6
    Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Wegund die Wahrheit und das Leben.Niemand kommt zum Vater als nurdurch mich.
  24. Kolosser 3,22-24
    Ihr Sklaven, gehorcht in allem euren irdischenHerren, nicht in Augendienerei, alsMenschengefällige, sondern in Einfalt desHerzens, den Herrn fürchtend!Was ihr auch tut, arbeitet von Herzen als demHerrn und nicht den Menschen, da ihr wisst,dass ihr vom Herrn als Vergeltung das Erbeempfangen werdet; ihr dient dem HerrnChristus.
  25. Johannes 8,31b-36
    Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihrwahrhaft meine Jünger; und ihr werdet dieWahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euchfrei machen. Sie antworteten ihm: Wir sindAbrahams Nachkommenschaft und sind niejemandes Sklaven gewesen. Wie sagst du: Ihr solltfrei werden? Jesus antwortete ihnen: Wahrlich,wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, istder Sünde Sklave. Der Sklave aber bleibt nicht fürimmer im Haus; der Sohn bleibt für immer. Wennnun der Sohn euch frei machen wird, so werdet ihrwirklich frei sein.
  26. Phil.4,19
    Mein Gott aber wird alles, wessen ihrbedürft, erfüllen nach seinemReichtum in Herrlichkeit in ChristusJesus.
  27. 1.Korinther 7,3-5
    Der Mann leiste der Frau die eheliche Pflicht,ebenso aber auch die Frau dem Mann. DieFrau verfügt nicht über ihren eigenen Leib,sondern der Mann; ebenso aber verfügt auchder Mann nicht über seinen eigenen Leib,sondern die Frau. Entzieht euch einandernicht, es sei denn nach Übereinkunft eine Zeitlang, damit ihr euch dem Gebet widmet unddann wieder zusammen seid, damit der Sataneuch nicht versuche, weil ihr euch nichtenthalten könnt.
  28. Eph 5,21-22
    21 Ordnet euch einander unter in derFurcht Christi,22 die Frauen den eigenen Männernals dem Herrn!
  29. Markus 8,36-37
    36 Denn was nützt es einemMenschen, die ganze Welt zugewinnen und sein Leben einzubüßen?37 Denn was könnte ein Mensch alsLösegeld für sein Leben geben?
  30. Hebr 9,27-28
    Und wie es den Menschen bestimmt ist,einmal zu sterben, danach aber das Gericht, sowird auch der Christus, nachdem er einmalgeopfert worden ist, um vieler Sünden zutragen, zum zweiten Male ohne Beziehung zurSünde denen zum Heil erscheinen, die ihnerwarten.
  31. 1 Thes. 4,3-5
    3 Denn dies ist Gottes Wille: eureHeiligung, dass ihr euch von derUnzucht fernhaltet,4 dass jeder von euch sich sein eigenesGefäß in Heiligung und Ehrbarkeit zugewinnen wisse,5 nicht in Leidenschaft der Begierdewie die Nationen, die Gott nichtkennen;
  32. 1.Petrus 3,1
    Ebenso ihr Frauen, ordnet euch deneigenen Männern unter, damit sie, wennauch einige dem Wort nicht gehorchen,ohne Wort durch den Wandel der Frauengewonnen werden,

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview