EKT Technische Thermoplaste.txt

Card Set Information

Author:
Free3eze
ID:
196383
Filename:
EKT Technische Thermoplaste.txt
Updated:
2013-01-29 16:42:19
Tags:
Technische Thermoplaste
Folders:

Description:
Technische Thermoplaste
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Free3eze on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Nenne 6 wichtige technische Thermoplaste!
    • PA
    • PBT
    • POM
    • PC
    • PMMA
    • COC
  2. Nenne Eigenschaften der Familie der Polyamide!
    • teilkristalliner Thermoplast mit Tg = 50-60 °C
    • Gebrauchstemperatur je nach Type bis über T = 120 °C
    • Hohe Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit
    • Hoher Verschleißwiderstand, gute Gleiteigenschaften
    • Beständig gegen Säuren und Laugen, Kraftstoffe und Öle
    • Je nach Type starke Wasseraufnahme (mit deutlicherÄnderung der Eigenschaften)
    • Häufig mit Faserverstärkung (GF und teilweise CF)
  3. Nenne Anwendungsgebiete von Polyamiden und Beispiele!
    • Mechanisch und thermisch hochbeanspruchte Formteile
    • Automobil: Motorraumanwendungen, Kraftstoffleitungen, Ansaugsysteme, Ölwannen, Zahnräder, Laufrollen
    • Elektrik: Schalter, robuste Gehäuse (dünnwandig!)
    • Verpackung: Zwischenlage in Mehrschichtfolien (Barrierewirkung)
    • Bau: Befestigungselemente
  4. Wofür steht PBT?
    Nenne Eigenschaften!
    • Polybutylenterephtalat
    • teilkristalliner Thermoplast mit Tg = 60 °C
    • Gebrauchstemperatur bis T = 150 °C
    • gute Wärmeformbeständigkeit
    • Sehr gute Maßhaltigkeit
    • Sehr geringe Wasseraufnahme
  5. Nenne Anwendungsgebiete von PBT und Beispiele!
    • Mechanisch und thermisch hoch beanspruchte Formteile mit hoher Maßbeständigkeit und Dimensionsstabilität
    • Automobil: Elektronikteile in Steuerungen: ABS, ESP, Fensterheber, Schiebedachrahmen, Wischerarme etc.
    • Elektrik: Elektronikteile in Steuerungen, Steckverbinder, Lampenfassungen, stark thermisch beanspruchte Teile in Haushaltsgeräten
    • Extrusion: Kabelummantelungen, Borsten, technische Vliese
  6. Wofür steht POM?
    Nenne Eigenschaften!
    • Polyoxymethylen (Polyacetal) POM-Homopolymer, POM-Copolymer
    • Sehr hohe Härte und Steifigkeit, aber trotzdem zäh und elastisch
    • gute Abriebfestigkeit, sehr gute Gleiteigenschaften
    • hohes Rückstellvermögen
  7. Nenne Anwendungsbeispiele für POM!
    Anwendungen: Präzisionsteile wie Zahnräder, , Ventile, Steckverbindungen, Schnappverschlüsse, Möbelbeschläge
  8. Wofür steht PC?
    Nenne Eigenschaften und Anwendungen!
    • Polycarbonat (PC, z. B. Makrolon)
    • Visiere, Automobilverscheibungen (Streu- und Abdeckscheiben), CD, DVD, (Korrektur-, Schutz-, Sonnen-) Brillengläser, Wasserflaschen, Massiv- und Stegplatten, (medizinische) Gehäuse

    • Bis zu 90%-Durchlässigkeit für sichtbares Licht
    • Absorbtion von UV-Strahlung
  9. Was passiert wenn PC mit UV-Licht bestrahlt wird?
    Was kann man dagegen unternehmen?
    • Vergilbung und Minderung der Schlagzähigkeit durch Absorbtion der UV-Strahlung
    • UV-Stabilisator
  10. Wofür steht PMMA?
    Nenne Eigenschaften!
    • Polymethylmethacrylat (PMMA, z. B. Plexiglas)
    • größte Oberflächenhärte und damit die beste Kratzfestigkeit von allen thermoplastischen Kunststoffen
    • Farblosigkeit (ausgezeichnetes Streuverhalten bei relativ geringem Lichtverlust)
    • witterungs- und alterungsbeständig
  11. Nenne Anwendungsbeispiele von PMMA!
    Stegplatten, Kratz- und bruchfeste Sonnenbrillen, Lesehilfen, Ferngläser, Fresnel-Linsen in Overheadprojektoren und OP-Leuchten, Küvetten oder Dialysesets, Tageslichtelemente, Display am Handy, Sichtfenster der Mikrowelle, Skala am Autoradio, Lichtkuppeln, Balkonverkleidungen, Vordächer
  12. Was sind COC?
    Nenne Eigenschaften!
    • Zyklische Olefine (COC, z. B. Topas)
    • Hohe Steifigkeit und Festigkeit
    • hohe Transparenz
    • gute (Wasserdampf-)Barriereeigenschaften
    • gute Verträglichkeit mit anderen Polyolefinen (vor allem PE-LLD)
    • geringe Schwindung und Verzug
    • hoher Glanz
  13. Nenne Anwendungsbeispiele für COC!
    (Bonbon-) Verpackung, Küvetten, Kosmetikverpackungen, Titerplatten
  14. Nenne wichtige Eigenschaften von Hochtemperaturkunststoffen!
    • Hohe Temperaturbeständigkeit
    • Sehr gute mechanische Eigenschaften: Steifigkeit, Festigkeit, Härte
    • Sehr gute chemische Beständigkeit
    • Inhärente Flammwidrigkeit (ohne Additive)
    • Hohe Dimensionsstabilität
    • Verbesserung der mechanischen Eigenschaften durch Faserverstärkung möglich
  15. Nenne Ursachen für die hohe Temperaturbeständigkeit von Hochtemperaturkunsstoffen!
    • Aliphatisch gebundene Heteroatome in der Hauptkette: Erhöhung der Temperaturstabilität durch Erhöhung der Polarität
    • Erhöhung der Kettensteifheit und der Reaktionsträgheit
    • Polymere mit Heterocyclen in der Hauptkette:
    • Sterische Steifheit durch gebundene Ringsysteme, die nur an wenigen Stellen durch frei drehbare Einfachbindungen unterbrochen sind
    • Energetische Steifheit durch polare Nebenvalenzkräfte bei den Heteroatomen
  16. Nenne 3 Beispiele für Kunststoffe mit "Aliphatisch gebundenen Heteroatome in der Hauptkette"!
    PEEK, PSU, PPS
  17. Nenne 3 Beispiele für Polymere mit Heterocyclen in der Hauptkette!
    PAI, PMI, PPA
  18. Ordne PEEK, PA66, PS, PPA, PPS und PP nach ihrer Glastemperatur!
  19. Ordne PEEK, PA66, PS, PPA, PPS und PP nach ihrer Wärmeformbeständigkeit!
  20. Ordne PEEK, PA66, PS, PPA, PPS und PP nach ihrer Dauergebrauchstemperatur!
  21. Stelle die Verläufe für dem temperaturabhängigen Dynamischen Schubmodul und den temperaturabhängigen Zug-Modul von ABS, als Vertreter der Standard-Thermoplaste, und von PSU, als Vertreter der Hochtemperaturkunsstoffe, gegenüber!
    • Temperaturabhängiger dynamischer Schubmodul:
    • Einsatztemperatur von ABS T < 90 °C
    • Einsatztemperatur von PSU bis T = 170 °C
    • Temperaturabhängiger Zug-Modul:
    • PSU => Konstanter Zug-Modul bis T = 150 °C
    • ABS => Zug-Modul fällt schon für T > RT deutlich ab
  22. Wofür steht PPS?
    Wie ist PPS aufgebaut?
    Nenne Eigenschaften!
    • Teilkristalliner Thermoplast
    • Tg = 88 °C, Tm = 288 °C
    • Gebrauchstemperatur bis T = 240 °C
    • Hohe Festigkeit, Steifigkeit und Härte
    • Hohe Formbeständigkeit in der Wärme
    • Geringe Feuchtigkeitsaufnahme < 0,1 %
    • Hohe Maßbeständigkeit
    • Hohe Witterungs-, Strahlen- und Chemikalienbeständigkeit
    • Hohe Flammwidrigkeit
  23. Nenne Einsatzgebiete für PPS und Beispielanwendungen!
    • Mechanisch, thermisch, elektrisch und chemisch sehr hochbeanspruchte Formteile mit hoher Formgenauigkeit
    • Elektrotechnik: Isolationsteile, Kohlebürstenhalter, Gehäuse, Sensoren, Lampenfassungen
    • Apparatebau: Heißwasserzählerteile, Pumpenteile, Thermostate
    • Fahrzeugbau: Kraftstoffeinspritzanlagen, Ventile, Pumpen
    • Haushaltsgeräte: Griffleisten für Herde, Formteile für Heizungs- ,Lüftungs- und Klimaanlagen
    • Beispiel: Anwendung in Benzinpumpe
  24. Wofür stehen PSU/ PES?
    Wie sind sie aufgebaut?
    Nenne Eigenschaften!
    • amorpher Thermoplast
    • Tg = 190 °C
    • Gebrauchstemperatur bis T = 170 °C
    • Konstanter E-Modul bis T = 150 °C
    • Hohe Transparenz
    • Hohe Festigkeit und Steifigkeit
    • Gutes tribologisches Verhalten
    • Günstiges Brandverhalten
    • Gute Hydrolysebeständigkeit
  25. Nenne Einsatzgebiete von PSU und Anwendungsbeispiele!
    • Mechanisch, thermisch und elektrisch hochbeanspruchte Konstruktionsteile, vor allem, wenn Transparenz verlangt ist:
    • Elektrotechnik: Schalterteile, Relaisteile, Spulenkörper, gedruckte Schaltungen
    • Fahrzeugbau: Bauteile im Motorraum, Fahrzeugheizungen, Getriebeteile, Lampenfassungen, Scheinwerferreflektoren
    • Haushaltsgeräte: Teile für Bügeleisen, Haartrockner, Heizgebläse, Kaffeemaschinen, Antihaftbeschichtungen, Mikrowellengeschirr
  26. Wofür steht PEEK?
    Wie ist es aufgebaut?
    Nenne Eigenschaften!
    • Teilkristalliner Thermoplast
    • Tg = 143 °C, Tm = 335 °C
    • Günstiges Gleit- und Verschleißverhalten
    • Hohe Chemikalien- und Strahlenbeständigkeit
    • Gebrauchstemperatur bis T = 260 °C
    • Schwer entflammbar
  27. Nenne Einsatzgebiete von PEEK und Anwendungsbeispiele!
    • Ausnutzung des guten Verhaltens im Brandfall und der Wärme- und Chemikalienbeständigkeit
    • Luftfahrtindustrie: Flossen, Flügelklappen, Nasenkappen, Sitze (Airbus A380)
    • Maschinen- und Fahrzeugbau: Hochleistungsformteile wie Lagerkäfige, Zahnräder, Dichtungsringe, Ventilfederteller
    • Elektrotechnik: Draht- und Kabelummantelungen, flexible Leiterplatten, Offshorestecker
    • Medizintechnik: Endoskopiegriffe, Hüftgelenkprothesen, Wirbelkörper
  28. Wofür steht PAI?
    Wie ist es aufgebaut?
    Nenne Eigenschaften!
    • Amorpher Thermoplast (durch Vernetzung evtl. auch Duroplast)
    • Tg = 380 °C
    • Hohe Festigkeit in einem breiten Temperaturbereich (-240 °C < T < +370 °C)
    • Hohe Thermoformstabilität und Wärmeformbeständigkeit
    • Günstiges Gleit- und Abriebverhalten
    • Hohe Strahlenbeständigkeit
    • Geringe Ausgasverluste im Vakuum
  29. Nenne Einsatzgebiete von PAI und Anwendungsbeispiele!
    • Bauteile mit guten mechanischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften bei gleitender Reibung ohne Schmierung auch bei hohen Temperaturen
    • Luft- und Raumfahrt: Strahltriebwerks- und Kompressorteile, Dichtungen, Laufräder, Sandwichkonstruktionen mit Titanlegierungen
    • Elektrotechnik: Isolierfolien, elektronische Verbindungselemente, Spulenkörper, Kabel- und Drahtummantelungen
    • Fahrzeugbau: Kolbenringe, Bremsbeläge, Vergasergehäuse
  30. Wofür steht PMI?
    Wie ist es aufgebaut?
    Nenne Eigenschaften!
    • Geschlossenzelliger, vibrationsfester Hartschaumstoff
    • Gebrauchstemperatur bis T = 235 °C
    • Hohe Festigkeit
    • Hohe Wärmeformbeständigkeit
    • Gutes Kriechverhalten
    • Außergewöhnliches Steifigkeits - Gewichts - Verhältnis
  31. Nenne Einsatzgebiete vom PMI und Anwendungsbeispiele!
    • Kern von Sandwichstrukturen
    • Flugzeugbau: Kernwerkstoff für Serienstrukturbauteile (Klappen, Stringer), Hubschrauberrotorblätter
    • Schiffsbau: Kern im Rumpf bzw. zwischen den Aufbauten
    • Automobilbau: Kern für Karosseriebauteile
    • Sonstiges: Sandwichkerne für Hochleistungsfahrradrahmen, Alpinskikerne, Satellitenbauteile, Modellbau
  32. Wofür steht PPA?
    Nenne Eigenschaften!
    • Polyphtalamid
    • Teilaromatisches, teilkristallines Polyamid
    • Tg = 127 °C, Tm = 310 °C
    • Gebrauchstemperatur bis T = 180 °C
    • Hohe Festigkeit und Steifigkeit
    • Gute thermische Eigenschaften
    • Hohe Maßbeständigkeit, niedrige Schwindung, geringer Verzug
    • Geringe Wasseraufnahme
    • Hohe Chemikalienbeständigkeit
  33. Nenne Einsatzgebiete von PPA und Anwendungsbeispiele!
    • Einsatz im Austausch gegen teure Hochleistungskunststoffe wie PPS
    • Elektrotechnik: Relaisgehäuse, Steckverbinder, Sensoren, IC-Gehäuse, Spulenkörper, Bürstenhalter
    • Fahrzeugbau: Bauteile im Motorraum, Ölwannenentlüftungen, Messfühlerhalterungen, Bauteile im Kühlwasserkreislauf, Pumpenteile, Ladeluftkühler
    • Haushaltsgeräte: Elektromotorteile, Sicherheitsteile
  34. Was sind LCP?
    • Liquid Crystalline Polymers
    • Die Molekülketten von Flüssigkristallinen Polymeren bilden in der Schmelze Flüssigkristalline Phasen. Dabei orientieren sich die Polymerketten aufgrund zwischenmolekularer Wechselwirkungen parallel zu Überstrukturen an und gleiten unter Scherbeanspruchung aneinander entlang. Daraus resultiert eine sehr niedrige Schmelzeviskosität. Es lassen sich somit im Spritzgießprozeß sehr dünnwandige Strukturen füllen und feinste Details konturgetreu abbilden.
  35. Nenne Anwendungsbeispiele für LCP!
    • Typ. Anwendungen:
    • Fassungen und Sockel
    • Spulen, Schalter, Steckverbinder
    • Chip-Träger
    • Dentalwerkzeuge
    • Chirurgische Instrumente

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview