Altklausuren Teil Päd

Card Set Information

Author:
maffu
ID:
162593
Filename:
Altklausuren Teil Päd
Updated:
2012-07-15 21:42:53
Tags:
Altfragen Pädiatrie
Folders:

Description:
Altklausurfragen aus der Gesamtklausur
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user maffu on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Ihnen wird ein Säugling im Alter von sechs Monaten zur Vorsorgeuntersuchung vorgestellt. Welchen der folgenden Meilensteine sollte das Kind bereits erreicht haben?
    freies Sitzen
  2. Welches Organsystem muss man besonders bei der antileukämischen Therapie beachten, da die Blasten sich dort einnisten können?
    ZNS
  3. Ein 14 Monate alter Junge wird zu Ihnen zur Mumps-Masern-Röteln (MMR) Impfung vorgestellt. In welchem Fall ist die MMR-Impfung kontraindiziert?
    Es besteht ein hochgradiger Verdacht auf einen angeborenen Immundefekt
  4. Ihnen wird der zweijährige Felix vorgestellt. Er leidet seit vier Tagen unter rezidivierendem Husten, ohne Auswurf, Fieber bis 38,4°C und Bauchschmerzen. Das CRP ist auf 2,6 mg/dl (normal 0,8 mg/dl) erhöht, die Leukozyten auf 19.000/nl (normal 14.000). Welche weiteren diagnostischen Schritte müssen Sie zur Diagnosesicherung als nächstes unbedingt unternehmen?
    • Ultraschall Abdomen und Röntgenthorax
    • *Um Appendizitis und Pneumonie auszuschließen 
  5. Bei einem 5 4/12 Jahre alten Patienten haben Sie pathologische Blasten im Knochenmark nachweisen können. Dadurch haben Sie die Diagnose akute Leukämie gestellt. Sie führen dann eine Immunphänotypisierung mittels fluoreszierender Antikörper duch. Diese sollen sich an welche Strukturen binden?
    Differenzierungsantigene
  6. Welche Symptomkonstellation gehört zu der typischen Varizelleninfektion?
    Fieber bis 39,5°C, Enanthem, vesikuläres Exanthem
  7. Sie stellen bei dem klinisch stabilen, zehn Monate alten Jan, der seit drei Tagen an akuter Enteritis mit bis zu 5 Stühlen pro Tag leidet, eine Dehydration mit trockenen Schleimhäuten und akutem Gewichtsverlust von 8% fest. Das Kind hat bisher Nahrung nicht verweigert. Sie schlagen den Eltern folgende Therapie vor:
    • stationäre Aufnahme und orale Rehydratation mit Elektrolyttee
    • bis 10 % Oral, darüber hinaus i.v.
  8. Bei welchem der folgenden enteropathogenen Erreger ist im Falle eines positiven Nachweises im Stuhl der Patientin auf jeden Fall eine antibiotische Eradikationstherapie indiziert?
    Clostridium difficile mit Kolitis
  9. Ihnen wird eine fünfjährige Patientin mit Dystrophie der Unterschenkelmuskulatur und einer Atrophie der Palmarmuskulatur vorgestellt. Die Bisherige Entwicklung der Meilensteine der Patientin verlief zeitgerecht. Bei der Erkrankung handelt es sich am ehesten um:
    • Eine Neurale Muskelatrophie (Charcot-Marie-Tooth)
    • Hereditäre motorisch-sensorische Neuropathien Typ I (HMSN I) beginnen meistens innerhalb der 1. Lebensdekade. Muskelschwäche und -atrophie an Unterschenkeln und Füßen stehen im Vordergrund. Später kommt es zu Schwäche und Atrophie der Handmuskeln. 
  10. Die antenatale Induktion der Lungenreife mit Glukokortikoiden verbessert das "outcome" Frühgeborener. Die Inzidenz welcher Erkrankung oder Komplikation der Frühgeburtlichkeit wird dadurch nachweislich gesenkt?
    Intraventriculäre Blutung (IVH)
  11. Eine 14-jährige Patientin stellt sich bei Ihnen mit seit mehreren Wochen Bauchschmerzen und blutigen Durchfällen vor. Zusätzlich klagt sie über rezidivierendes Fieber. Die wahrscheinlichste Diagnose ist:
    Colitis ulcerosa
  12. Sie werden zu einem Frühgeborenen von 26+1 SSW auf die Intensivstation gerufen. Das Kind ist 28 Stunden alt. Es wirkt apathisch und blass. Plötzlich treten Myokloni an allen Extremitäten auf. Die letzten Werte für Elektrolyte und Blutglucose lagen im Normbereich. Die Myokloni sistieren spontan. Es zeigt sich ein Hämatokrit-Abfall von 45% auf 35%. Welche apparative Diagnostik schließen sie nun an?
    • Schädelsonographie
    • *Intraventriculäre Blutung (IVH) 
  13. Welches ist der wichtigste Hinweis auf eine Meningitis?
    Ausgeprägte Liquorpleozytose
  14. Diagnostisch beweisend für eine Zöliakie (glutensensitive Enteropathie) ist der Nachweis
    endomysialer Antikörper
  15. Ein 18 Monate altes Kleinkind hat anamnestisch gehäuft Infektionen durch gramnegative Bakterien. die wahrscheinlichste Ursache dafür ist:
    • Das Baby hat einen B-Zell Defekt
    • Patienten mit angeborenem Immundefekten, die überwiegend das B-Zell-system betreffen, bilden nach Antigenkontakt keine oder nur unzureichend spezifische Antikörper. Typische Folgen eines primären B-Zell Defekts sind rezidivierende Infektionen vor allem durch bekapselte Bakterien und Staph. aureus. 
  16. Ein 13 5/12 Jahre alter Junge klagt seit 3 wochen über Schmerzen im rechten Knie. Sie lassen ein Röntgenbild des Knies anfertigen. Sie erkennen, dass Kortex und Medulla des distalen Oberschenkels pathologisch verändert sind. Außerdem beobachten Sie die Ausbildung von Spiculae. Um welche Erkrankung handelt es sich am wahrscheinlichsten?
    Osteosarkom
  17. Der 4 8/12 Jahre alte Paul hat seit gestern stecknadelkopfgroße Hautblutungen. Diese sind im Bereich der unteren Körperhälfte betont. Sie führen einen Rumpel-Leede-Test durch, der positiv ist. Die Mutter ist sehr beunruhigt. Welche Laboruntersuchung ist am wichtigsten?
    Blutbild
  18. Ihnen wird der vierzehnjährige Jonas vorgestellt. Sein Längenwachstum liegt seit der letzten Kontrolle unter der 3. Perzentile. Welchen Parameter erwarten Sie verändert, wenn Sie eine konstitutionelle Entwicklungsverzögerung annehmen?
    • IGF-BP3 normal, Knochenalter retardiert
    • *IGF-BP3 wird durch GH stimuliert und spiegelt somit die hypophysäre-hypothalamische Achse wieder 
  19. Ihnen wird die 16-jährige Clara vorgestellt. Sie leidet seit 5 Monaten immer wieder unter starken Kopfschmerzen, auch am Morgen und nachts im Bett, die Schmerzintensität hat sich in den letzten Tagen gesteigert. Lokalisiert sind die Schmerzen im Nacken und parietal beidseits. Welche Differenzialdiagnose müssen Sie zu allererst ausschließen?
    Tumor 
  20. Welche der folgenden Kombinationen von Laborparametern weist direkt auf eine Leberfunktionsstörung im Sinne einer Cholestase hin?
    Erhöhung der Gallensäuren und des Bilirubins
  21. Bei welcher Kinderkrankheit besteht ein erhöhtes Risiko für eine Nephritis als Folgeerkrankung?
    • Scharlach
    • Scharlach wird ausgelöst durch ß-hämolysierende Streptokokken. Durch die Immunreaktion gegen die Streptokokken kommt es zur Ablagerung von Immunkomplexen im Bereich der glomerulären Kapillarschlingen, Folge ist eine postinfektiöse Glomerulonephritis. Weiter kann es zu rheumatischem Fieber mit rheumatischer Endokarditis kommen. 
  22. Welches ist die häufigste Ursache für akutes Nierenversagen im Kindesalter?
    HUS
  23. Ihnen wird ein 3-jähriges kleinwüchsiges Mädchen vorgestellt. Welcher der Befunde spricht nicht für das Vorliegen einer Achondroplasie?
    • Sie leidet unter einer erhöhten Knochenbrüchigkeit mit mehr als zehn Knochenfrakturen
    • *spricht eher für Osteogenesis imperfecta 
  24. Spätestens ab dem 6. Lebensmonat sollte bei zuvor ausschließlich gestillten Kindern mit dem Zufüttern begonnen werden, es besteht sonst das Risiko einer Beeinträchtigung der neurologischen Entwicklung durch den Mangel an folgender Substanz?
    Eisen
  25. Welcher der aufgeführten klinischen Zustände ist eine typische Komplikation nach Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus?
    Pneumonitis
  26. Für welche der folgenden "kleinen Krankheitsbilder" der Kinderchirurgie gilt am ehesten eine generelle Operationsindikation?
    Hernia inguinalis
  27. Ein 4-jähriges Mädchen wird beim Kinderarzt vorgestellt, weil den Eltern aufgefallen war, dass im Bauch eine Walze zu tasten sei. Bei der körperlichen Untersuchung fällt Ihnen eine derbe Raumforderung im linken Mittelbauch von ca. 10 mal 8 cm auf, die nicht schmerzhaft ist. Welches ist die wahrscheinlichste Diagnose?
    Nephroblastom
  28. Welche Komplikation ergibt sich aus einer neu aufgetretenen pubertären Hypothyreose?
    Wachstumsstörung
  29. Woran leidet ein schwer krank wirkendes 18 Monate altes männliches Kleinkind mit hohem Fieber, starker Konjunktivitis, Husten, makulösem Exanthem, Hand- und Fußrückenödem und vergrößerten Halslymphknoten am wahrscheinlichsten?
    • Kawasaki-Syndrom
    • *Hauptsymptome: Hohes Fieber , Hautveränderungen an den Extremitäten (Palmar- und Plantarerythem), später Schuppung an Fingerspitzen, polymorphes Exanthem am Körperstamm, Lacklippen und Erdbeerzung, Konjunktivitis, vergrößerte seitl. Halslymphknoten 
  30. Ein 14-jähriger Jugendlicher zeigt eine rekurrierende schmerzlose Makrohämaturie (meist nach Infekt der oberen Luftwege) bei uneingeschränkter Nierenfunktion. Im Intervall ist er symptomfrei. Hierbei handelt es sich am ehesten um:
    IgA-Nephropathie
  31. Sie haben bei einem 10 Tage alten, reifen Neugeborenen mit Ikterus die Bilirubinkonzentration im Serum bestimmen lassen. Ergebnis: Bilirubin direkt: 3,1 mg/dl; Bilirubin gesamt: 16,3 mg/dl; An welche Differentialdiagnose müssen Sie bei dieser Befundkonstellation denken?
    • Galaktosämie
    • *bei dir. Bili über 1,5: Infektion, Metabolisch (Galaktosämie, Mukoviszidose), Cholestase (Gallengangatresie)
  32. Welche der folgenden Erkrankungen wird im erweiterten Neugeborenenscreening erfasst?
    Ahornsiruperkrankung
  33. Welche Stoffwechselstörung liegt der Phenylketonurie zu Grunde?
    Phenylalanin kann nicht in Tyrosin umgewandelt werden.
  34. Die supracondylären Humerusfrakturen werden in der Kinderchirurgie nach folgendem Einteilungsschema klassifiziert:
    Baumann
  35. Das metabolische Syndrom ist typischerweise durch folgenden Befund charakterisiert:
    Erhöhte Insulinresistenz
  36. Ein Neugeborenes ist am ersten Lebenstag schlapp, blass-ikterisch und tachykard. Bei der Blutuntersuchung fallen ein Hkt von 28%, ein stark positivier Coombstest und ein Gesamtbilirubin von 25mg/dl auf. Die Blutgruppe des Neugeborenen ist A Rh positiv. Aus der mütterlichen Anamnese geht hervor, dass bereits ein Kind mit der Blutgruppe A Rh positiv geboren wurde. Welche Diagnose trifft wahrscheinlich für dieses Kind zu?
    Anämie bei Rhesusinkompatiblität
  37. Kleinkind (ich glaub der war schon 10) ist nicht besonders schlau, trinkt neuerdings 3 Liter am Tag, uriniert viel und sieht schlechter. Hat Verkalkung im Hypophysenbereich
    Kraniopharyngeom
  38. Adipöses Mädchen war als Säugling zu schwach um zu trinken, hypoton etc.?
    Prader Willy Syndrom
  39. Wenn ein Kind M. Bruton hat
    muss es lebenslang gammaglobuline verabreicht bekommen
  40. Säugling hat seit gestern oder vorgestern 3-6mal Durchfall am Tag (grün stinkend)
    RotaVirus
  41. 16 Jährige hat sein 5 Monaten auch nachts und morgens Kopfschmerzen im Nacken und bds. parietal. Was muss man zuerst ausschließen?
    Tumor
  42. Was ist der typische Hauptbefund bei Neuroborelliose beim Kind?
    Periphere Facialisparese
  43. Was macht im nachhinein supraventrikuläre Tachykardien?
    Vorhofseptumdefekt
  44. Was trifft zur Menigitis zu?
    sind Diplokokken mit Kapsel
  45. Was trifft auf die Therapie bei Mukoviszidose zu?
    Hochkalorische Diät mit Fett und Pankreasenzymen
  46. Kind kommt vom Urlaub auf türkischen Bauernhof und hat Schwellung hinterm Schlüsselbein, Fieber seit 4 Wochen intermittierend aber gutes Allgemeinbefinden
    • Brucellose
    • macht Fieber im Intervall, kommt aus Tierkot (Bauernhof!), heißt auch Mittelmeerfierber (Türkei!) 
  47. Häufigster Grund für akutes kindliches Nierenversagen?
    HUS
  48. Kind hat seit 2 Monaten Miktionsstörung. Der Urolologe findes stark vergößerte Prostata im Ultraschall. Grund?
    Rhabdomyosarkom
  49. ALL wird beim Kind behandelt. Welche Komplikation muss man in der Anfangsphase befürchten?
    • Krämpfe
    • *Tumorlysesyndrom 
  50. Ihnen wird ein Säugling im Alter von sechs Monaten zur Vorsorgeuntersuchung vorgestellt. Welchen der folgenden Meilensteine sollte das Kind bereits erreicht haben?
    freies Sitzen
  51. 18mon altes Kind, Fieber, Konjunktivitis, Husten, makul. Exanthem, Hand und Fußrückenödeme, vergrößerte Hals-LK
    Kawasaki-Syndrom
  52. Kleinkind hat Fieber und bellender husten, inspiratorischen stridor:
    Pseudokrupp
  53. Kindesmisshandlung, Eltern wollen Kind mitnehmen, was tun?
    Obhut 
  54. Kind mit Fieber, stippchen, welches Medikament
    Penicillin V
  55. Was muss bei ALL Therapie als Kompartiment besonders mitbehandelt behandeln?
    • ZNS 
    • *MTX intrathekal
  56. Kind, will nicht mehr laufen, Petechien an Po und Beinen, vorher Infektion gehabt, jetzt kein Fieber
    Purpura Schönlein-Hennoch
  57. Knochenschmerzen, im Röntgenbild Mottenfraß und zwiebelschalenartige Läsionen
    Ewing-Sarkom
  58. Junge mit Anämie (Hb und MCV niedrig) und erhöhten Ferritin, LDH , neurospezifische Enolase hoch
    Neuroblastom
  59. Welche Komplikation bei Erwachsene mit Mittelmeerfieber?
    Amyloidose
  60. Kind hat Epilepsie und ist mit Phenytoin behandelt. Jetzt ist ein Lymphknoten gross, was hat es wahrscheinlich?
    • Phenetoin UAW
    • Lymphadenopathie ist wohl den NW von Phenytoin 
  61. Eine Hypothyreose bei einem pubertierende Kind, was für ein Risiko besteht?
    Wachstumsstörung
  62. Die Häufigkeiten der Todesursachen bei Kindern (in Deutschland) sind wie folgt verteilt (von Häufig nach selten):
    Unfall, Malignom, Infektion
  63. Welche typischen Symptome treten bei einer Infektion mit EBV auf?
    Lymphadenopathie, Hepatosplenomegalie
  64. Bei einem zweimonate alten Kind mit Rippenbrüchen und einem subduralen Hämatom liegt wahrscheinlich vor?
    Kindesmisshandlung
  65. Welche Symptomkombination entspricht einer typischen Varizelleninfektion?
    39,5° Fieber, Enanthem, vesikuläres Exanthem
  66. Eltern finden ihr Kind (8 Jahre) morgens neben dem Hochbett liegen. Ist erst etwas somnolent und kann nicht erklären wie es dorthin kommt. Klart dann auf. Auf dem Weg in die Schule wird er erneut somnolent und bekommt einen Krampfanfall mit Zuckungen der linken Körperhälfte. Daraufhin bring ihn die Mutter in die Notaufnahme. Temperatur 39 grad. Was tun sie?
    V.a. SHT - cCT und stationäre Beobachtung (regelmässige Kontrolle der Pupillen)
  67. Die Mutter v 2 J. Kind. Seit einigen Tagen schlapp, erbricht vor 1h, dabei Fieber v 37C, Minuten später beide Arme gestreckt, Hände gefaustet, gezuckt, die Augen verdreht, nicht ansprechbar – 1-2 min gedauert, danach normal. Das ist noch nie davor aufgetreten. Bei Aufnahme 39,2 . Diagnose?
    unkomplizierter Fieberkrampf
  68. Welche Medikamente verwenden sie um einen persistierenden Ductus arteriosus botalli zu verschließen?
    • Ibuprofen
    • *NSAR 
  69. Ein junges Mädchen mit Anorexia nervosa zeigt bei einer Laborkontrolle eine Hypokaliämie. Wie ist dieser Befund am ehesten zu erklären?
    Laxantienabusus
  70. Ein 11 Jähriger Junge leidet seit 2 Jahren an diffusen Schmerzen ,Übelkeit und Atemnot. Er geht nur sporadisch zur Schule und verlässt selten das Haus. Mit welcher Verdachtsdiagnose rechtfertigen sie als Hausarzt die Überweisung zum Kinderpsychiater?
    Somatisierungsstörung
  71. Welche Kombination bei kindlichem Herzfehler ist richtig?
    Aortenisthmusstenose: Blutdruckdifferenz zwischen rechtem Arm und Bein, duktusabhängig, Anurie/Oligourie
  72. 10,5 Jähriger Junge hat seit 2 Monaten Probleme beim Wasserlassen. Sein Großvater, der diese Beschwerden kennt, nimmt ihm mit zu seinem Urologen. Dieser stellt in der Ultraschall-Untersuchung fest, dass die Prostata des Jungen massiv vergrößert ist. Welche Ursache ist die wahrscheinlichste?
    Rhabdomyosarkom
  73. Eine mikrozytär hypochrome Anämie tritt beim Säugling aus welchem Grund am häufigsten auf?
    Eisenmangel
  74. Zu Ihnen kommt eine Mutter mit ihrem Kleinkind in stark reduziertem Allgemeinzustand, Fieber, Petechien an den Beinen und einem geröteten Rachen ohne Beläge. Seit dem morgen habe das kleine die Nahrung verweigert. Aufgrund welcher Differentialdiagnose leiten sie welche Diagnose bzw. Behandlung ein?
    Sepsis LP BE Aufnahme
  75. Kind mit gastrointestinalem Infekt, Diarrhö. Nach 5 Tagen Verschlechterung von AZ, Fieber, Leukos hoch, Thrombozytopenie, Bilirubin hoch, Crea 2,.. Mutter berichtet, dass das Kind nicht pinkelt. Die wahrscheinlichste Diagnose?
    HUS
  76. 10-jähriger Junge mit Wachstumsstillstand vorher auf 3. perzentile. Welche Diagnostik?
    Schildrüsenparameter im Serum
  77. Kind mit dysplastischen Nägeln, weitauseinanderliegenden Mamillen, Kleinwuchs
    Turner-Syndrom
  78. Ein 18 monatiges Kleinkind hat gehäuft Infekte mit gramnegativen Bakterien. Was vermuten sie?
    B-Zell Defekt
  79. Welches Organ muss bei Kindern mit ALL gesondert therapiert werden?
    ZNS
  80. Sie werden zu einem gerade geborenem Kind gerufen, was tachypnoisch ist, Nasenflügeleinziehungen u. interkostale Einziehung hat, nach 6h verschwinden die Symptome vollständig.
    Wet-lung
  81. Sie werden zu einem gerade geborenen Kind gerufen, wird immer wieder Zyanotisch, nach dem Absaugen wieder rosig, Mikrozirkulation in Ordnung? Die Mutter hatte Polyhydramnion. Was hat Kind:
    Ösophagusatresie
  82. 9 ½ j. Mädel aus Jemen, klein für Alter, schwerst mental retardiert, Körpergröße unter 3. Perz. Rö-hand zeigt Knochenalter, dass 3. Jahren entspricht. Diagnose?
    Angeborene Hypothyreose
  83. Thalasemie, Beta Hb Störung, Wie heißt dieses genetische Phänomen?
    Spleiß Mutation
  84. Auf einem Ausdruck lesen sie BRC1 c.1252A>T, was ist die Bedeutung?
    Mutation in kodierender DNA'
  85. Wann gibt man Vit. D- Prophylaxe:
    Auch bei ausschließlich gestillten Kindern
  86. Kind mit Rückenschmerzen, fühl sich schlapp, im Knochenmarkpunktion findet man Blasten, Peroxidase positiv.
    AML
  87. Spezifischer Marker bei ALL?
    Saure Phosphatase positiv
  88. Frühgeborenes 24 + 6 SSW, jetzt 3 Monate alt, Sauerstoffbedarf 25%, Röntgenthorax zeigt wabiges Bild, welche Diagnose?
    BPD
  89. Ein 3 Wochen altes Mädchen wird von der Mutter wegen eines Ikterus in deine Praxis gebracht. Das direkte Bilirubin beträgt 0,4, das indirekte 13,1. Die Mutter hat Blutgruppe A, Rh+, das Kind Blutgruppe 0, rh-. Welche der genannten Ursachen ist am wahrscheinlichsten?
    Muttermilchikterus
  90. Wie wird eine Zöliakie bewiesen?
    Zottenatrophie
  91. Welche Parameterkombination legt am ehesten den Verdacht auf einen Gallengangsverschluss nahe?
    Bilirubin und Gallensäuren
  92. Kleiner schwer kranker Patient mit Fieber, zervikaler Lymphknotenschwellung und Fußund Handrückenödemen hat am ehesten welche Krankheit?
    Kawasaki
  93. Bei einem 16. jährigen Jungen ohne Pubertätszeichen führen welche Diagnostik durch?
    Morgendliche Bestimmung von FSH und LH
  94. Welche genetische Veränderung passt zum Phänomtypus eines Prader-Willi-Syndroms?
    uniparentale maternale Disomie
  95. Eine Mutter kommt mit ihrem 3 Wochen alten Kind zu ihnen. Sie stellen einen ausgeprägten Ikterus fest und bestimmen folgende Laborwerte: Gesamtbilirubin 13, konj. Bili 0,4. Die Mutter hat Blutgruppe A Rh positiv, das Kind Blutgruppe 0 Rh negativ.Welche Ursache bedingt den Ikterus am wahrscheinlichsten?
    Es liegt ein Muttermilchikterus vor
  96. Bei einem 14-jährigen Jungen wurden nach mehrfachen Kniegelenksblutungen Gerinnungsuntersuchungen vorgenommen: partielle Thromboplastinzeit 59 s (Referenzwert 23 - 35 s), Thromboplastinzeit 100 %, Faktor VIII 80 %, Faktor IX weniger als 1 %, Thrombozyten 205/nl. Welche Diagnose trifft zu?
    • Hämophilie B
    • *Hämophilie A wäre Faktor VIII 
  97. Was beschreibt am ehesten das Gower-Zeichen
    Das Kind klettert beim Aufrichten aus der Bauchlage an den eigenen Beinen hoch
  98. Typisches Frühsymptom der Cystischen Fibrose?
    Mekoniumilieus
  99. Was sind die typischen Symptome einer Darmobstruktion im Neugeborenenalter?
    Abdominelle Distension, Nahrungsverweigerung, galliges Erbrechen, fehlender Mekoniumabgang
  100. 22 Stunden altes eutrophes Baby mit deutlichem Ikterus auch der Skleren, trinkt gut, 4% Gewichtsverlust, hämodynamisch stabil, was machen Sie?
    Stationäre Aufnahme und Blutabnahme zur Bilirubinbestimmung
  101. Ein 2 4/12 Jahre altes Mädchen, welches in der 26. Schwangerschaftswoche zur Welt kam, wird Ihnen wegen eines Tumors im linken Oberbauch vorgestellt. Sie lassen den Alpha-Fetoprotein-Wert bestimmen, der mit 150.000 ng/ml erhöht ist. Um welche Erkrankung handelt es sich am wahrscheinlichsten?
    • Hepatoblastom
    • *Frühgeburt ist Risikofaktor 
  102. 14-jähriger Junge mit salvenartigen, unstillbaren Hustenattacken. Alle Impfungen bis zum 4 Lebensjahr laut Empfehlung, danach Lückenhaft. Antibiose und codeinhaltige Antiussiva hatten kein Erfolg. Kein Fieber, Leukozytose 22/nl (22000), 80% lymphozytär. Was ist die wahrscheinlichste Diagnose?
    Pertussis
  103. Welche Symptome bei restriktiver Anorexia nervosa (BMI < 17,5)?
    Fühlt sich zu dick, Selbst herbeigeführte Gewichtsabnahme, Amenorrhoe
  104. Ihnen wird ein 3-jähriges kleinwüchsiges Mädchen vorgestellt. Welcher der Befunde spricht nicht für das Vorliegen einer Achondroplasie?
    Sie leidet unter einer erhöhten Knochenbrüchigkeit mit mehr als zehn Knochenfrakturen
  105. Neugeborenes nach Notsectio bei Placentalösung, es schreit nicht, ist blass, HF=60/min. Sie beatmen, HF steigt auf >100/min. Was ist der nächste Schritt?
    Blutabnahme zur Diagnostik
  106. Welche Impfungen werden von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (Stand 2010) für Kinder im Alter von 4 Monaten empfohlen?
    TDP, Hib, IPV, HB, Pneumokokken
  107. Ein 2 2/12 jahre alter Junge ist bei Ihnen wegen einer Zöliakie in Behandlung. Sie lassen wegen seiner Blässe ein Blutbild anfertigen. Es fallen Ihnen folgende Werte auf: Hb 7,5 g/dl, MCV 65 fl, RDW 18%. Was ist die wahrscheinlichste Ursache?
    Resorptionsstörung
  108.  Schlappes Neugeborenes mit deutlichem Ikterus, Gesamtbilirubin bei 25mg/dl. Kind ist A Rhesus+, Mutter hatte bereits ein A Rhesus-positives-Kind. Coombs-Test ist positiv. Welche Therapie?
    Austauschtranfusion
  109. 11-jähriger Junge mit pseudomembranösen Belägen, Splenomegalie, hohes Fieber, rubeoläres Exanthem, generalisierte Lymphknotenschwellung. Was ist die wahrscheinlichste Diagnose?
    Infektiöse Mononukleose
  110. Ein bis dahin gesunder 6 Monate alter Säugling beginnt plötzlich zu schreien und erbricht. Nach kurzer Pause wiederholt sich die Symptomatik, der Säugling ist blass-kollaptisch, schwitzt und wirkt ängstlich. Im Abdomen lässt sich ein walzenförmiger Tumor tasten. Bei der rektalen Untersuchung findet sich blutiger Schleim am Finger. Welche Diagnose kommt am ehesten in Betracht?
    Invagination
  111. Welche Erkrankung ist die häufigste Ursache für eine chronische terminale Niereninsuffizienz?
    Polyzystische Nierendegeneration
  112. Welche Aminosäuren können bei der Ahornsirupkrankheitwas nicht gespalten werden?
    Leucin, Valin, Isoleucin
  113. Mutter ist im Rahmen der U2 beim Kinderarzt, ist besorgt, wegen einer Brustdrüsenschwellung des Kindes, was tun?
    Nichts tun
  114. Ihnen wird ein 11-jähriger Junge vorgestellt. Sein Längenwachstum liegt seit der letzten Kontrolle unter der 3. Perzentile. Welche Parameter erwarten sie verändert wenn sie eine konstitutionelle Wachstumsverzögerung annehmen?
    Knochenwachsum retardiert, IGF3BP normal
  115. In ihrer Sprechstunde beraten sie eine Mutter, die aus medizinischen Gründen nicht stillen kann. Sie leidet unter Asthma bronchiale und allergischer Rhinitis. Welche Nahrung empfehlen sie für ihren gesunden Neugeborenen?
    Hydrolysierte Nahrung (HA-Nahrung)
  116. Kind aus Türkei mit Blickparese nach vertikal (Parinaud-Syndrom), Kind kann auch nicht mehr so gut nach oben gucken. MRT besagt Raumforderung. Wo kann diese sich befinden?
    Pinealisregion
  117. Ein 15-jähriger Patient aus dem Libanon hatte vor 3 Jahren ein retroperitoneal gelegenes Rhabdomyosarkom. Er wurde mit systemischer Chemotherapie und Operation behandelt. Er stellt sich jetzt regelmäßig in der Nachsorgesprechstunde vor. Sie veranlassen jedes Mal ein Blutbild. Was wollen Sie dadurch am ehesten ausschließen?
    Leukämie
  118. Welche Leistung sollte ein Kind im 12. Lebensmonat erbringen können?
    Es sollte an Möbeln entlang gehen/laufen können
  119. Was geht einer subsklerosierenden Panenzephalitis (SSPN) voraus?
    Masern
  120. Welche wichtige Ursache einer Pubertas tarda muss bei der Differentialdiagnose ausgeschlossen werden?
    Kraniopharyngeom
  121. Kind mit septischer Granulomatose (CGD). Wo Gendefekt?
    Granulozyten
  122. Welche Lokalisation ist für eine atopische Dermatitis im frühen Säuglingsalter am ehesten typisch?
    Wangen und Kopfhaut
  123. Welchen hauptsächlichen Vorteil hat die Versorgung von Neugeborenen nach Sektio in einem separaten Raum gegenüber der Versorgung im OP?
    Wärme
  124. Ein Frühgeborenes wird nach Atemnotsyndrom nach Hause entlassen. Mit was für einem Impfstoff sollte es gegen RSV geimpft werden?
    Immunglobuline
  125. 2-jähriges (???) Kind mit mikrozytärer, hypochromer Anämie. Was ist die häufigste Ursache in diesem Alter?
    Eisenmangel
  126. Welcher Allergie-Typ bei Rhinokonjuktivitis
    Typ I
  127. Gower Zeichen bei welcher Muskeldystrophie?
    Duchenne
  128. Kind geistig retardiert, mikrozephalus, neigt zu Krampfanfällen?
    Angelman-Syndrom
  129. Was macht bei Kindern oder Neugeborenen am häufigsten Infektionen?
    Viren
  130. Wann gibt man Konjugatimpfstoffe mit Kapselantigen?
    in den ersten 2 Lebensjahren
  131. Gegen welche Serotypen der Meningokokken kann man Impfen?
    A/C/Y/W135
  132. Therapie der Wahl beim Atemnotsyndrom?
    Surfactant
  133. Wie definiert man Pseudohermaphrodismus?
    Als Pseudohermaphroditismus bezeichnet man, wenn das chromosomale Geschlecht und die innderen Geschlechtsorgane nicht mit den Genitalien und den sekundären Geschlechtsorganen übereinstimmen.
  134. Junges Kind 2 5/12 Mädchen – Hat ein palpablen Tumor linkseitig im Bauch mit 1000fach erhöhtem a-Fetoprotein - Welcher Tumor ist es?
    Hepatoblastom
  135. Juvenile Arthritis bei Kindern – welche vorangegangene Infektion?
    Streptokokken Serotyp A 
  136. Kind hatte Infekt, kann nun plötzlich nicht mehr laufen – Taubheitsgefühl nahm von distal zu ( => GBS). Was ist bei Lumbalpunktion pathologisch erhöht? Oder So: Ein Kind kriegt nach einem Gastroinfekt Muskelschwäche, schlaffe Lähmungen
    Proteine
  137. Frühgeborenes Kind wird mit Sauerstoff nach Hause entlassen. Es hat im Röntgen-Thorax ein „wabiges Bild“. Was hat es?
    Bronchopulmonale Dyplasie
  138. Was gibt man Neugeboren um PDA zu schließen?
    • Indomethazin
    • *NSAR 
  139. Ein 14-jähriger Jugendlicher zeigt eine rekurrierende schmerzlose Makrohämaturie (meist nach Infekt der oberen Luftwege) bei uneingeschränkter Nierenfunktion. Im Intervall ist er symptomfrei. Hierbei handelt es sich am ehesten um:
    IgA-Nephropathie
  140. Periventrikuläre Leukenzephalopathie
    Typische Komplikation: spastische Diplegie
  141. Was überprüfte ich bei eine Kind mit Petechien an distalen Extremitäten und positivem Rumpel-Leed-Test am ehesten?
    Blutbild
  142. Wie viele Kinder mit Trisomie 21 sind bei einer 35-jährigen Frau (ohne weitere Risikofaktoren) zu erwarten?
    1:350
  143. Was wird bestimmt bei V.a. Pubertas tarda?
    LHRH-Test
  144. Häufigste Ursache für distale Radiusfraktur
    Sturz
  145. Frühgeborenes (28.SSW) jetzt 1 Monat alt, wächst nicht mehr, Hkt 23 %,Apnoe/Bradykardie
    Hämorrhagische Ventrikelblutung
  146. Häufigste Ursache für BPD Bronchopulmonale Dysplasie?
    Hyperoxie
  147. Häufigste Ursache für infektiöse Gastroenteritis bei Kleinkinder in BRD?
    Rotavirus
  148. Prävention NEC (Nekrotisierende Enterocolitis)?
    Muttermilch, Lungenreife, Probiotika
  149. 6 Monate alter Säugling, Trinkunlust, Gewichtsstillstand, neuerdings Obstipation, tastbarer Bauchtumor. Was am ehesten?
    Invagination
  150. Frühzeichen für CF?
    Mekoniumileus
  151. Kind wird schnell müde, Schmerzen in beiden Beinen. Möchte immer öfter, dass die Mama seine Brotbox trägt. Blass.
    Leukämie
  152. Ab wann sollte Kind Pinzettengriff können?
    9 Monate
  153. Makulopapulöses Exanthem, feinfleckig, zerviko-nuchale LK-Schwellung
    Röteln
  154. Symptom bei chronisch-terminaler Niereninsuffizienz?
    Hyperkaliämie
  155. Welchen Parameter bei Leukämie-Therapie und gleichzeitiger Diuretikagabe überwachen?
    • Harnsäure
    • *Tumorlysesyndrom 
  156. Bei welcher Erkrankung wird Imatinib angewendet?
    CML
  157. Häufigste Ursache für chronisch-terminale Niereninsuffizienz bei Kindern?
    Minimal Change GN
  158. Hyperaktives und kontaktscheues Kind
    Fragiles X
  159. 7 Wochen alter Säugling erbricht zunehmend, erst Gewichtsstagnation, dann Gewichtsabnahme. Diagnose?
    Pylorusstenose
  160. Wie kann man ein Prader-Willi-Syndrom sicher nachweisen?
    Maternale uniparentale Disomie
  161. Was ist sicher eine bakterielle Infektion?
    CRP leicht erhöht, IL-6 leicht erhöht
  162. 2-jähriges mit subakut sklerosierender Enzephalitis. Was hat es (gehabt)?
    Masern
  163. Kind hat 40°C Fieber für 4d, schreit schrill, dann entfiebert es und bekommt rasch ein makulopapulöses, konflurierendes Exanthem. Was hat es?
    Exanthema subitum
  164. Frau mit nephrot. Syndrom u Ödemen. Kein Ansprechen auf Glukokortikoide. Was tun?
    Immunsuppressiva
  165. Kind mit Hemiparese, MRT, Tumor im Seitenventrikel. Was ist es?
    Ependymom
  166. 6 Wo. Kind erbricht im Schwall. Sie diagnosizieren eine Pylorusstenose. Wie dringlich ist die OP?
    Elektiv nach Elyteausgleich
  167. Kind KM-Punktion Peroxidas-pos.?
    AML
  168. Was ist am häufigsten mit rheumat. Fieber assoziiert?
    Tonsillopharingitis
  169. Komplikation bei Mumps?
    Pankreatitis
  170. Kind Schnupfen gehabt, jetzt Hüftschmerzen, Glenkserguss im Sono, was ist es?
    Coxitis fugax
  171. Warum gibt man bei Azidose nicht mehr HCO3-, was macht es?
    • Hypokaliämie
    • Natriumbikarbonat wird daher erst bei pH-Wert <7,10 gegeben (nicht allg. empfohlen!). 
  172. Was kann man bei hypophysärem ADH Mangel geben?
    Desmopressin
  173. Was trifft zu für die Entwicklung eines Kindes?
    nach 1 Jahr hat sich das Geburtsgewicht verdreifacht
  174. Antibiotische Therapie von Scharlach
    Penicillin
  175. 5-Jährige mit rezidivierenden HWI. Welche Untersuchung ist indiziert?
    Miktionszystogramm
  176. Kind 6 Jahre hat Harnwegsinfekt, welches Antibiotikum?
    Cefaclor
  177. Nach Gabe von Surfactant, kann Kind besser Atmen und hat besser o2-Sättigung. Was lag vor?
    Atemnotsyndrom
  178. Kind mit Leukämie bekommt unter anderem Diuretika (Furosemid), auf welchen Parameter sollte man besonders achten?
    Harnsäure
  179. Mädchen 18 Jahre alt, bisher noch nicht in der Pubertät, ist klein, Mamillen und Schambereich nicht vollständig entwickelt, was ist wahrscheinlich?
    Turner-Syndrom
  180. Sie haben bei einem 10 Tage alten, reifen Neugeborenen mit Ikterus die Bilirubinkonzentration im Serum bestimmen lassen. Ergebnis: Bilirubin direkt: 3,1 mg/dl; Bilirubin gesamt: 16,3 mg/dl; An welche Differentialdiagnose müssen Sie bei dieser Befundkonstellation denken?
    • Galaktosämie
    • *Bei Erhöhung beider: Galaktosämie 
  181. Vitamin D wird Kindern bei Osteopenie zusätzlich verabreicht, wie kann der Arzt sehen, ob genug?
    Kalzium im Serum
  182. Kind 6 Jahre hat alle vorgesehenen Stiko-Impfungen. Nach einer Angina Tonsillaris, bekommt es ausgehend von der Leiste ein Exanthem (kleinfleckig). Was hat es?
    Scharlach
  183. Warum Augenkontrolle bei Frühgeborenen?
    Frühgeborenenretinopathie
  184. Knochentumor mit Mottenfraß und Zwiebelschalen im Röntgenbild?
    Ewing-Sarkom
  185. Neugeborenes hat nach 4 Tagen noch kein Mekonium abgesetzt. Enorm geblähtes Abdomen, galliges Erbrechen, Spiegelbildung im Röntgen?
    • Cystische Fibrose
    • Mekoniumileus,oder?
  186. Rö-Thorax: wabiger Umbau des Lungengewebes
    BPD
  187. Reifes bisher unauffälliges Neugeborenes zuckt zuerst mit dem rechten Arm/der rechten Hand, dann auch mit dem rechten Mundwinkel, nach 10 Minuten wieder weg, was ist es am Ehesten? nach Sistieren: Moro unauffällig, Reflexe beidseitig regelgerecht auslösbar, Rekapillarisierungszeit.
    Hypokalziämie
  188. Wann spricht man bei einem Kind von Adipositas?
    BMI> 97. Perzentile
  189. Welcher Pat am ehesten steril?
    • 45 X
    • Turner-Syndrom = Ovariendysgenesie (keine Östrogene, Gestagene) --> Infertilität ?!
  190. Was ist bei einer Patientin mit ALL in den ersten Tagen der Therapie zu befürchten?
    Krampfanfall (Tumorlysesyndrom)?
  191. Kind mit supraclaviculärem Tumor 2 mal 3 cm, schmerzlos. milz 2cm über rippenbogen. kein fieber. was ist das am wahrscheinlichsten??
    Lymphom
  192. Häufigste Ursache für postinfektiöse Nephritis?
    Scharlach
  193. In welchem Median können Kinder frei laufen
    • 15 Monate
    • zwischen 15-20 Monaten frei Laufen 
  194. Was macht MCAD-Mangel?
    Nicht ketotische Hypoglycose
  195. Junge, hyperaktiv, schmales Gesicht, Ohren:
    Fragiles X Syndrom
  196. Welcher Test bei Pubertas tarda:
    LHRH
  197. Kind über 40 Grad Fieber, makulopapulöses Exathem, konfluierend:
    • Masern
    • Makulopapulöses Extanthem gibt es z.B bei Masern und Röteln -> Masern konfluierend, Röteln nicht konfluierend
  198. Wann Einsatz Konjugatimpfstoffe mit Kapselantigen?
    In ersten 2 Lebensjahren
  199. Was hat bei Kind mit ß-Thalassämie major größten Einfluss auf die Prognose?
    Transfusionstherapie + Chelatbildner
  200.  ß- Thalassämie….Welche Organe geschädigt?
    Herz, Leber und endokrine Drüsen
  201. Welche Symptomkonstellation gehört zu der typischen Varizelleninfektion?
    Fieber bis 39,5°C, Enanthem, vesikuläres Exanthem
  202. Bei welcher Erkrankung wird Imatinib gegeben?
    CML
  203. Periventrikuläre Leukomalazie
    geht typischer Weise mit einer Diplegie einher

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview