Hyperaldosteronismus

Card Set Information

Author:
Youki
ID:
198087
Filename:
Hyperaldosteronismus
Updated:
2013-09-25 13:34:29
Tags:
Endokrinologie NNR
Folders:

Description:
Herold 2011
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Youki on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. primärer Hyperaldosteronismus:
    Ep
    primärer Hyperaldosteronismus= Conn-Syndrom

    • 5-10% der Hypertoniker
    • häufigste Ursache einer sek. HTN
  2. primärer Hyperaldosteronismus:
    Ät
    • - 2/3 idiopathisch durch meist bilatere NNR-Hyperplasie (selten Hypokaliämie)
    • - 1/3 durch Adenome (ausgeprägteres Bild mit Hypokaliämie)
    • - selten familiär
    • - Karzino=Rarität
  3. primärer Hyperaldosteronismus:
    Klinik
    • - häufig oligo-/asymptomatisch
    • - meist schwer einstellbare Hypertonie
    • - selten klassische Trias mit HTN, Hypokaliämie, metabolische Alkalose

    Symptome: Muskelschwäche, Krämpfe, Paräasthesien, Durst, Polyurie, cardiovaskuläre Folgeschäden
  4. primärer Hyperaldosteronismus:
    Labor
    • - Plasmaaldosteron hoch, Renin runter
    • - ARQ hoch
    • - ggf Kalium runter, met. Alkalose
    • - keine Hypernatriämie!!!
    • - Aldosteron(metabolite) im 24h-Urin erhöht
  5. primärer Hyperaldosteronismus:
    Diagnose
    • - Screeningtest:
    • Aldosteron/Renin/ARQ (ARQ falsch + bei ß-Blocker, - bei ACE/AT1/Aldactone)
    • - Bestätigungstest:
    • Kochsalzbelastungstest (=2l 0,9%NaCl ohne Suppression des Aldosterons)
    • Fludorcortison-Suppressionstest

    • weitere Diagnostik zur Subtypenabklärung:
    • MRT/CT
    • Orthostasetest (= IHA: Anstieg von Aldosteron; Adenom:Abfall von Aldosteron)
  6. primärer Hyperaldosteronismus:
    Therapie
    • IHA: Spironolacton (50-100mg/d), evtl K-sparende Diuretika
    • APA: Adrenalektomie nach initialer Spironolactonbehandlung
  7. sekundärer Hyperaldosteronismus:
    Ät
    • - Volumenmangel: Herz-/Leberinsuff, Nierenerkrankung, neph. Syndrom
    • - renaler Na-Verlust: Diuretika. renale tubuläre Azidose
    • - extrarenaler Na-Verlust: Diarrhoe, Erbrechen
    • - renovaskuläre Hypertonie
    • - reninproduzierende Tu
    • - renoparenchymatöse HTN
  8. sekundärer Hyperaldosteronismus:
    Klinik
    • -Symptomatik der Grunderkrankung
    • CAVE: nur bei renovaskulären/chronischen Nierenerkrankungen/Renin-produzierende Tu entwickelt sich eine Hypertonie
  9. sekundärer Hyperaldosteronismus:
    Labor
    • met. Alkalose mit Hypokaliämie
    • normaler ARQ
  10. sekundärer Hyperaldosteronismus:
    Therapie
    • Th der Grunderkrankung
    • Ödeme durch Diuretika
    • Blockade des RAAS durch ACE-Hemmer und Spironolacton

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview