PW Käse

Card Set Information

Author:
Tomster
ID:
160181
Filename:
PW Käse
Updated:
2012-06-26 18:16:41
Tags:
PW Haslinger
Folders:

Description:
PW Käse
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Tomster on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Bestandteile einer Bewerbung? (RALLZ)
    • - Referenzen 
    • - Anschreiben
    • - Lebenslauf
    • - Lichtbild
    • - Zeugniskopie
  2. Auswahlkriterien zur Einstellung?
    • - Notenbild
    • - äußeres Erscheinungsbild
    • - Geschlecht
    • - Mobilität
    • - Alter
    • - Berufserfahrung
    • - Qualifikation
    • - Konfession
    • - Testergebnisse 
  3. Zur Einstellung mitbringen?
    • - Lohnsteuerkarte
    • - ärztliches Attest (nur auf Verlangen)
    • - Urlaubsbescheinigung

    • - Versicherungsnachweis /- ausweis
    • - polizeiliches Führungszeugnis (auf Verlangen)
    • - Personalbogen 
  4. Die Personalakte bildet ..... für die ........ Sie werden in der Regel ..... aufbewahrt. 
    Die Personalakte bildet die Grundlage für die Personalverwaltung. Sie werden in der Regel zentral aufbewahrt. 
  5. Personalakten bestehen aus...
    • - den Bewerbungsunterlagen
    • - den bei der Einstellung vorgelegten Unterlagen
    • - Vertragliche Vereinbarungen (Kopie des Arbeitsvertrages)
    • - Aufstellung der Tätigkeiten
    • - Bezüge und Abrechnungen 
  6. Was ist das Ziel von Beurteilungen?
    • Die Erstellung von Eignung und Befähigungen.
    • Die sind wiederum maßgebend für Beförderung evtl. Entgelterhöhung. 
  7. Woraus besteht eine Beurteilung? 
    • - Arbeitsbewertung (Schwierigkeitsgrad)
    • - Leistungsbewertung
    • - Persönlichkeitsbewertung 
  8. Beurteilungen sollten möglichst ....... und .......... sein. Deshalb werden relativ häufig ............................. verwendet. (....................)
    Beurteilungen sollten möglichst objektiv und gerecht sein. Deshalb werden relativ häufig Beurteilungsbögen verwendet. (Gefahr der Schematisierung)
  9. Leistungsbewertungen mit Noten sind problematisch, da.....
    sich nicht alle menschlichen Fähigkeiten, Verhaltensweisen oder Eigenschaften in Ziffern oder Buchstaben ausdrücken lassen.
  10. Das Arbeitsrecht umfasst ............., die sich auf in ...................................  geleistete Arbeit beziehen. Es regelt ...........................
    Das Arbeitsrecht umfasst Vorschriften, die sich auf in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Es regelt das Verhältnis von AG und AN.
  11. Das Arbeitsrecht umfasst ............ Recht (z.B. .................., ..................) und ............. Recht. Es befindet sich in vielen schwer zu überblickenden ................ (z.B. ..., ..., ..., ..... ).
    Das Arbeitsrecht umfasst öffentliches Recht (z.B. Arbeitnehmerschutz, Arbeitsgerichtbarkeit) und privates Recht. Es befindet sich in vielen schwer zu überblickenden Einzelgesetzen (z.B. BGB, HGB, GewO, Seemannsgesetz).
  12. Rechtliche Aspekte der Einstellung: info1, 3 & 14
    - In Unternehmungen mit Betriebsrat muss der Arbeitgeber dem Betriebsrat
    - Betriebsrat kann binnen ....  ...... 
    - stellt AG trotzdem ein muss er binnen..... 
    - gelingt ihm dies nicht muss AG den neu eingestellten AN innerhalb von.... 
    • über jede Neueinstellung informieren
    • - 1 Woche schriftlich, unter Angabe von Gründen, gegen die Einstellung Einspruch erheben
    • - 3 Tagen beim zuständigen Arbeitsgericht die Eilbedürftigkeit der Einstellung nachweisen bzw. die Ersatzzustimmung des Arbeitsgerichts einholen.
    • - 14 Tagen ab Rechtskraft des Arbeitsgerichtsentscheids wieder entlassen 
  13. Entlassung aus dem Arbeitsverhältnis:
    In der Regel sind am Tage des Ausscheidens dem AN folgende Arbeitspapiere auszuhändigen.... 
    • - LstK
    • - Nachweis über Soz.vers.- Beiträge
    • - Arbeitszeugnis einfach (qualifizierendes auf Anfrage)
    • - Urlaubsbescheinigung
    • - Nachweis über vwL  
  14. In jedem Betrieb müssen gewisse Vorschriften den AN barrierefrei zugänglich sein:
    • - Arbeitsschutzgesetze wie:
    • --Jug.Arb.-Schutz G.
    • --Mutterschutz. G.
    • --Arbeitszeitgesetz
    • --Unfalverhütungsschutzgesetze der BG

    • - Betriebsvereinbarung
    • - Tarifvertrag

    Dies wird vom Gewerbeaufsichtsamt kontrolliert 
  15. Bereits bei der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses,
    entsteht vor Vertragsabschluss ein gesetzliches Schuldverhältnis. Erläutere. ( AUE )
    Es begründet für beide Seiten Verpflichtungen:

    • - Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen,
    • - Unterrichtung über die von der anderen Seite gebotenen bzw.erwarteten Leistung,
    • - Ersatz von Reisekosten bei einer vom AG veranlassten
    • Vorstellung.
  16. Das Arbeitsvertragsrecht beinhaltet..
    • - Einzelarbeitsvertrag
    • - kollektives Arbeitsrecht 
  17. Das kollektive Arbeitsrecht beinhaltet..
    • - Betriebsvereinbarung
    • - Tarifvertrag 
  18. Nenne Rechtsgrundlagen des EAV (Einzelarbeitsvertrags)
    - BGB, HGB, GewO
  19. Durch AV-Abschluss entstehen beiderseitiger
    Leistungsverpflichtungen. Erläutere. ( LTD )
    • - Lohn, Geschuldete Dienste.
    • - Treuepflicht, Führsorgepflicht,
    • - Direktionsrecht, Gehorsamspflicht.
  20. Je nach AV können weitere Nebenpflichten begründet werden z.B. 
    dulden vonTorkontrollen, Reinigung des Kfz durch den Fahrer, Regalpflege für einenVerkäufer.

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview