PsyPhy VII EEG

Card Set Information

Author:
RiniBini
ID:
137575
Filename:
PsyPhy VII EEG
Updated:
2012-02-25 09:11:53
Tags:
EEG
Folders:

Description:
EEG
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user RiniBini on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie sieht das EEG aus bei Manipulation an der Formatio Reticularis?
    FR verantwortlich fürs Wecken --> ARAS. Wenn Läsionen, dann Bewusstseinsstörungen --> Somnolenz bis Koma

    Bei Stimulation --> Weckreaktion
  2. Was ist das ARAS?
    Aufsteigendes retikuläres Aktivirungssystem

    • Aktivierungswirkungen der Formatio reticularis, eine „tonische“
    • und eine „phasische“. Das tonische System in der Formatio reticularis
    • des Mittelhirns reguliert über den Hypothalamus die Ausscheidung der Neurotransmitter (Nor-)Adrenalin und Serotonin,
    • die zur lange anhaltenden, tonischen Aktivierung und Dämpfung der
    • corticalen Aktivität führen und z. B. den Tag-Nacht-Rhythmus
    • beeinflussen.

    • Das phasische System für kurzzeitige Aktivierungen einzelner Rindenanteile hat sein Zentrum im medialen Thalamus. Wie eine Hülle liegen die reticulären Strukturen um die spezifischen Kerne der Sinnesorgane, die vom Thalamus in die sensorischen Projektionszentren
    • der Hirnrinde führen. Die unspezifischen, reticulären

    • Strukturen werden
    • hier durch Nebenleitungen sämtlicher Sinnessysteme konvergent
    • informiert und in Gang gesetzt, besonders von Impulsen aus dem Hautsinn
    • und aus dem Gleichgewichtsorgan.
  3. Physiologie des EEG
  4. Frequenzbänder des Spontan- EEGs
  5. Auswertung des Spontan-EEGs
    • Analog: Frequenzhistogramme
    • Digital: Fourieranalyse
  6. Frequenzhistogramme
  7. Fourieranalyse
  8. Was ist bei der Aufzeichnung des EEG zu beachten?
  9. Warum untersucht man in der PsyPhy ERPs?
    • ERPs = Reaktion auf einen Reiz- Beispiel: Wie verändert sich die Hirnaktivität bei einem unerwarteten Reiz?
    • Wichtig: Unterscheidung exogene und endogene Komponente- endogene ist die interessantere.

  10. Was sind exogene und endogene Komponenten?
    • Beispiel: N100 für exogen, P300 für endogen
  11. Welche Arten von ERPs gibt es?
    • exoogen und endogen
  12. Was sind ERPs?
  13. Auswertung von ERP
  14. Kennwerte der ERPs
  15. Voraussetzung für Averaging?

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview