BO Wein

Card Set Information

Author:
Tomster
ID:
160338
Filename:
BO Wein
Updated:
2012-06-27 20:58:32
Tags:
BO Wein
Folders:

Description:
BO Wein
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Tomster on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Der Sicherheitsbeauftragte wurde beauftragt...
    ...auf die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz in einem bestimmten Bereich im Betrieb zu achten. Er ist ein Arbeitskollege unter den anderen Arbeitskollegen.
  2. Was ist der Unterschied vom Sicherheitsbeauftragten zur Fachkraft für Arbeitssicherheit.
    Der Sicherheitsbeauftragte ist in seinem Bereich zuständig. Die Fachkraft für AS ist zertifiziert.
  3. Rechtliche Grundlage für den Sicherheitsbeauftragten.
    Im SGB 7 wird ein SB in Unternehmen gefordert, die regelmäßig mehr als 20 Mitarbeiter haben.
  4. Die Mindestanzahl der SB in einem Unternehmen wird wo entnommen?
    BGV A1 und dem Arbeitssicherheitsgesetz
  5. Was sind die 3 Aufgaben des SB?
    • Unterstützung des Unternehmers und der Vorgesetzten
    • Einwirkung auf die Vorgesetzten
    • Feststellen von Mängeln
  6. Welche Einwirkung soll der SB auf die Mitarbeiter haben?
    • sich sicherheitsgerecht verhalten
    • bereitgestellte Körperschutzmittel benutzen
    • selbst mithelfen, Unfall- und Gesundheitsgefahren aufzuspüren
  7. Der SB. Feststellen von Mängeln
    • Der SB sollte regelmäßig Betriebs- bzw. Bereichsbegehungen durchführen. 
    • Mängel sollten schriftlich festgehalten werden
    • Die Aufforderung zur Beseitigung wird an Vorgesetzten übergeben
  8. Wie können die Begehngen des SB aussehen?
    • des gesamten Tätigkeitsbereichs
    • Teilbegehungen
    • Schwerpunktbegehungen 
  9. Wer bestellt den Sicherheitsbeauftragten?
    Der Unternehmer. Das ist im SGB 7 geregelt.
  10. Auswahl von SB durch den Unternehmer.
    Er sollte ...
    bewährte und qualifizierte MA zu SB berufen, die fachlich überzeugen, sich charakterlich eignen
  11. Anforderungen an den SB..
    • - dass er dafür Interesse besitzt
    • - persönliche Autorität
    • - besitzt Vertrauen bei Kollegen und Vorgesetzten
    • - Geduld und Ausdauer
    • - notwendige Fachkenntnis 
  12. Der SB ist kein....
    Vorgesetzter und keine Sicherheitsfachkraft
  13. Wer sorgt für die außerbetriebliche Aus und Fortbildung des SB?
    • die Berufsgenossenschaft
    • BG übernimmt Kosten der Maßnahmen
    • Unternehmer muss Arbeitsentgelt fortzahlen
    • SB wird von BG mit Lehrmaterial usw. unterstützt 
  14. Innerbetriebliche Aus- und Fortbildung
    wird in der Regel vom Abteilungsmeister durchgeführt und wird von Sicherheitsfachkraft unterstützt
  15. Rechtstellung des SB
    • - übernimmt keine Verantwortung für Durchführung des Arbeitsschutzes
    • - kein erhöhtes straf- oder zivilrechtliches Risiko
    • - SB dürfen nicht benachteiligt werden
  16. Rechte und Pflichten des SB
    • Der SB hat
    • keine Kontrollbefugnisse,
    • keine Verfügungsgewalt und
    • keine rechtliche Verantwortung.
  17. Bildschirmshit: Bildschirm
    • flimmerfrei
    • dreh und neigbar
    • Positivdarstellung 
  18. Bildschirmshit: Tastatur
    • flexibel aufstellbar
    • vom Bildschirm getrennt 
  19. Bildschirmshit: Größe der Arbeitsfläche
    Tischfläche mindestens 160 x 80 cm
  20. Bildschirmshit: Oberfläche der Arbeitsfläche
    • frei von störenden Reflexionen und Spiegelungen
    • Arbeitsfläche darf nicht zu hell und nicht zu dunkel sein
  21. Bildschirmshit: Elektrifizierung
    Leitungsführende Kabelkanäle ohne scharfe Kanten und Ecken
  22. Bildschirmshit: Stuhl
    auf 5 gleichartigen Abstützpunkten oder gebremsten Rollen
  23. Bildschirmshit: Blendung
    Bildschirme Parallel zum Fenster
  24. Bildschirmshit: Klima
    • 20 - 26 Grad
    • Luftfeuchtigkeit 50 % 
  25. Bildschirmshit: Licht
    500 Lux
  26. Bildschirmshit: Lärm
    Beurteilungspegel 55 db

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview