VT Zeiler Diagnostik

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
219648
Filename:
VT Zeiler Diagnostik
Updated:
2013-05-14 18:41:57
Tags:
VT Zeiler Diagnostik
Folders:

Description:
Einführung in psych. Diagnostik
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Nennen Sie die 11 Ziele der psychologischen
    Diagnostik?

    • 1.Aufbau
    • einer vertrauensvollen Beziehung

    2.Überführung vager Beschwerden in konkrete Fragestellungen

    3.Klärung des therapeutischen Auftrages

    4.Zuweisung der Symptomatik zu einer diagnostischen Kategorie

    • 5.differenzierte Erfassung des problematischen Verhaltens und der psychosozialen Belastung des
    • Patienten

    6.Erfassung von Ressourcen

    7.Erfassung der situativen Bedingungen, in denen das Verhalten auftritt oder erworben wurde

    8.Erfassung von Störungskonzepten, Therapieerwartungen und Therapiezielen

    9.Selektive Indikationsentscheidungen

    10.Aufbau von Veränderungsmotivation

    11.Therapiebegleitende Diagnostik
  2. Was versteht man unter der Objektivität eines
    Tests?

    • Grad, in dem die Ergebnisse eines Tests unabhängig vom Untersucher sind. Ein Test ist objektiv, wenn verschiedene Untersucher bei
    • denselben Personen zu den gleichen Ergebnissen gelangen.
  3. Wieso sollten bei Leistungstests Klassennormen statt Altersnormen verwendet werden?

  4. kann geschaut werden, ob das Kind in der richtigen Klasse ist, oder vielleicht eine Klasse zurückgestuft werden muss, damit es im Durchschnitt liegt
  5. Was versteht man unter Selektionsdiagnostik
    (Statusdiagnostik)?

    • Hierbei wird der aktuelle „IST-Zustand“ festgestellt. Eine zeitstabile Messung von
    • Eigenschaften ist bereits nach einer Messung möglich. Z.B. darunter sind

    -InstitutionelleDiagnostik (viele Menschen werden mit immer wiederkehrenden Fragestellung untersucht, Bsp. Eignungsdiagnostik des Arbeitsamtes)

    • - Personenselektion(Auswahl geeigneter Personen für bestimmte Anforderungen, Bsp.
    • Assessment-Center)

    • -Bedingungsselektion (Sie versucht geeignete Bedingungen auszuwählen unter denen eine Person mit bestimmten Eignungsmerkmalen erfolgreich zu sein, Bsp.
    • Berufsempfehlung)

    • - Normierte Diagnostik (Vergleich der Leistung einer Person mit einer
    • Vergleichsnorm, Bsp. Vergleich der Leistung in Mathematik eines Schülers im
    • Vergleich zur Klassennorm
  6. Was versteht
    man unter einer Adaptiven Testung

    Nennen Sie ein Beispiel

    • Die Auswahl der Testitems orientiert sich am Leistungsniveau der betreffende Person; Wenn ein Pat. falsche Antworten gibt, dann erhält er in der Folge leichtere Items. (z.B. AID, AID II (testtheoretischer Hintergrund;
    • probabilistische Testtheorie)
  7. Diagnostik von Teilleistungsstörungen
    • Ausschluss einer geistigen Behinderung
    • IQ > 70

    • Diskrepanz zwischen allgem.
    • Intelligenz und Teilleistung

    • o   Teilleistung liegt 1 – 1,5
    • Stdabweichungen unter dem Intelligenzniveau

    • o   t – Wert Differenz von 10 – 15 T –
    • Wertpunkten oder 15 – 23 IQ Punkten

    •  
    • ->durch das Verhältnis der gestörten Teilleistung im Verhältnis zu den
    • nicht beeinträchtigten intellektuellen Fähigkeiten
  8. Nennen Sie die 6 Achsen des MAS

    • I klinisch
    • psychiatrisches Syndrom

    • II umschriebene
    • Entwicklungsstörungen

    • III
    • Intelligenzniveau

    • IV
    • körperliche Symptomatik

    • V assoziierte
    • aktuelle abnorme psychosoziale Bedingungen

    VI Globalbeurteilung der psychosozialen Anpassung
  9. Beschreiben Sie die 5 Prinzipien der Diagnostik
    nach ICD 10

    -wissenschaftliche Orientierung, unabhängig von den Therapieschulen

    - nurbeobachtbare Merkmale berücksichtigt

    -Neurosenbegriff entfällt, Störungen werden nach Symptomähnlichkeit gruppiert

    • -äthiologische Faktoren werden nur noch bei wenigen Störungen (z.B.
    • Anpassungsstörung) berücksichtigt

    - Aufgabe der klaren Unterscheidung zwischen Neurose und Psychose
  10. Ordnen Sie
    den folgenden Diagnosen einen ICD 10 Code zu!

    1. mittelgradige
    Intelligenzminderung

    2. expressive
    Sprachstörung

    3. Down Syndrom

    4. Anorexia
    Nervosa

    5. Elektiver
    Mutismus

    6. Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung


    • 1. F 70.1 IQ
    • 35 – 49 Achse III

    • 2. F 80.1
    • Achse II

    3. Q 90 Achse IV

    4. F 50.0 Achse I

    5. F 94 Achse I

    6. F 83 Achse II

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview