Beschaffung

Card Set Information

Author:
Milchtoast
ID:
128121
Filename:
Beschaffung
Updated:
2012-01-16 08:26:10
Tags:
Logistik
Folders:

Description:
Beschaffungsfragen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Milchtoast on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Logistik ist ein Teil der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaft. Welche Logistik-Bereiche können Sie wo zuordnen?
    Man unterscheidet:

    • 1.Beschaffungslogistik (vom Lieferanten bis ins Eingangslager)
    • 2.Produktionslogistik (innerbetriebliche Logistik)
    • 3.Distributionslogistik (oder Marketinglogistik) (vom Vertriebslager bis zum Kunden)
    • 4.Entsorgungslogistik (Rücknahme von Abfällen, Leergut, Recycling)
  2. Logistische Kette: Skizzieren Sie bdie typische Kette und geben Sie kurze Erläuterungen zu den einzelnen Funktionen? Was ist Informations- und was Materialfluss? Was bedeutet logistische Verkettung?
  3. Die Beschaffung benötigt für ihre
    Bestellungen bei Lieferanten die Informationen der Betriebsdisposition. Was disponiert die
    Betriebsdisposition und was löst diese Disposition aus?
    Um die Bedarfsmenge der Fertigware muss der Einkäufer vorher die benötigte Ware eingekauft haben, wenn nicht irgend etwas davon auf Lager liegt, was nicht anderweitig reserviert ist. Die Teilmengen müssen tagesgenau bereit gestellt werden.
  4. Was ist die Wertschöpfungskette?
  5. Die Beschaffung kann die optimale Bestellmenge über den Verbrauch der Rohstoffe in der Vergangenheit ermitteln. Wer liefert die Prognose und für welche Produktgruppe?
    (Marketing/Vertrieb: V2;Log2.1 u. 2.3a)
    Wie errechnet sich daraus die Prognose der Rohstoffe? (zukünftige Bedarfsermittlung*)
    Aus dem jeweiligen Fertigwarenbedarf wird rückwärts über die Rezepturen bzw. Fertigungsaufträge der jeweilige Rohstoffbedarf errechnet. Das macht die Datenverarbeitung mit einem geeigneten Programm, z.B. SAP/R3.
  6. Welche Verbrauchsarten gibt es?
  7. Bestellpunkte / Eiserne Bestände: Skizzieren Sie den typischen Bestandsverlauf (V2;Log2.4) eines Produktes mit gleichmäßigem Verbrauch und erläutern Sie die Begriffe. Was hat z.B. der Meldebestand mit der Beschaffungszeit zu tun?
  8. Was ist eine ABC-Analyse? Beschreiben Sie diese mit ihren Worten für die Rohstoffbeschaffung.
  9. Der Beschaffungsmarkt kann national, europäisch oder weltweit sein. Zhlen Sie die Vor- Nachteile dieser Regionen bei der Rohstoffbeschaffung auf!

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview