Multivariate Verfahren - MANOVA

Card Set Information

Author:
Pizza
ID:
229407
Filename:
Multivariate Verfahren - MANOVA
Updated:
2013-08-07 09:34:05
Tags:
Multivariate Statistik
Folders:

Description:
Wiederholung der ANOVA und MANOVA
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Pizza on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Welche Quadratsumen gibt es bei der ANOVA?
    Die Gesamt-QS und die Fehler-QS.

    Gesamt-QS = Quadrierte Abweichungen der einzelen Messwerte vom Stichprobenmittelwert

    Fehler -QS = Quadrierte Abweichung der Messwerte von ihrem jeweiligen Zellenmittelwert
  2. Was bedeutet die Additivität der Quadratsummen?
    Die Quadratsummen der einzelnen unabhängigen Variablen und der Fehler können aufsummiert werden.
  3. Wie berechnet sich der Anteil aufgeklärter Varianz?
    Eta² = QS Effekt geteilt durch QS Total
  4. Was ist die Prüfugröße für die Signifikant der Varianz? Und wie berechnet sie sich?
    Die Prüfgröße ist F.

    • Formel:
    • F = QS Effekt / df Effekt * df Fehler / QS Fehler
  5. Welche Verteilungen gibt es?
    • z-Verteilung
    • Chi²-Verteilung
    • F-Verteilung
  6. Was lässt sich über die z-Verteilung sagen?
    • Sie läuft sehr spitz (mittig zu).
    • Ist für Stichprobenmittelwerte.
    • Zentrales Grenzwerttheorem.
  7. Was lässt sich über die Chi²-Verteilung sagen?
    • Sie ist für Quadratsummen, Varianzen.
    • Summer der quadrierten z-Werte.
    • df = Anzahl der Summanden.
  8. Was lässt sich über die F-Verteilung sagen?
    • Sie wird verwendet für Verhältnisse von Varianzen.
    • Ist der Quotient zweier Chi²-Werte.
    • df (Zähler), df (Nenner)
  9. Was ist die MANOVA?
    Multivariate Varianzanalyse.

    Nicht mit der mehrfaktoriellen ANOVA verwechseln!!!
  10. Wie viele Variablen enthält die MANOVA mindestens? (UVs, AVs?)
    mindestens eine (oder mehrere) UVs und mehrere AVs.

    Nicht mit der mehrfaktoriellen ANOVA verwechseln, die nur eine AV hat!
  11. Wie müssen die UVs der MANOVA skaliert sein?
    • Die MANOVA verwendet eine oder mehrere UVs.
    • Diese müssen mindestens nominalskaliert sein. Zum Beispiel die Gruppenzugehörigkeit in einem Experiment.
  12. Wie müssen die AVs der MANOVA skaliert sein?
    Die MANOVA enthält mehrere AVs, die mindestens intervallskaliert sein müssen.
  13. Was ist noch hinsichtlich der Variablen der MANOVA sinnvoll?
    Es ist sinnvoll, wenn mehrere AVs inhaltlich zusammenhängen. Laut Tabachnik und Fidell funktioniert sie am Besten, wenn die AVs negativ miteinander korreliert sind oder ein moderater Zusammenang zwischen beiden Variablen besteht. Wenn sie sehr stark miteinander korrelieren ist das aber schon wieder problematisch. (Multikollinearität!!!)
  14. Welche Testgrößen gibt es für die MANOVA?
    • 1. Pillai-Bartlett-Trace
    • 2. Hotelling's T
    • 3. Wilks Lambda
    • 4.Roy's Largest Root

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview