Altklausuren Teil Gyn

Card Set Information

Author:
maffu
ID:
162451
Filename:
Altklausuren Teil Gyn
Updated:
2012-07-15 15:25:34
Tags:
Altfragen Gynäkologie
Folders:

Description:
Teilauszug Gynäkologie
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user maffu on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wodurch wird die Prognose bei Borderlinetumoren (BOT) beeinflußt?
    Durch den Nachweis von sogenannten invasiven Implantaten
  2. Welche der folgenden Organstörungen beim ungeborenen Kind ist eine typische Folgeerscheinung einer intrauterin durchgemachten Rötelninfektion?
    • Innenohrschädigung
    • Gregg-Trias: Herz-Auge-Ohr (Ductus arteriosus apertus + Katarakt + Innenohrschwerhörigkeit) 
  3. Welches Organsystem muss man besonders bei der antileukämischen Therapie beachten, da die Blasten sich dort einnisten können?
    ZNS 
  4. Bei welchem Vitamin bzw. Vitaminderivat ist ein teratogenes Potential bekannt?
    Retinoide
  5. Was sind die typischen drei klinischen Zeichen eines Aborts?
    Vaginale Blutung, Unterbauchschmerzen, vorangegangene Amenorrhoe
  6. Welche operative Therapie ist bei einem Endometrium-Carcinom Ic indiziert?
    Hysterektomie und Adnektomie und pelvine und paraaortale Lymphknoten
  7. Eine 18-jährige Frau stellt sich mit 28+4 SSW und Blutdruckwerten von 170/110 mmHg in der Kreißsaalaufnahme vor. Der Urinstix ist 3fach positiv auf Proteine. Die Patientin klagt über Augenflimmern und Oberbauchbeschwerden. Die Kindsbewegungen seien normal. Was ist die wichtigste erste Maßnahme?
    • Magnesium i.v.
    • Antikonvulsive Maßnahme bei drohender Eklampsie
  8. Was ist durch eine operative Hysteroskopie möglich?
    Endometriumablation
  9. Die antenatale Induktion der Lungenreife mit Glukokortikoiden verbessert das "outcome" Frühgeborener. Die Inzidenz welcher Erkrankung oder Komplikation der Frühgeburtlichkeit wird dadurch nachweislich gesenkt?
    Bronchopulmonale Dysplasie (BPD)
  10. Bei welchem Befund ist präoperativ zusätzlich zur Mammographie und Sonographie eine Magnetresonanztomographie der Mamma notwendig?
    Invasiv lobuläres Karzinom
  11. Welches stellt das Therapieprinzip der 1. Wahl beim Ovarial-Carcinom dar?
    Längslaparotomie, Kombinations-Chemotherapie
  12. Welches ist der wichtigste Hinweis auf eine Meningitis?
    Ausgeprägte Liquorpleozytose
  13. Für die kindlichen Folgen einer Exposition gegenüber mütterlichem Diabetes mellitus während der Schwangerschaft werden vor allem erhöhte Konzentrationen des folgenden Hormons verantwortlich gemacht:
    Insulin 
  14. Welches ist die typische postoperative Kombinationschemotherapie nach der Operation einer Ovarialkarzinoms?
    Carboplatin+Taxan
  15. Welches ist der interventionelle "Goldstandard" im Rahmen der Diagnostik und Therapie von Unterbauchschmerzen?
    Laparoskopie
  16. Eine 25-jährige Frau kommt mit einem positiven Schwangerschaftstest in die Praxis. Ab wann kann frühestens mit einer Herzaktion des Embryos gerechnet werden?
    6. SSW p.m.
  17. Eine Frau kommt in der 10. Schwangerschaftswoche zur genetischen Beratung. Sie wünscht eine invasive Pränataldiagnostik. Das vollständige Ergebnis sollte so früh wie möglich vorliegen. Welche Methode ist vorzuschlagen?
    Eine Analyse von Chorionzotten an Zellen der Kurzzeit- und der Langzeitkultur
  18. Welche Medikamentengruppe wird zur pränatalen Lungenreifeförderung verwendet?
    Glukokortikoide
  19. Welche der folgenden Kombinationen von Laborparametern weist direkt auf eine Leberfunktionsstörung im Sinne einer Cholestase hin?
    Erhöhung der Gallensäuren und des Bilirubins
  20. An welchem der folgenden Materialien kann eine Chromosomenanalyse durchgeführt werden?
    Kultivierte Fruchtwasserzellen
  21. Welche Stoffwechselstörung liegt der Phenylketonurie zu Grunde?
    Phenylalanin kann nicht in Tyrosin umgewandelt werden.
  22. Welche Symptome gehören zur Gregg-Trias?
    Katarakt, Vitium cordis, Taubheit
  23. Bei der Sentinel-Node-Technik:
    Werden 1 - 3 sogenannte Wächterlymphknoten entfernt
  24. In der Postmenopause ist physiologischerweise
    FSH hoch und Estradiol niedrig
  25. Wann ist die Varizellen-Infektion der Mutter für das Ungeborene besonders gefährlich?
    perinatal und die ersten Tage nach der Geburt
  26. Weltweit häufigstes Verhütungsmittel?
    Spirale (intrauterin Pessar)
  27. Wann darf die OPERATIVE vaginale Geburt eingeleitet werden?
    vollständig eröffneter Muttermund, Schädellage und eröffnete Fruchtblase
  28. Wann bezeichnet man eine Geburt als Frühgeburt?
    24.SSW - vor der vollendeten 37. SSW
  29. Schwangere 18 Jahre, im 32. Monat hat Augenflimmern, Protein im U-Stix 3fach positiv, 170/110 mmHG, was machen?
    • Magnesiumsulfatgabe 
    • *drohende Eklampsie 
  30. Wie unterdrücke ich bei einem Mann-zu-Frau-Transsexuellem die Hodenfunktion?
    Cyproteron in Kombination mit Estrogenen
  31. Eine 50jährige Frau, die bisher regelmäßig menstruierte, bekommt erstmals nach einem blutungsfreien Intervall von 6 Wochen eine Schmierblutung, die sich immer mehr verstärkt und in eine Dauerblutung übergeht. Die wahrscheinlichste Ursache der Blutung ist ein/eine
    Follikelpersistenz
  32. Was ist Transsexualität?
    • Psycho-soziales Phänomen, 
    • ICD-10: Der Wunsch (=psychisch), als Angehöriger des anderen Geschlechtes zu leben und anerkannt (=sozial) zu werden.
  33. Was gibt man um Follikelreifung zu fördern?
    rekombinantes FSH
  34. Frau, 37 mit mamma-ca - wann wäre ein Test auf BRCA2 sinnvoll?
    Wenn ein männliches Familienmitglied an Brustkrebs erkrankt ist!
  35. Wann ist eine In-vitro-Fertilsiation angezeigt?
    Bei Tubensterilität
  36. Wo findet man die häufigste EUG
    • Tube
    • *Ampulle 
  37. 68j, Frau, die oft Harndrang hat , auch nachts. Wenn sie es nicht schnell zum Klo schafft geht trotzdem Urin ab. Welche Inkontinenzform liegt vor?
    Dranginkontinenz 
  38. Eine präpostmenopausale Frau, inkontinent und depressiv.-Beckentraining erfolglos. Was tun?
    • Duloxetin
    • *SNRI, Behandlungsindikation bei Depression und Harninkontinenz 
  39. Wie groß ist die Häufigkeit von Gestationsdiabetes in Deutschland?
    • 5 %
    • *2010 3,7 % 
  40. Welche Befundkonstellation ist typisch für das HELLP-Syndrom?
    Hämolyse, erhöhte Leberwerte, Thrombopenie
  41. Für die Wirkung welches Tokolytikum besteht keine Evidenz?
    Magnesium
  42. Der Anteil an Kaiserschnitten an allen Geburten beträgt in Deutschland
    • 30 %
    • jedes dritte Kind 
  43. Bei einer Patientin mit einem gesicherten Endometriumcarzinom im FIGO-Stadium 1c nehmen sie welche Behandlung vor?
    Hysterektomie mit bds. Adnexotomie und Ausräumung der pelvinen und paraaortalen Lymphknoten
  44. Sie diagnostizieren bei ihrer Patientin ein Vulvakarzinom von 3cm Größe zwischen der kleinen und der großen Labie links. Regional verdickte Lymphknoten sind nicht zu tasten. Welche ist ihre primäre Therapie?
    Linkseitige Vulvektomie mit linkseitiger inguinofermorale LK-dissektion
  45. Ab welchem Alter sinkt die natürliche Fruchtbarkeit der Frau (bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr)?
    30
  46. Eine prämenopausale Frau mit Belastungsinkontinenz Grad II kommt zu ihnen in die Praxis. Ein mehrmonatiges physiotherapeutisches Training habe keine Besserung verschafft. Die Patientin wird zudem wegen Depressionen medikamentös behandelt. Welche Therapie würden sie als nächstes anstreben?
    • Duloxetin
    • *Außer, Sie wird schon mit MAO-Hemmern behandelt... Dann kontraindiziert, weil Serotonin-Syndrom. Dann OP mit Kolposuspension 
  47. Bei welcher Untersuchung kommen die Kriterien des ACR (American College of Radiology) zum Einsatz?
    Mammographie
  48. Um wieviel Prozent erhöht sich das relative Risiko für einen Abort bei der Durchführung einer Pränataldiagnostik (CVS, AC) im jeweiligen Stadium der Schwangerschaft?
    0,5 - 1 %
  49. Was ist eine Kontraindikation für die Verschreibung einer Minipille (Gestagen-Monopräparat)?
    Eine EUG in der Anamnese
  50. Was versteht man in der Gynäkologie unter einen Langzyklus im Rahmen einer kontrazeptiven Behandlung?
    Dauereinnahme der Pille für maximal 189 Tage
  51. Was ist eine gerechtfertigte Indikation für eine In-Vitro-Fertilisation?
    Tubarsterilität
  52. Berechnen sie mithilfe der Nägele-Regel den voraussichtlichen Geburtstermin, wenn die letzte Menstruation am 9.5.2010 war!
    16.2.2011
  53. Welchen Tumormarker bestimmen sie zur Verlaufskontrolle bei Vorliegen eines Chorionkarzinoms?
    ß-HCG
  54. Welches ist das häufigste Symptom, das auf die Prodromalphase eines eklamptischen Anfalls hindeutet?
    Augenflimmern
  55. Welche Medikamente verwenden sie um einen persistierenden Ductus arteriosus botalli zu verschließen?
    • Ibuprofen
    • NSAR
  56. Wie beraten sie eine junge BCRA1 positiv getestete Frau zum Thema Vorsorgeuntersuchungen?
    aus den Leitlinien: Tasten und Sono alle 6 Monate. MRT und Mammographie alle 12 Monate. Sono und MRT ab 25 Lj. oder 5 Jahre vor dem frühesten Erkrankungsalter in der Familie. Mammographie ab 30 Lj. MRT bis 55 Lj.
  57. Bei welcher Konstellation besteht bei einer Ratsuchenden am ehesten der Verdacht auf ein erhöhtes familiäres Risiko für Brustkrebs?
    • Frau mit 50 mit Mamma Ca, Mutter mit Eierstockkrebs
    • *BCRA erhöht Risiko für Mamma und Ovarial-Ca 
  58. Testikuläre Feminisierung beruht auf:
    Androgenresistenz
  59. Was ist die Komplikation bei vaginaler Beckenendlagengeburt?
    Hochschlagen der Arme
  60. Häufigste gynäkologische Ursache für ein akutes Abdomen bei Frauen?
    EUG
  61. Schwangere im 36 SSW+4, Blasensprung, nach 1h Fieber, Kind mit Infektionzeichen geboren. Häufigste Ursache?
    Betahämolysierende Streptokken B
  62. Wann macht man Chorionzottenbiopsie?
    11./12. SSW
  63. Frau 7, 15 pH, Serumbikarbonat 5, pCO2 20mmHg
    Metabolische Azidose respiratorisch teilkompensiert
  64. Verfahren zur Diagnose von gehäuftem (sog. Habituellem) Abort in der Frühschwangerschaft:
    Chromosomenanalyse
  65. Die Frau in 10. SSW will eine invasive pränatale Diagnostik. Diese soll möglichst vollständig sein. Was machen Sie:
    • CSV
    • (Chorionzottenbiopsie) 
  66. Bei einer chirurgischen Intervention mit Sentinel-Node-Technik wird/werden
    1-3 Lymphknoten entnommen
  67. Bei einem 16. jährigen Jungen ohne Pubertätszeichen führen welche Diagnostik durch?
    Morgendliche Bestimmung von LH und FSH
  68. Eine Mutter kommt mit ihrem 3 Wochen alten Kind zu ihnen. Sie stellen einen ausgeprägten Ikterus fest und bestimmen folgende Laborwerte: Gesamtbilirubin 13, konj. Bili 0,4. Die Mutter hat Blutgruppe A Rh positiv, das Kind Blutgruppe 0 Rh negativ.Welche Ursache bedingt den Ikterus am wahrscheinlichsten?
    Muttermildikterus
  69. Wann weißt eine Frau physiologischerweise eine Hyperprolactinämie auf?
    in der Schwangerschaft
  70. Was beinhaltet die Gregg-Trias?
    Innenohrschwerhörigkeit, Katarakt, Herzfehler
  71. Häufigste Ursache für ein Oligohydramnion
    • Nierenagenesie
    • Plazentainsuffizienz
    •  
  72. Frau Fieber 38,2 Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Bläschen u Ödem am Introitus Vaginae, was hat sie?
    primäre Herpes simplex Infektion
  73. Was kann man bei hypophysärem ADH Mangel geben?
    Desmopressin
  74. Welcher der aufgeführten klinischen Zustände ist eine typische Komplikation nach Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus?
    Pneumonitis
  75. Periventrikuläre Leukomalazie
    geht typischer Weise mit einer Diplegie einher
  76. Sonografisches Zeichen für Ovarial-Ca.
    Zystisch solide Strukturen
  77. Wie ist groß ist der Anteil der Schwangeren mit Gestationsdiabetes?
    5/100
  78. Wie viele Tage beträgt die HCG-Verdopplungszeit in der Frühschwangerschaft? (bis 30. Tag nach der Ovulation; HCG - humanes Choriongonadotropin)
    2-3 Tage
  79. Was ist ein Fibroadenom?
    Gutartiger Tumor aus zellulärem Bindegewebe
  80. Was ist eine Cerclage?
    Cervixverschluss durch Umschlingung
  81. Eine 28-jährige (30. SSW) Frau kommt zu Ihnen mit starken, hellroten Blutungen, stärker als in Menstruation. Sie hat keine Schmerzen oder andere Beschwerden! Welche Ursache ist am wahrscheinlichsten?
    • Plazenta praevia
    • *Keine Schmerzen! 
  82. Postmenopausale Frau, her2/neu negativ, Östrogenrezeptor positiv. Frage nach adjuvanter Therapie nach brusterhaltender Operation?
    • Aromatasehemmer
    • Medikamente der ersten Wahl sind Aromatasehemmer der dritten Generation. Bei erneuter Progression des Tumorgeschehens können Antiöstrogene, Östrogenrezeptor-Antagonisten und schließlich hoch dosierte Gestagene eingesetzt werden.
  83. Wann setzt man Trastuzumab ein?
    Bei Her2/neu positiven Mamma-Tumoren
  84. Was ist eine Kontraindikation zur brusterhaltenden Mamma-Ca-OP?
    Multicentrisches Mamma-Ca
  85. Was ist die sensitivste Möglichkeit, Brustkrebs zu diagnostizieren?
    MRT 
  86. Die Infektion mit welchem Erreger ist am häufigsten mit einer Embryopathie assoziiert?
    CMV
  87. Welches Hormon ist bei Gestationsdiabetes für die Schädigung des Kindes verantwortlich?
    Insulin
  88. Inflammatorisches Mamma-Ca, her2/neu negativ, Östrogenrezeptor negativ. Welches ist die Therapie der 1. Wahl?
    • Chemotherapie
    • *Bei Inflammatorischem CA und primär inoperablen T4 neoadjuvante Chemo
  89. Was trifft für eine “Stille Geburt” zu?
    Bei Kindern über 500g gibt es Mutterschutz
  90. Verdacht einer EUG. Sie machen einen Ultraschall, wo finden sie die Frucht am wahrscheinlichsten?
    Tube 
  91. Nicht-operative Therapie bei EUG?
    • MTX
    • Kontraindikationen sind Leber-, Nieren-, oder Bluterkrankungen, sowie eine ektope Schwangerschaft von > 3,5 cm
  92. Was ist ein typisches Frühsymptom beim Cervix-Ca?
    Vaginale Blutungen
  93. Komplikation bei dichorialer Zwillingsschwangerschaft?
    50% Frühgeburt
  94. In ihrer Sprechstunde beraten sie eine Mutter, die aus medizinischen Gründen nicht stillen kann. Sie leidet unter Asthma bronchiale und allergischer Rhinitis. Welche Nahrung empfehlen sie für ihren gesunden Neugeborenen?
    Hydrolysierte Hypoallergene Nahrung (HA-Nahrung)
  95. Frau in 13.SSW, im US verdickte Nackenfalte festgestellt. Sie ist besorgt und hätte gerne eine zytogenetische Pränataldiagnostik mit schnellstmöglichem Ergebnis. Was kann man anbieten?
    Chromosomenanalyse aus Chorionzotten
  96. In welcher Situation stellt sich die Indikation, Ratsuchenden mit Kinderwunsch eine Chromosomenanalyse aus dem Blut anzubieten?
    Die Frau hatte 3 Aborte in der Frühschwangerschaft
  97. Wo entsteht die Dysplasie bei einer CIN?
    Im Zentrum der Transformationszone
  98. Definition eines Sentinel-Lymphknotens?
    Der erste das Karzinom drainierende Lymphknoten
  99. Was ist allgemein eine Komplikation bei Zwillingsschwangerschaft?
    Frühgeburt
  100. Was beeinhaltet die Wertheim-Meigs OP?
    radikale Hysterektomie; Lymphadenektomie mit Entfernung des Binde- und Fettgewebes incl. Lymphbahnen und pelviner Lymphknoten medial und lateral der Arteria bzw. Vena iliaca communis, Vena iliaca externa und Vena iliaca interna; Ausräumung des parakolpischen Gewebes in der Fossa obturatoria bis auf den Beckenboden
  101. Wer führte die Laparoskopie in die Gynäkologie ein
    Frangenheim, (Hans Prof. Dr.)
  102. Häufige Komplikation bei Beckenendlage?
    Hochschlagen der Arme
  103. In welchem Fall muss eine sofortige Sektio durchgeführt werden:
    vorzeitige Plazentalösung
  104. Was ist häufigste Indikation in Deutschland für Kaiserschnitt?
    Beckenendlage
  105. Was stellt eine Präkanzerose dar?
    Atypische Hyperplasie des Endometriums
  106. Gesicherte schwere Dysplasie der Cervix uteri – Was als nächstes?
    Konisation
  107. Wodurch wurde in den letzten 10 Jahren beim Ovarial-Ca eine Prognose Verbesserung erreicht?
    Radikal OP und Tumordebulking
  108. Cervix-Ca Stadium FIGO III – Was ist schon mit befallen?
    Infiltration der Beckenwand
  109. 65-jährige Diabetikerin, geht zum Gyn wegen vaginaler Blutung. Hat Übergewicht und Hypertonus. Was ist erste Verdachtsdiagnose?
    Endometrium-Ca
  110. Mutter hat kurz vor Geburt ne Infektion, so dass Kind früher entbunden werden muss. Welche Erreger machen am häufigsten so eine Infektion? Oder so: Gebärende entwickelt unter der Geburt Fieber 38,5 – kriegt ihr Kind, das auch Fieber (?) zeigt – Welcher Keim hat es wohl verursacht.
    Streptokokken der Gruppe B
  111. Was kann man intrauterin therapieren?
    Anämie
  112. Was ist sekundärer Kaiserschnitt?
    Kaiserschnitt nach Einleitung der Geburt
  113. Downsyndrom mit Nackenödem in der 13 SSW, was machen?
    Chorionzoten Punktion der Plazenta
  114. Was wird in Deutschland nicht genügend über die Muttermilch dem Kind gegeben. So dass es täglich für ein Jahr zusätzlich gegeben werden muss!
    Vit. D
  115. Wie definiert man den Pseudohermaphrodismus?
    Als Pseudohermaphroditismus bezeichnet man, wenn das chromosomale Geschlecht und die innderen Geschlechtsorgane nicht mit den Genitalien und den sekundären Geschlechtsorganen übereinstimmen. Beispiele sind z.B. das Adrenogenitale Syndrom (weiblicher Pseudohermaphroditismus) oder die Komplette Androgenresistenz (männicher Pseudohermaphroditismus).
  116. Was ist Transsexualität?
     Form der Geschlechtsidentitätsstörung. Sie liegt vor, wenn ein Mensch körperlich eindeutig dem männlichen oder weiblichen Geschlecht angehört, sich jedoch als Angehöriger des anderen Geschlechts empfindet und danach strebt, sich auch körperlich diesem Geschlecht so gut wie möglich anzunähern.
  117. Zeichen bei Ultraschalluntersuchung für nahende Frühgeburt?
    Cervixlänge
  118. Was ist häufigster Herzfehler?
    Ventrikelseptumdefekt
  119. Welche Impfungen erhält ein Neugeborener im Alter von 2 Monaten?
    TdIPVap, Hib, HBV, Pneumokokken
  120. Definition der Amenorrhoe?
    • Primäre Amenorrhoe: Wenn bei einer Frau nach der Vollendung des sechzehnten Lebensjahres noch keine Menstruation aufgetreten ist.
    • Sekundäre Amenorrhoe: Wenn bei einer Frau die Menstruation für mehr als 3 Monate ausgeblieben ist. 
  121. Eine 25-jährige Frau kommt mit einem positiven Schwangerschaftstest in die Praxis. Ab wann kann frühestens mit einer Herzaktion des Embryos gerechnet werden?
    in der 6. SSW post menstruationem
  122. Wie unterdrücke ich bei einem Mann-zu-Frau-Transsexuellem die Hodenfunktion?
    Enanton Gyn (Cyproteron in Kombination mit Estrogenen)
  123.  Wie viele Kinder mit Trisomie 21 sind bei einer 35-jährigen Frau (ohne weitere Risikofaktoren) zu erwarten?
    1:350
  124. Ab wann spricht man bei Geschlechtsverkehr ohne Kontrazeption von primärer Sterilität?
    ab einem 1 Jahr
  125. Was wird bestimmt bei V.a. Pubertas tarda?
    LHRH-Test
  126. Was wird zur pränatalen Lungenreifeinduktion verwendet?
    Glucocorticoide
  127. Was Frühsymptom für Eklampsie?
    Augenflimmern
  128. Zwillingsschwangerschaft, welches Risiko für Gestosen ist erhöht?
    Präklampsie
  129. Operative Therapie Endometrium-Ca Ic
    Abdominale Hysterektomie, Adnektomie, pelvine Lymphonodektomie
  130. Wann ist eine neoadjuvante Chemotherapie bei Mamma-Ca sinnvoll?
    Tumor > 2cm
  131. Frau, 10.SSW möchte so schnell wie möglich Pränataldiagnostik mit Ergebnis so sicher und vollständig wie möglich.
    Chorionzottenbiopsie aus Kurz- und Langzeitkultur
  132. Was ist ein Hinweis in der ultrasonographischen Untersuchung auf drohende Frühgeburt
    Cervixlängenmessung
  133. Fetofetales Transfusionssyndrom ist bei welchen Zwillingen nicht zu erwarten?
    Bei Zweieiigen Zwillingen
  134. Was macht Hyperandrogenämie?
    Ovarialinsuffizienz
  135. Geburtsgewicht bei der 10. Perzentile. Was ist die häufigste Ursache?
    Plazentainsuffiienz
  136. Wo ist der Kindliche Kopf auf dem Beckenboden?
    Bei +4
  137. Was ist die häufigste Ursache für Oligohydramnion?
    Plazentainsuffizienz
  138. Was ist betroffen bei Cervix-Ca FIGO III?
    Der Tumor überschreitet den Uterus bis zur Beckenwand und in das untere 1/3 der Scheide
  139. Was ist das Entscheidende für die Prognose beim Ovarial-Ca postoperativ?
    • Das Grading
    • Etablierte Prognosefaktoren des Ovarialkarzinoms sind Tumorstadium (wichtigster Faktor), postoperativer Tumorrest, Alter, Allgemeinzustand, histologischer Typ sowie das Tumorgrading 
  140. Frau mit faustgroßem Ovarial-Tumor u Aszites. Was ist am wichtigsten für die Unterscheidung maligne, benigne?
    Vaginaler Ultraschall
  141. Frau mit Ovarial-Tumor. Laparoskopie, hist. gesichertes Ovarial-Ca, Chemo, dann R0 Resektion. Wie nennt man das?
    Intervall-OP
  142. Frau mit nephrot. Syndrom u Ödemen. Kein Ansprechen auf Glukokortikoide. Was tun?
    Immunsuppressiva 
  143. Was ist die häufigste Ursache für Gonnorrhoe der Genitalien beim Kind 2-12J?
    Sex. Missbrauch
  144. Kind Blutgr.A + Mutter 0-., jetzt Hämolyse und direkter Coombs-Test positiv, was tun?
    Austauschtransfusion
  145. 29-j Pap IV was jetzt?
    Kolposkopie u Biopsie
  146. Frau mit Endometrium-Ca G1 was tun?
    Abdominale Hysterektomie mit Adnektomie
  147. Frau Fieber 38,2 Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Bläschen u Ödem am Introitus Vaginae, was hat sie?
    Primäre Herpes simplex Infektion
  148. Warum kommt es zu immer mehr Mehrlingsschwangerschaften?
    Behandlung der Ovarialinsuffizienz mit Clomifen
  149. Was trifft für intrauterine Röteln-Inf. zu?
    Abortrate in ersten SSW am größten
  150. Wie schließt man bei Frau EUG aus?
    ß-HCG
  151. Ovarialzyste mit Stildrehung, was tun?
    • Lapraskopische Op
    • Wieder Entdrehen
  152. Häufigkeit des intrauterinen Fruchttodes in Deutschland
    3/1000
  153. Wodurch hat sich das Überleben beim Ovarialkarzinom verbessert?
    Radikale OP und Tumordebulking
  154. Kleine Fontanelle ist hinten zu Tasten, Kopf 2 cm oberhalb der Interspinallinie – Name dieser Position?
    Hinterer hoher Gradstand
  155. Was tun Sie als Erstes, wenn eine Schwangere in der 30 SSW, mit menstruationsstarken Blutungen kommt?
    US und Plazenta beurteilen
  156. Schwangere, 30. SSW, leidet an Bluthochdruck (150/110). Was geben Sie ihr?
    Alpha-Methyldopa
  157. Was sagen Sie in enem Beratungsgespräch einem Paar nach intrauterinem Fruchttod?
    Es wird standartmäßig ein Foto vom Kind gemacht, dass sich die Eltern so oft wie gewünscht anschauen können
  158. Im US: SSL 6mm, Dottersack intrauterin sichtbar, aber kein Herzton. Für was spricht das:
    • intakte Gravidität
    •  ssw6+4 ab 7. Woche auch HerzTON 
  159. Was ist kontraindiziert, wenn Faktor-V-Leiden und Thrombose mit LAE in der Vorgeschichte:
    Gestagen-Östrogenpräparat
  160. Akutes Abdomen und V.a. auf gynäkologische Ursache. Welche Diagnostik ist am gebräuchlichsten?
    Vaginaler Ultraschall
  161. Häufgste gynäkologische Ursache für ein akutes Abdomen?
    Adnexitis
  162. Cervix-Ca, typische Symptome?
    Vaginale Blutungen
  163. Wodurch wird die Prognose bei Borderlinetumoren (BOT) beeinflußt?
    Durch den Nachweis von sogenannten invasiven Implantaten
  164. Was bei HIV-kranker Schwangeren indiziert?
    Geplanter Kaiserschnitt
  165. Frau mit Hypertonus, postmenopausal Blutung, Diabetes, was tun?
    Fraktionierte Kürretage
  166. Gesicherte schwere Dysplasie der Cervix uteri – Was als nächstes?
    Konisation
  167. Was kann man intrauterin therapieren?
    Anämie
  168. Was bekommt das Baby mit Muttermilch?
    IgA
  169. Therapie der Wahl bei drohender Frühgeburt?
    Lungenreifung, Wehenhemmung, Bettruhe
  170. Frau mit BRCA1. Wahrscheinlichkeit für Mamma-CA?
    • 80%
    • Frauen mit einer BRCA1-Mutation haben ein Lebenszeitrisiko für die Entwicklung von Brustkrebs zwischen 60% und 80% (Antoniou et al 2003).
  171. bis wann Frühgeburt?
    vor Vollendung der 37. Woche
  172. Wann geschieht am wahrscheinlichsten eine HIV Infektion für das Ungeborene?
    perinatal

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview