Arzneimittel

Card Set Information

Author:
Melodramatisch
ID:
144171
Filename:
Arzneimittel
Updated:
2012-03-27 15:06:06
Tags:
ARznei
Folders:

Description:
Arzneimittel
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Melodramatisch on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was ist Analgeitka?
    Medikament zur Bekämpfung bzw. Hemmung des Schmerzempfinden.
  2. Welche möglichkeiten zur bekämpfung des Schmerzes gibt es? Nenne zwei Beispiele! 5
    • Verhindern der Bildung von Schmerzbotenstoffen (Paracetamol)
    • Störung der Erregung im ZNS (Morphine)
    • Durch Psychopharmaka
  3. in welche Gruppen werden Analgetika unterteilt? 3
    • einfache Schmerzmittel
    • Opioide Analgetika
    • Bedeutende Lokalanästhetika
  4. Wo und bei welchen Schmerzen wirken einfache Analgetika? 3
    • Wirken hauptsächlich im Gewebe, hemmen die Bildung von Schmerzbotenstoffen
    • bei vorübergehenden Schmerzen (Kopfschmerz)
  5. Welche Funktionen werden reversibel durch Anästhetika gehemmt? 4
    • Schmerzempfinden
    • Bewusstsein
    • Reflexe
    • Muskulatur
  6. Wie senkt Insulin den BZ? 5
    • steigert Glukoseabbau
    • verbessert die Aufnahme von Glukose in die Zelle
    • fördert die Bildung von Glykogen
    • hemmt Glykogenabbau
    • fördert die Bildung von Fetten und Eiweißen aus Glukose
  7. Was ist Humaninsulin? 1
    • ist in der Chemischen Struktur dem Menschlichen Insulin Identisch
    • wird meist Gentechnologisch hergestellt
  8. Was ist Insulin Analoga? 2
    • Veränderte Aminosäuresequenz
    • Gentechnologisch hergestellt
  9. Welche Insulinarten gibt es? Nenne je Wirkungseintritt und Wirkungsdauer! 6
    • Kurzwiksame Insuline (WE: 15- 30min, WD: ca. 6h)
    • Schnellwirksame Insuline (WE: sofort, WD: ca. 3h)
    • Verzögerungsinsuline (WE: 1-2h, WD:8-12h)
    • Mischinsuline
  10. Beschreibe die konventionelle Insulintherapie! 2
    • Ca. 30min vor Frühstück und Abendessen wird die
    • festgelegte Menge Mischinsulin gespritzt
    • Pat. muss sich streng an das vorgeschriebene
    • Ernährungsverhalten halten (errechnete Kohlenhydratmenge, Zeit der Insulin-Injektion,
    • Zeit der Zwischenmahlzeit)
  11. Beschreibe die Intensive Insulintherapie! 6
    • Hälfte des gesamten Tagesbedarfs wird mit Verzögerungsinsulin abgedeckt
    • entspricht eher den Physiologischen Verhältnissen
    • Flexibilität bei der Nahrungsaufnahme
    • BZ Messung und Dosis anpassung selber
    • BZ kurve besser im Griff
    • Verlangsamung der Entstehung und Spätfolgen
  12. Welche Komplikationen können bei einer Insulintherapie auftreten? 5
    • Allergische Reaktionen
    • Gefahr der Entgleisung
    • Fettschwund an der Injektionsstelle
    • Wechselwirkungen mit anderen AM (schilddrüsenhormone, Diuretika)
  13. Wie wirken Orale Antidiabetika?
    Regen den Pankreas zur Insulinproduktion an
  14. Welche Arten von Oralen Antidiabetika gibt es?
    • Sulfanylharnstoffe und Glinide
    • biguanide
    • Glitazone
    • Alpha-Glucosidease Hemmer
  15. WelcheNebenwirkungen können Orale Antidiabetika haben? 7
    • Hypoglykämie
    • aller. Reaktionen
    • gastroinsetinale beschwerden
    • Kopfschmerzen
    • Gewichtszunahme
    • beeinflussung der Leberenzyme
    • Meteorismus, Diarrhoe
  16. Welche Wirkung haben Beta-Blocker?
    setzen Schlagfrequenz und Kraft des Herzens herab, das führt zu verminderten O2 Verbrauch. Durch Blockieren der Beta-Rezeptoren.
  17. Wann werden Beta-Blocker angewendet? 5
    • Angina Pectoris
    • Herzinsuffizienz
    • Hypertonie
    • Hyperthyriose
    • HRST
  18. Welche Nebenwirkungen können Beta-Blocker haben? 11
    • Hypoglykämie bei Diabetikern
    • erschweren der Atmung
    • Benommenheit
    • Übelkeit
    • Müdigkeit
    • Bradykardie
    • Hypotones Kreislaufversagen
    • Kopfschmerzen
    • abnahme der Kontraktionskraft
    • Impotenz
    • Diarrhoe
  19. Wann sind Beta-Blocker Kontraindiziert? 4
    • Bradykarde HRST
    • AV-Block
    • DM
    • COPD
  20. Was ist Heparin? Wie wirkt es? 3
    • Körpereigenes Antikoagulanz
    • hebt Wirkung des bereits gebildeten Thrombins auf
    • verhindert die Thrombinbildung
  21. Wann ist Heparin indiziert? 4
    • Prohphylaxe und Therapie von venösen Thrombosen
    • Akutphase Herzinfarkt
    • Lungenembolie
    • verringerung Thromboemolischer Komplikationen
  22. Wie wirken Cumarine?
    Vit. K Antagonist => verhindern die Bildung von Prothrombin und den Aufbau der Gerinnungsfaktoren
  23. Wann sind indiziert? 6
    • Prophylaxe von Thromboembolien
    • für Langzeitanwendung
    • VHF
    • mechanischer Klappenersatz
    • Therapie von TVT
    • Therapie von Lungenembolie
  24. Wann sind Thrombozytenaggregationhemmer indiziert? 4
    • KHK
    • PAVK
    • VHF
    • Apoplex
  25. Wozu dient Fibrinolytika?
    Auflösung frischer Thromben
  26. Wann sind Fibrinolytika indiziert? 3
    • Thrombolyse bei akutem Herzinfarkt
    • Lungenembolie
    • Venenthrombose
  27. Welche Nebenwirkungen haben Protonenpumpenhemmer? 4
    • Gastrointestinale Störungen
    • Schwindel
    • Müdigkeit
    • Kopfschmerzen
  28. Wie wirken H2- Antihistaminika?
    Blockieren H2 REzeptoren des Histamins => unterdrücken von Magensäurebildung und Sekretion
  29. Welche Nebenwirkungen können H2 Antihistaminika haben? 4
    • Diarrhoe
    • Muskelschmerz
    • Schwindel
    • Hautausschlag
  30. Was sind Zytoprotektiva?
    Substanzen die durch verminderung der Aggressiven Magensäure und Förderung der schützenden Faktoren wirken.
  31. Was ist Antazid?
    Neutralisieren oder binden überschüssige Magensäure
  32. Wann sind Antazide Indiziert?
    Hyperazidität
  33. Welche Nebenwirkungen haben Antazide? 3
    • Diarrhoe
    • Obstipation
    • Rebound-Effekt
  34. Welche Therapeutischen Maßnahmen sind mit Antiasthmatika möglich? 2
    • Krampflösung der Bronchialmuskulatur durch beta2 Sympathoimetika und Thyophilin- Derivate
    • in schweren Fällen Glukokortikoid
  35. Was bewirkt Antitussiva?
    Hemmen das Hustenzentrum und verringern dadurch die Intensität und Häufigkeit der Hustenstöße
  36. Wann sind Antitussiva indiziert?
    bei trockenem Reizhusten
  37. Welche Nebenwirkungen hat Antitussiva? 5
    • Atemdepression
    • Sucht
    • Sedierung
    • Obstipation
    • Übelkeit
  38. Wie Wirken sind Expektorantion?
    verflüssigen den Schleim und erleichtern das abhusten und beschleunigen so die Entfernung von Bronchialsekret aus der Trachea und den Bronchien
  39. welche Nebenwikrungen weisen Expektorantien auf?
    gelgentlich störungen des MDT

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview