MuL

Card Set Information

Author:
BABusiness
ID:
204834
Filename:
MuL
Updated:
2013-03-04 03:33:37
Tags:
MuL
Folders:

Description:
MaWi und Logistik
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user BABusiness on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Mindestbestand (Sicherungsbestand)
    • Lagerbestand, der im Normalfall nicht unterschritten wird
    • Dient der Absicherung gegen Unsicherheiten in der Beschaffung (Bestandsabweichung, Verbrauchsschwankungen, Überschreitung von Lieferterminen)
    • meist festgelegte Größe, abhängig von der Zeit
    • -  für die reibungslose Wiederbeschaffung
    • - für die Eigenfertigung von Gütern

     stellt totes Kapital dar
  2. Meldebestand
    • Lagerbestand, bei dessen Erreichen eine Bestellung veranlasst wird
    • Bestellung muss exakt erfolgen, sodass die Ware unter Berücksichtigung der Lieferzeit so rechtzeitig eintrifft, dass der Mindestbestand gerade erreicht ist, aber noch nicht angefangen werden muss.

    • Berechnung:
    • Meldebestand = Tagesverbrauch x Lieferzeit + Mindestbestand

     Vorraussetzung: konstanter Tagesverbrauch
  3. Höchstbestand
    vorhandene oder nutzbare Lagerkapazität

    abhängig von Lagerkosten und der Lagerfähigkeit der Produkte

    • Berechnung:
    • Höchstbestand = Bestellmenge + Mindestbestand
  4. Durchschnittlicher Lagerbestand
    (bei gleichmäßiger Entnahme)
    ø Lagerbestand = 
  5. Durchschnittlicher Lagerbestand
    (bei unregelmäßiger Entnahme)
    ø Lagerbestand =
  6. Durschnittlicher Lagerbestand
    (genauste Ermittlung)
    ø Lagerbestand =



    B= Bestand     T= Lagerdauer

    --> Je niedriger (bei gleichbleibenden Jahresverbrauch) der ø Lagerbestand ist, desto schneller wird das Lager geräumt und desto kürzer ist die Lagerdauer
  7. Lagerumschlagshäufigkeit
    -> gibt an wie oft der ø Lagerbestand verbraucht (umgeschlagen) wurde




    Je höher die Lagerumschlagshäufigkeit (bei gleichbleibendem Verbrauch), desto niederiger werden die ø Lagerbestände und damit das gebundene Kapital und die Lagerkosten
  8. Durchschnittlicher Lagerdauer
    -> zeigt an wie lange die Bestände vor der Verarbeitung gelagert werden



    • Verminderung der ø Lagerdauer:
    • - Senkung der Lagerkosten
    • - Verringerung des Kapitalbedarfs
    • - Zinskostenersparnis
    • - Verbesserung der Wettbewerbssituation
    • - Erhöhung der Wirtschaftlichkeit
  9. Lagerzins (allgemein)
    • Das im Lager gebundene Kapital muss verzinst werden
    • Ansatz gemäß Marktzinssatz; Problem: Jahresgröße, deshalb Umrechnung auf ø Lagerdauer
  10. Berechnung des Lagerzinssatzes



  11. Berechnung Lagerzinsen
    1. Möglichkeit: Verzinsung des ø wertmäßigen Lagerbestandes mit dem Marktzinssatz



    2. Möglichkeit: Verrechnung des Prozentsatzes

  12. optimale Bestellmenge (mathematische Berechnung)

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview