3.2 Allgemeine Probleme - Straffunktionenverfahren

Card Set Information

Author:
Thorsten662
ID:
230080
Filename:
3.2 Allgemeine Probleme - Straffunktionenverfahren
Updated:
2013-08-15 06:26:40
Tags:
Strukturoptimierung Optimierungsalgorithmen Allgemeine Probleme Straffunktionenverfahren
Folders:

Description:
Fragen zum 3. Kapitel aus dem Skript zur Vorlesung "Strukturoptimierung" an der TU Darmstadt.
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Thorsten662 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie funktioniert die Methode der Straffunktionen?
    • Zurückführen des (restringierten) Optimierungsproblems auf eine Folge restriktionsloser Probleme.
    • Man führt eine modifizierte Zielfunktion (Pseudozielfunktion)  ein, wobei  als Strafparameter bezeichnet wird und  als Straffunktion. ( ist eine Funktion, die an den Grenzen des zulässigen Bereichs sehr groß wird.)
  2. Was sind die Vor- und Nachteile dieses Verfahrens?
    • bewährte Optimierungsalgorithmen freier Probleme können genutzt werden
    • sorgfältige Wahl der Strafftunktion und der Strafparameter wichtig, damit Problem nicht zu schlecht konditioniert wird
    • Verfahren zuverlässig, aber auch relativ langsam
  3. Was gibt es für Methoden im Straffunktionenverfahren?
    • Methode der äußeren Straffunktion:  wird groß, wenn eine Restriktion verletzt wird.
    • Methode der inneren Straffunktion:  wird groß, wenn man sich den Grenzen des zulässigen Bereichs nähert.
    • Methode der erweiterten Straffunktion: "Kombination" aus äußerer und innerer Straffunktionen.
  4. Was gibt es für Abbruch- und Konvergenzkriterien?
    • 1. Iterationsindex  begrenzen
    • 2. 
    • 3.  (Verändern sich die Entwürfe noch?)
    • 4. KT-Bedingungen mit hinreichender Genauigkeit erfüllt?

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview