Gynäkologie - Cervix Karzinom

Card Set Information

Author:
ducky
ID:
218328
Filename:
Gynäkologie - Cervix Karzinom
Updated:
2013-05-07 13:50:36
Tags:
Medizin
Folders:

Description:
Cervix Karzinom
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user ducky on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wonach werden bösartige Veränderungen der Cervix eingeteilt?
    • CIN I-III
    • cervikale intraepitheliale Neoplasien
  2. Wo entstehen CIN am häufigsten?
    an der Transformationszone
  3. Was bedeutet welche CIN-Einteilung?
    • CIN I   leichte Dysplasie
    • CIN II  mittelschwere Dysplasie (atypische Zellen bis in höhere Schichten, vermehrte Kernatypien, viele Mitosen)
    • CIN III sachwere Dysplasie/carcinoma in situ (atypische veränderung des gesamten Epithels)
    •    Differenzierung Dysplasie (Epithelschichtung noch erkennbar) vs. Ca in situ (nicht mehr erkennbar)
  4. Wie ist die Äthiologie von CIN?
    HPV (77% Ca in situ und 80-100% Plattenepithelkarzinom nachweisbar)
  5. Welche Risikofaktoren gibt es für CIN?
    • Sexualverhalten
    • Immunstatus
    • häufige Infektionen des Genitaltrakts mit Virusinfektionen
    • Nikutinabusus
  6. Wie wird CIN I/II therapiert?
    • bei nur auf Ektozervix liegendem Befund Kontrolle in 3 Monaten
    • Persistenz -ä-> Biopsie, Laservaporisation, bei endozervikalem Sitz --> Konisation
  7. Wie wird CIN III therapiert?
    nur ektozervikal (Zervixabrasio negativ) -->CO²-Laservaporisation, endozervikaler Sitz --> Konisation
  8. Wie häufig ist das Zervix Ca?
    2. Häufigste Ca der Frau mit Altersdurchschnitt von 45-55 Jahren
  9. Was sind Risikofaktoren für Zervix Ca?
    • häufiger, früher GV
    • schlechte Genitalhygiene
    • Zahl der Geschlechtspartner
    • Ethnische Faktoren
    • Virusinfektionen (v.a. HPV)
    • Rauchen
    • Immunstatus
  10. Was für Formen des Zervix Ca gibt es?
    • Frühform
    • Invasives Ca
  11. Was sind Frühform Ca der Zervix?
    • Ca der frühen Stromainvasion und Mikrokarzinom gehen vom Plattenepithel aus
    • --> infiltrierende Wachstum, selten Metastasierung
  12. Was sind Invasive Ca der Zervix?
    • meist ausgehend von CIN
    • 90% Plattenepithel Ca
  13. Welche Symptome treten bei Cervix Ca auf?
    • meist Zufallsbefund, da keine Symptome
    • erst spät:
    • blutiger Fluor
    • Kontaktbutungen nach Kohabitation
    • irreguläre Blutungen
    • Fistelbildung
    • Schmerzen beim Gehen/Sitzen
    • Lymphödem
    • Thrombose
    • Nierenstau
  14. Wonach werden die Stadien bei Zervix Ca eingeteilt?
    FIGO und TNM
  15. Wie wachsen/Metastasieren Cervix Ca?
    • Frühstadien:
    • ektozervikal mit seltener Metastasierung

    • Invasives Zervix Ca:
    • kontinuierlich oder diskontinuierliches Wachstum
    • Metastasierung per kontinutatem in Scheide, Blase, Rektum und Parametrien
    • lymphogene Metastasierung häufig
    • hämatogene Metastasierung selten
  16. Wie sieht die Stadioneinteilung nach FIGO aus?
    FIGO 0 bis IVb
  17. Erkläre die Stadieneinteilung des Cervix Ca nach FIGO.
  18. Wie werden Cervix Ca diagnostiziert?
    • Gyn Untersuchung
    • Biopsie/Konisation
    • Sono
    • Rö Thorax und Labor
  19. Wie werden Cervix Ca therapiert?
    in Stdien 0-IIb OP, ggf mit Bestrahlung
  20. Wie wird bei Cervix Ca operiert?
    • nach Wertheim-Meigs:
    • Uterus
    • Scheidenmanschette
    • Parametrien
    • Parakolpisches Gewebe
    • Pelvine LK
  21. Welche Komplikationen birgt die Wertheim OP?
    • Blaseninnervationsprobelme
    • Sensibilitätsstörungen
    • Defäkationsprobleme
    • Ureterverletzungen
    • Blasen-Scheiden-Fisteln, Scheidenstenose
  22. Welche Therapie wird ab FIGO 3 gewählt?
    primäre Radiatio (plus Chemotherapie; kombinierte Kontatk- und perkutane Hochvoltbestrahlung)
  23. Wie wird ein Zervix Ca in situ therapiert?
    • Konisation mit Zervixkürettage
    • bei erfülltem Kinderwunsch Hysterektomie anzuraten
  24. Wie wird ein Zervix Ca im Stadion Ia und Ia1?
    • Konisation mit Zervixkürettage
    • einfache Hysterektomie, bei Kinderwunsch ggf. Verzicht
    • bei Gefäß- oder LK-einbruch des TM Histerektomie und pelvine LK-Ektomie
  25. Wie wird ein Zervix Ca Figo Ia2/Ib?
    Wertheim-Meigs-OP
  26. Wie wird ein Zervix Ca FIGO IIa/IIb
    Werheim-Meigs-OP (plus paraaortale LK-Ektomie)
  27. Wie wird ein Zervix Ca FIGO IV?
    • primäre Radiatio (plus interdisziplinäre Therapieentscheidung)
    • bei jungen Patientinnen ohne Fernmetastasten ggf Exenteration
  28. Welche Faktoren entscheiden über die Prognose eines Cervix Ca?
    • Tumorgröße
    • Ausdehnung über die Zervixgrenzen
    • Art des Tumorwachstums
    • Einbruch in das Lymph-/Gefäßsystem
    • Alter
    • histologischer Typ
  29. Wie sieht die stadienabhängige 5Jahres Überlebensrate bei Cervix Ca aus?
    • I 80%
    • II 70%
    • III 45%
    • IV 15%

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview