Erkrankungen der Venen

Card Set Information

Author:
Melodramatisch
ID:
134941
Filename:
Erkrankungen der Venen
Updated:
2012-02-13 12:10:12
Tags:
Erkrankungen der Venen
Folders:

Description:
Erkrankungen der Venen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Melodramatisch on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was ist eine CVI?
    Eine Kombination von Venen und/ oder Hautveränderungen bei länger bestehender primärer oder sekundärer Varikosis.
  2. Welche Ursachen hat eine CVI?
    Durch Primäre oder Sekundäre Varikosis (Blutstau entsteht)
  3. Nenne die Symptome der CVI! 10
    • nehmen langsam zu
    • Wadenschmerzen
    • Unterschenkelödeme
    • Knöchelödeme
    • Hautveränderungen
    • Hautverhärtung
    • Braune Pigmentierung
    • Ulkus Cruris
    • sekundäre Varizen treten auf
    • auftreten von Rezidivthrombosen
  4. In welche Stadien wird eine CVI eingeteilt? 3
    • 1. Ödeme
    • 2. Typisch bräunlich/ bläuliche Haut
    • 3. Ulkus Cruris
  5. Welche Pflegemaßnahmen werden bei einer CVI durchgeführt? 4
    • regelmäßige Kompression
    • Venösen Rückfluss anregen (kalte Güsse)
    • Varizen Behandeln
    • ausreichend Bewegung
  6. Wie Braten sie einen Patienten hinsichtlich einer CVI? 11
    • viel Bewegung
    • wenig sitzen, viel laufen
    • Nachts Beine hoch
    • Verletzungen vermeiden
    • Hautpflege am betroffenen Bein
    • bei Pediküre Verletzungen meiden
    • keine einengende Kleidung
    • keine zu warme Kleidung
    • bequemes Schuhwerk
    • extreme Hitzeeinwirkung meiden
    • ausreichend Trinken
  7. Was ist Varikosis?
    Krampfadern sind geschlängelte, Zylindrische oder Sachförmig erweiterte Venen, meist an den Beinen
  8. Wie entsteht eine Varikosis? Wie wird sie untereilt? 11
    • nach Entstehung:
    • Primäre Varikosis: durch Venenwandschäden oder Klappeninsuffizienz, Familiäre Disposition, Blut versackt in den Beinen
    • Sekundäre Varikosis: Folge einer Venenerkrankung
    • nach Formen der Varikosis:
    • Stammvarizen
    • Seitenvarizen
    • Besenreiservarizen
  9. Nenne die Risikofaktoren einer Varikosis! 6
    • hormonelle Einflüsse
    • Fam. Disposition
    • Übergewicht
    • Bewegungsmangel
    • Alter
    • stehende oder sitzende Aktivitäten
  10. Welche Symptome hat eine Varikosis? 7
    • lange Symptomlos
    • Müdigkeit und Schweregefühl in den Beinen
    • Tast- und sichtbare Veränderungen
    • Schwellung im Knöchelbereich
    • Schmerzen im Verlauf der betroffenen Venen
    • zunahme der Schmerzen bei wärme
    • Nachts Fuß- und Wadenkrämpfe
  11. Welche Komplikationen können durch eine Varikosis auftreten? 3
    • Blutung aus einer betroffenen Vene
    • Thrombophlepitis
    • CVI
  12. In welche Stadien wird eine Varikosis eingeteilt? 4
    • 1. geringfügige Varikosis (keine Beschwerden, Komplikationen)
    • 2. Varizen, keine Komplikationen (Dysästhesie, Juckreiz, Schweregefühl, Spannungsgefühl, leichte Schwellneigung, Wadenkrämpfe, Schmerzen)
    • 3. deutliche Varikosis, beschwerden wie 2. (kompl.: Indurationen, Pigmentierung, Dermatitis, Ekzem, Atrophie)
    • 4. ausgedehnte Varikosis, Beschwerden wie 2., kompl. wie 3.
  13. Wie wird die Varikosis behandelt? 3
    • Konservativ (Kompression, Laufen und Liegen)
    • Operativ (Venenstripping, Krossektomie)
    • Interventionell (Sklerotherapie)
  14. Welche Pflegemaßnahmen werden bei einer Varikosis durchgeführt? 8
    • Gesunde Lebensweise
    • venösen Rückfluss fördern
    • Thrombose und Komplikation Prophylaxe
    • Verbessern des Wohlbefindens
    • überwachen der Schmerztherapie
    • bei schwellung: Beine: hoch, wickeln, ausstreichen
    • Throphische Hautveränderungen => Pflege
    • Prä- und postoperative Pflege
  15. Wie berate ich einen Patienten mit einer Varikosis? 9
    • S-L-Regel vermitteln
    • Beine wickeln
    • Ernährungsberatung
    • regelmäßiges Bewegen
    • Extreme Hitze meiden
    • Wechselduschen an den Beinen
    • ausreichend Flüssigkeit
    • keine engen Schuhe
  16. Was ist eine Phlebothrombose?
    Kompletter oder inkompletter Verschluss einer tiefen Vene durch einen Thrombus, mit Behinderung des venösen Rückflusses
  17. Wie entsteht eine Phlebothrombose? Was ist die Ursache? 4
    • Virchow Trias (Veränderung in der Blutstörmung, veränderte Blutzusammensetzung, Gefäßwandschäden)
    • Alter
    • Übergwicht
  18. Welche Symptome hat eine Phlebothrombose?
    • anfangs Symptomlos
    • einseitge Schwellung
    • Schwere und Spannungsgefühl
    • Hitze oder Kältegefühl
    • Haut ist Blaulich verfärbt und glänzend
    • ziehende Schmerzen im Bereich der betroffenen Venen
    • Belastungsabhängiger Wadenschmerz
  19. Wie erfolgt die Therapie einer Phlebothrombose? 9
    • Konservativ: Beine hoch, Bettruhe, Kompression bei US, regulation des Stuhlgangs
    • Operativ: Katheter
    • Thrombolyse: lokale oder systemische Fibrinolyse
  20. Welche Pflegemaßnahmen werden bei einer Phlebothrombose durchgeführt? 6
    • keine Frühmobilisaiton
    • keine Bewegung
    • Obstipationprophylaxe
    • keine IM Injektion
    • Beinumfänge messen
    • Prä- und Postoperative Pflege
  21. Was ist ein Ulkus Cruris?
    Oberflächliche Chronische Wunde die meist in Verbindung mit einer CVI auftritt
  22. Wie entsteht ein UC? 2
    • venöse Erkrankung
    • CVI
  23. Welche Symptome hat ein UC? 4
    • Hautdefekte
    • Geschwürrand durch Infektion eitrig belegt
    • Ränder sind wulstig und verhärtet
    • starke Pigmentierung am äußeren Rand
  24. In welchen Dingen berate ich einen Patienten mit UC? 12
    • Aufklärung des Patienten
    • Reduktion von Übergewicht
    • Hautpflege (Wundränder)
    • Fuß- und Fingernägel kurz halten
    • keine einschnürende Kleidung
    • kneippsche Wasseranwendung
    • Wasser nicht über 28°
    • Hochlage der Beine über Nacht
    • Venensport treiben
    • keine Selbstbehandlung
    • passendes Schuhwerk
    • Wundversorgung
  25. Was wird in der Therapie und Pflege gegen UC getan? 10
    • Behandlung der CVI
    • Blutfluss unterstützen
    • Wundversorgung
    • Hautpflege
    • Intaktes Immunsystem erhalten
    • ausgewogene Ernährung
    • Reduktion von Übergewicht
    • manuelle Lymphdrainagen
    • passendes Schuhwerk
    • Aufklärung des Patienten
  26. Was ist eine Thrombophlebitits?
    Entzündung einer oder mehrere oberflächlicher Venen durch Verlegung durch einen Thrombus
  27. Wie wird die Thrombophlebitis unterteilt? 2
    • Abakteriell
    • Bakteriell
  28. Was ist eine Abakterielle Thrombophlebitits?
    eine oberflächliche Vene in der sich eine Gerinnsel bildet entzündet sich
  29. Was ist eine Bakterielle Thrombophlebitits?
    durch Injektion oder Zugängen einer nicht Varikos veränderten Vene
  30. Nenne Symptome einer Thrombophlebitits! 8
    • Tumor
    • Rubor
    • color
    • Dolor
    • Functiolaesa
    • Beeinträchtigung des Wohlbefindens
    • unscharf begrenzte Rötung im Bereich der betroffenen Vene
    • Druckschmerzhafter Venenstrang
  31. Was wird in Pflege und Therapie gegen Thrombophlebitit getan? 8
    • Flex ex
    • Kühlen
    • Hochlagern
    • Abakteriell: Komprimieren, Heparingabe
    • Bakteriell: Antibiotika
  32. Was ist eine Lungenembolie?
    Plötzliche oder Schrittweise Verlegung der Lungengefäße, durch Thromben aus dem Venösen Gefäßsystem.
  33. Wie entsteht eine Lungenembolie? 2
    • meist Folge einer tiefen Bein- oder Beckenvenenthrombose
    • Verlegung der Lungenbahnen (widerstanderhöhung im kleinen Kreislauf => Rechtsherzinsuffizienz
  34. Welche Symptome hat eine Lungenembolie? 12
    • abhängig vom Ausmaß der Strombahnen verlegung
    • akute Atemnot
    • Zyanose
    • Husten evtl. Blutiges Sputum
    • Atemabhängige Thoraxschmerzen
    • Angst, Unruhe
    • Blässe
    • Schweißig
    • Symptome der Beinvenenthrombose
    • Halsvenen sind gestaut
    • Puls ist Arhythmisch und Tachykard
    • Atemfrequenz erhöht
  35. Wie wird eine Lungenembolie behandelt? 6
    • Schmerzbekämpfung
    • Sedierung
    • Heparingabe
    • Sauerstoff bis Beatmung
    • Entfernen des Embolus mittel Katheter
    • Rezidivprophylaxe nach Akutphase
  36. Welche Erstmaßnahmen müssen bei einer Lungenembolie durchgeführt werden? 10
    • Absolute bettruhe
    • OK hoch
    • Arzt info
    • Fenster öffnen
    • O2 Gabe nach AO
    • bei Atemnot entsprechend Hilfe
    • Vitalzeichen kontrolle
    • Schockhilfemaßnahme
    • Material für venösen Zugang
    • evtl. Verlegung auf ITS
  37. Welche Pflegemaßnahmen werden nach der Akutphase einer Lungenembolie durchgeführt? 10
    • bei Lysetherapie => Bettruhe
    • erschütterungen des Bettes vermeiden
    • OK hoch
    • bei Körperpflege helfen
    • keine Blähende oder Stopfende kost
    • Obstipationsprophylaxe
    • Flüssigkeitsbilanzierung bei Rechtsherzinsuffizienz
    • Thromboseprophylaxe
    • Atemtherapie
  38. Auf was muss bei der Krankenbeobachtung geachtet werden? 8
    • Atmung
    • Bewusstsein
    • RR
    • Puls
    • Hautfarbe
    • Temp.
    • AZ
    • Blutungen
  39. In welchen dingen muss der Patient bei der Gesundheitsberatung beraten werden? 2
    • über notwendigkeit der Thromboseprophylaxe aufklären
    • bei geringstem verdacht zum Arzt

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview