Das Endokrine System

Card Set Information

Author:
Melodramatisch
ID:
147737
Filename:
Das Endokrine System
Updated:
2012-04-15 13:42:33
Tags:
Hormone Endokrin
Folders:

Description:
Das Endokrine System
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Melodramatisch on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wofür wird das Endokrine System benötigt?
    Es ist notwendig für die Übermittlung von Informationen, welche die Grundlage für die Aufrechterhaltung der lebensnotwendigen Zellfunktionen und Stoffwechselleistung bilden.
  2. Beschreibe die Informationsübermittlung auf dem Humoralen Weg! 5
    • Verteilung mit dem Blutstrom im Gesamtorganismus
    • Beeinflussung aller Zellen deren Menbran über die entsprechenden Rezeptormoleküle verfügt
    • oder Transport über Carrier-Proteine in die Zelle
    • Verzögerter Wirkungseintritt => Langsame Freisetzung
    • Anhaltende Wirkung => Abbau dauert Minuten bis Stunden
  3. Welche Merkmale hat der Neurale Weg?
    • gezielte Wirkung
    • schneller Wirkungseintritt
    • zeitlich eng begrenzt
  4. Was sind Hormone? 4
    • Aktive Botenstoffe
    • werden über Drüsen abgegeben (Inkretorisch)
    • Gelangen auf den Blutweg zum Erfolgsorgan
    • man unterscheidet nach Funktionsweise
  5. Was sind Hypophyseotrope Hormone?
    • Werden im Hypothalamus gebildet gelangen dann in die Hypophyse
    • Realisinghormon: fördern Freisetzung von Hypophysen und Glandotropen Hormonen
    • Inhibitinghormone: Hemmen die Bildung weiterer Hormone
  6. Auf was wirken Glandotrope Hormone?
    wirken auf untergeornete Drüsen
  7. Auf was wirken Glanduläre Hormone?
    • Wirken auf Rezeptor oder Target-Zellen ein
    • verursachen Reaktion durch Stimulation
  8. Wo werden Gewebshormone gebildet?
    werden direkt am Wirkungsort gebildet
  9. Nenne die Aufgaben von Hormonen! 4
    • Stoffwechselfunktion koordinieren
    • Wachstums- und Reifungsfunktion
    • anpassen an Stresssituationen
    • Regulation der sexuellen Triebe
  10. Welche Hormone werden im Hypothalamus gebildet? Beschreibe diese kurz!
    • Realisinghormon: über den Blutweg zum Hypophysenvorderlappe, bewirkt dort die Ausschüttung von Glandotropen Hormonen
    • Inhibitinghormon: Hemmen die Wirkung und Freisetzung Glandotroper Hormone, werden über Neurosekretorische Zellen in den Hypophysen Hinterlappen Sekretiert
  11. Welche Aufgabe hat der Hypophysenhinterlappen?
    • speichert die Hormone die in der Hypothalamus gebildet und über die Neurosekretorischen Zellen dort hineingelangen
    • werden bei Nervalen Signalen ins Blut ausgeschüttet
    • ADH = Antidiuretisches Hormon
    • Oxitozin = fördert Wehentätigkeit, Gewährleistet Milcheinschuss
  12. Welche Aufgabe hat der Hypophysenvorderlappen?
    speichert Hormone die über den Blutweg hineingelangen
  13. Welche Hormone werden im Hypophysenvorderlappen gespeichert? 7
    • ACTH = Adrenokortikotophes Hormon (beeinflusst Nebennierenrinde)
    • TSH = Tyreotrophes Hormon (beeinflusst die schilddrüse)
    • FSH = Follikel stimulierendes Hormon (Eierstöcke und Hoden werden Stimuliert)
    • LH = Luteinesierendes Hormon (beeinflusst Eierstock und Hoden)
    • LTH = Laktotrophes Hormon (beeinflusst Milchdrüsen)
    • STH = Sumatutrophes Hormon (Wachstumshormon an Epiphysenfuge)
    • MSH = Melanozytenstimulierendes Hormon
  14. Welche Hormone werden wo, in dem Pankreas gebildet? 6
    • Alpha-Zellen: bilden Glukagon, BZ hoch
    • Beta-Zellen: Insulin, BZ runter
    • D-Zellen: Somatostatin, hemmet A u. B-Zellen
  15. Aus welchen Anteilen besteht die Nebennierenrinde? (Glandula suprarenalis)
    • Nebennierenrinde (Cortex Suprarenalis)
    • Nebennierenmark (Medulla Suprarenalis
  16. Durch welches Hormon wird die NNR stimuliert?
    ACTH (Adenokortikotrophes Hormon)
  17. Nenne die Hormone der NNR und beschreibe diese kurz!
    • Mineralkortikoide: greifen in Mineralstoffwechsel ein, beeinflussen den Wasserhaushalt
    • Glukokortikoide: greifen in den Glukosestoffwechsel ein, bewirken Glukoneogenese, wirkt entzündungshemmend
    • Androgene/ Androkortikoide: sammelbegriff für Männliche sexualhormone werden in Seydigschen Zellen produziert, kleine Mengen auch in NNR
  18. Welche Hormone werden im NNM gebildet? 6
    • Adrenalin: erregt Sympathikus
    • Noradrenalin: wirkt hauptsächlich an Gefäßen (Verengung)
    • Dopamin: Neurotransmitter im Gehirn
  19. Was schüttet die SD aus wenn sie durch TSH stimuliert wird? 2
    • Thyroxin
    • Trijodthyronin
  20. Welche Aufgaben haben T3 und T4 Hormone? 4
    • Steigern der Stoffwechselprozesse
    • Einfluss auf die Einstellung des Grundumsatzes
    • fördert das Wachstum
    • ordentliche Dirrerenzierung des Gehirns
  21. Welche Hormone schüttet die SD außer T3 und T4 aus? Beschreibe näher!
    • Calzitonin: senkt erhöhtem Kalziumspiegel im Blut
    • Parathormon: erhöht den Blut-Kalziumspiegel, vermindert Phosphatgehalt im Blut, erhöhte Kalziumfreisetzung aus Knochen, erhöhte Resorption des Kalziums aus dem Darm, Phosphatausscheidung über Niere wird angeregt
  22. Welches Hormon bildet die Zirbeldrüse?
    • Melatonin: wichtig für Pigmentierung der Haut
    • einfluss auf: Schlaf-Wachrhythmus, beginn der Geschlechtsreife
  23. Nenne ein Anabolika und was es beeinflusst!
    • Testosteron:
    • beeinflusst die Entwicklung der Samenzelle, Funktion der Prostata, und der Bläschendrüse
    • beeinflusst Peniswachstum
    • Ausbildung sekundärer Geschlechtsmerkmale
    • Beeinflussen den Beharrungstyp
    • beeinflusst die Stimme
    • beeinflusst Fettverteilung
    • Muskelmassenvergrößerung
  24. Was beeinflusst Östrogen und Gestagen? 6
    • Wachstum der Gebärmutter
    • Verdickung der Gebärmutterschleimhaut
    • Ausbildung sekundärer Geschlechtsmerkmale
    • Fettverteilung
    • Streuerung des Menstruationszyklus
    • erhalten der Schwangerschaft

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview