BP_SKRIPT

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
132784
Filename:
BP_SKRIPT
Updated:
2012-02-04 12:06:00
Tags:
Betriebspsychologie
Folders:

Description:
Betriebspsychologie
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. 4 Punkte wo Teamarbeit sinnvoll ist
    • Komplexität
    • Umfang
    • Zeitdruck
    • Verknüpfung verschiedener Fähigkeiten
  2. 6 Vorteile von Teamarbeit
    • Kräfteaddition
    • Mehr Wissen und Erfahrung
    • Verschiedene Kompetenzen
    • Mehr Ideen und Kreativität
    • Fehlerausgleich
    • Mehr Entscheidungssicherheit
  3. 3 Merkmale Forming (Testphase)
    • Positionsfindung
    • individuelle Kontaktmethoden
    • freundliche Kollegialität
  4. 4 Merkmale Storming (Nahkampfphase)
    • Verteilung von Macht und Einfluss
    • Bildung von Bündnissen
    • versteckte Andeutungen
    • Unstimmigkeiten und Machtkämpfe
  5. 4 Merkmale Norming (Organisationsphase)
    • Energie für Arbeit wird frei
    • Spielregeln pendeln sich ein
    • Umgang mit Problemen und gemeinsamer Zielerreichung
    • gestärktes WIR-Gefühl
  6. 5 Merkmale Performing (Verschmelzungsphase)
    • Freundschaften entstehen
    • respektvoller und zwangloser Umgang
    • erfolgreiche Zusammenarbeit
    • zügige Aufgabenbewältigung
    • flexible Rollenverteilung
  7. 4 Merkmale Adjourning (Trennungsphase)
    • Auflösung des Teams
    • Mitglieder werden woanders eingesetzt
    • Ternnungsschmerz
    • Zukunftsängste
  8. 5 Wachstumsphasen eines Teams
    • Forming: Testphase
    • Storming: Nahkampfphase
    • Norming: Organisationsphase
    • Performing: Verschmelzungsphase
    • Adjourning: Trennungsphase
  9. 9 Teamrollen nach Belbin
    • Perfektionist
    • Umsetzer
    • Beobachter
    • Spezialist
    • Koordinator
    • Teamarbeiter
    • Weichensteller
    • Macher
    • Erfinder
  10. 5 Vorteile der Kenntnis von Teamrollen nach Belbin
    • Verständnis über eigene Stärken und Präferenzen
    • Stärken Einzelner erkennen und einsetzen
    • unterschiedlicher Umgang mit Problemen und Zielen
    • effektivere Kommunikation durch Rücksichtnahme auf jeden Typ
    • Ausgangspunkt für neuen persönlichen Reifegrad
  11. 5 Merkmale Perfektionist
    • Fähigkeitn zur vollständigen Durchführung
    • ständig besorgt
    • starke Selbstkontrolle
    • ungedulgig und intolerant
    • stellt optimale Ergebnisse sicher
  12. 5 Merkmale Umsetzer
    • hart arbeitend
    • setzt Idden in die Tat um
    • selbstdiszipliniert
    • unflexibel
    • lehnt unbewiesene Ideen ab
  13. 5 Merkmale Beobachter
    • Urteilsfähigkeit
    • Diskretion
    • Nüchternheit
    • Mangel an Antrieb und Fähigkeit andere zu inspirieren
    • emotionsloser Analytiker
  14. 5 Merkmale Spezialist
    • Professionell
    • fördert und verteidigt sein Spezialgebiet
    • wenig Interesse an anderen
    • ausdauernd und detailliert
    • ungeduldig mit anderen
  15. 5 Merkmale Koordinator
    • stellt Talente der Gruppenmitglieder fest
    • weiss Stärken zu nutzen
    • ausgeprägter Sinn für Ziele
    • nicht sonderlich kreativ
    • vermeidet persönliche Konfrontation
  16. 5 Merkmale Weichensteller
    • Stellt Kontakte her
    • greift neue Ideen auf
    • reagiert auf Herausforderungen
    • verliert schnell das Interesse
    • langweilt sich ohne andere
  17. 5 Merkmale Macher
    • Motiviert
    • bekämpft Trägheit und Ineffizienz
    • selbstzufrieden
    • neigt zu Provokation
    • Unaufmerksam
  18. 5 Merkmale Erfinder
    • Genial
    • Phantasievoll
    • großes Denkvermögen
    • schweift oft ab
    • missachtet Details und Anweisungen
  19. 4 Voraussetzungen für eine gelungene Bindung
    • Reaktion des anderen wahrnehmen
    • Bedürfnisse richtig interpretieren
    • prompt reagieren
    • angemessen reagieren
  20. 6 Folgen von Bindungsstörungen
    • Konzentrations- und Lernblockaden
    • Erhöhte Aggressionsbereitschaft
    • Erhöhte Neigung zu Stress
    • Misstrauen
    • Angst
    • Panik
  21. 5 Ursachen für Bindungsstörungen
    • gewalttätige Eltern
    • nicht mehr anwesende Eltern
    • traumatisierte Eltern
    • kranke Eltern
    • eigene traumatische Erfahrungen
  22. 3 Merkmale eines Traumas
    • keine Flucht- und Kampfmöglichkeit
    • seelische Verletzung
    • bleibt in Erinnerung
  23. 5 Merkmale bei denen physische Erkrankungen in Betracht kommen
    • statistische Seltenheit
    • persönliches Leid
    • Beeinträchtigung der Lebensführung
    • umangemessenes Verhalten
    • Verletzung sozialer Normen
  24. 4 Merkmale von Spiegelneuronen
    • emotionales Mitempfinden
    • Intuition
    • brauchen immer ein Gegenüber
    • viel Sympathie für Menschen die gut spiegeln können
  25. 2 Dinge die Spiegelneuronen aktivieren
    • Bilder
    • Sprache
  26. Definition von Empathie
    Fähigkeit, sich kognitiv in die Lage anderer zu versetzen und dessen Wünsche, Ideen und Handlungen nachzuempfinden.
  27. 3 Dinge die Empathie verhindert
    • Konflikte
    • Missverständnisse
    • Abwertung
  28. 3 Dinge die Empathie fördert
    • Verständnis
    • Mitgefühl
    • Wertschätzung
  29. 7 Stufen bei der Entstehung eines Konfliktes
    • Meinungsverschiedenheit: normal lösbar
    • Spannungen: Keine Sachkommunikation, Emotionen
    • Konflikt wird erkannt: Ansprechen oder verdrängen
    • Worte sinnlos: andere Lösungen werden gesucht
    • Polarisierung: Dritte einbeziehen, ich gut/du böse
    • Indirekte Angriffe: Intrigen, Gerüchte und Sabotagen
    • Direkte Angriffe: Provokation, Beleidugung
  30. 6 Voraussetzungen für ein Gespräch
    • Wertschätzung
    • Zeit
    • Energie
    • Kongruenz
    • Empathie
    • sichere Basis
  31. 6 Ursachen für Konflikte
    • fehlende Kommunikation
    • mangelnde Wertschätzung und Anerkennung
    • fehlende Offenheit und Güte
    • mangelnde Empathie
    • abweichende Sichtweisen
    • unterschiedliche Motivation/Standpunkt
  32. 6 Bewältigungsstrategien für Konflikte
    • Nachgeben
    • Flucht
    • Durchsetzen
    • Ausgleich durch Dritte
    • Gemeinsames Problem lösen
    • Kompromiss
  33. S-A-U-L-U-S Methode zur Konfliktlösung
    • Situation konkret schildern
    • Auswirkungen aufzeigen
    • Ursache klären
    • Lösungsmöglichkeiten entwickeln
    • Umsetzbarkeit prüfen
    • Schritte festlegen
  34. 5 Merkmale von Coaching
    • unterstützt Persönlichkeitsentwicklung
    • öffnet Türen für Veränderungsprozesse
    • erhöht Selbstexploration
    • zielbezogene Beratung
    • begleitet in Krisen
  35. 4 Möglichkeiten von Coaching
    • eigene Situation offen und vertraulich reflektieren
    • gemeinsam Lösungsstrategien entwickeln
    • persönliche Ziele konkretisieren
    • Ressourcen aktivieren
  36. Abgrenzung Coaching, Supervision, Training, Therapie
    • Coaching: zielbezogene Beratung
    • Supervision: prozessbezogene Beratung
    • Training: fähigkeitsbezogene Beratung
    • Therapie: symptombezogene Beratung
  37. 5 Stufen der Bedürfnispyramide nach Maslow
    • 1: Körperliche Grundbedürfnisse
    • 2: Bedürfnis nach Sicherheit
    • 3: Bedürfnis nach sozialen Beziehungen
    • 4: Bedürfnis nach sozialer Anerkennung
    • 5: Bedürfnis nach Selbstverwirklichung
  38. 4 Merkmale für eine Führungskraft als Coach
    • Unternehmensinteressen nachrangig
    • gezielte und individuelle Förderung
    • Anerkennung
    • Wenig bis keine Überstunden
  39. Definition Resilienz
    Fähigkeit, trotz zerrüttender Herausforderungen des Lebens stand zu halten und die Fähigkeit trotz allem ein zufriedenes Leben zu führen
  40. 5 Einflussfaktoren für Resilienz
    • soziale Bindungen
    • Gene
    • Intellegenz
    • emotionale Intellegenz
    • Einstellung zu Problemem
  41. 6 Merkmale resilienter Menschen
    • Überleister
    • diszipliniert
    • einfühlsam und emotional
    • geben Schwächen zu
    • realistische Selbsteinschätzung
    • sozial angepasst
  42. 4 Ressourcen von Resilienz
    • Umfeldressourcen: Familie, etc.
    • Personale Ressourcen: kognitive Fähigkeiten, etc.
    • Arbeitsbezogene Ressourcen: Arbeitgeber, etc.
    • Proaktivität: Aktive Rolle, Selbstverantwortung

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview