euthyreote Struma

Card Set Information

Author:
Youki
ID:
164977
Filename:
euthyreote Struma
Updated:
2013-01-14 05:57:54
Tags:
Endokrinologie Schilddrüse
Folders:

Description:
ÄB 29I30/12
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Youki on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Schilddrüse:
    Laborwerte
    • TSH: 0,4-2,5mU/l (2,5-4,0=Grenzbereich)
    • fT3: 2,2-5,5pg/ml Serum
    • fT4: 0,6-1,8ng/dl Serum
  2. euthyreote Struma:
    Inzidenz
    • 1. endemisch: ca 30% der deutschen Bevölkerung; w=m
    • 2. sporadisch: w:m= 4:1 bei erhöhtem Hormonbedarf ( Schwangerschaft, Stillzeit, Pubertät...)
  3. euthyreote Struma:
    Pathogenese
    • 1.intrathreoidaler Jodmangel bei der endemischen Sruma:
    •    Aktivierung intrathreoidaler Wachstumsfaktoren
    •    ( IGF1, EGF) - Hyperplasie der Thyreozyten

    • 2. Schilddrüsenhormonmangel:
    •      - TSH-Sekretion - Hypertrophie der Thyreozyten
  4. euthyreote Struma:
    Einteilung WHO
    • 0: nur sonographisch erkennbar
    • 1: tast- aber nicht sichtbar
    • 2: tast- und sichtbar
  5. euthyreote Struma:
    Komplikationen
    • 1. tracheale Probleme: Verdrängung, Einengung, Tracheamalazie
    • 2. Schilddrüsenautonomie
    • 3. Entwicklung kalter Knoten ( hiervon 4% maligne)
  6. euthyreote Struma:
    Diagnostik
    • Basisdiagnostik:
    • TSH, Sonographie

    • weiterführende Diagnostik:
    • fT3, fT4: normal
    • Calcitonin (medulläres Ca?)
    • Szinti (Autonomie, kalter Knoten?)
    • Feinnadelpunktion (bei unklaren kalten Knoten)
  7. sonographische Malignitätskriterien Schilddrüse
    • 1. Echoarmut
    • 2. Mikrokalzifikationen
    • 3. unscharfe Begrenzung/kein Halo-Effekt
    • 4. intranoduläre Vaskularisation
    • 5. Durchmesser > 1
  8. Indikation zur Feinnadelpunktion bei Struma nodosa
    euthyreote, kalte Schilddrüsenknoten (Ausschluß Autonomie) mit sonographischen Malignitätskriterien >1cm (deutsche Empfehlung)
  9. Indikation zur Szintigraphie bei Knotenstrumen
    • - Knoten >1cm  einmalig, unabhängig vom TSH, um eine Autonomie nicht zu übersehen
    • - bei multinodösen Strumen, um funktionell nicht autonome Knoten zu identifizieren, die hinsichtlich ihrer Dignität beurteilt werden müssen

    • Standard:^99mTc-Pertechnetat
    • Suppressionsszinti mit LT4 zur Aufdeckung von autonomen Arealen
  10. euthyreote Struma:
    Therapie
    • Konservativ:
    • Jod-Substitution (Struma ohne Autonomie) (Erw. 200ug, Kinder 100ug)
    • Kombination Jod + LT4
    • => bei konservativer Therapie regelmäßige Kontrollen (u.a. niedrig normale TSH-Werte)

    • operative Therapie:
    • große symptomatische Knotenstrumen
    • geringster V.a. Malignität

    • Radiojodtherapie:
    • Verkleinerung bis 50% des Ausgangsvolumens
    • bei KI einer OP

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview