Physik 4.10.13

Card Set Information

Author:
DanielCardenasM
ID:
238721
Filename:
Physik 4.10.13
Updated:
2013-10-04 16:06:51
Tags:
Physik 10 13
Folders:

Description:
lsklsl
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user DanielCardenasM on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was lernt man in der Mechanik?
    Der Einfluss von Kräften auf Körper wird untersucht in der Mechanik.
  2. Was ist ein Körper?
    Er ist eine gegenüber der Umwelt, klar abgegrenzte Stoff/Materiemenge.
  3. Wie kann ein Körper sein?
    Fest, flüssig, gasförmig, bzw. in der Hochenergiephysik (Teilchenphysik) auch plasmaförmig.
  4. Eigenschaften von festen Körper
    • 1.- Feste Form
    • 2.- Bestimmtes Volumen
  5. Eigenschaften von flüssigen Körper
    • 1.- Keine feste Form
    • 2.- Bestimmtes Volumen
    • 3.- Inkompressibel, nicht zusammendrückbar
  6. Eigenschaften von gasförmige Körper
    • 1.- Keine feste Form
    • 2.- Kein festes Volumen
  7. Körper haben zwei Arten von Eigenschaften: Welche?
    Haupt- und Nebeneigenschaften
  8. Welche Körper haben feste Form?
    • 1.- Starre K
    • 2.-Plastische K
    • 3.- Elastische K
  9. Starre Körper Definition
    Unter Krafteinfluss, keine Formänderung
  10. Plastische Körper Definition
    Unter Krafteinfluss, dauerhafte Formänderung
  11. Elastische Körper Definition
    Unter Krafteinfluss reversible Formänderung
  12. Eigenschaften eines elastischen Körpers
    • 1.- Degressiv elastisch
    • 2.- Hook elastisch
    • 3.- Progressiv elastisch
  13. Def Degressiv elastische K
    Der Quotient  wird immer kleiner, wenn die Kraft F größer wird.
  14. Def Hook elastische K
    Bei Hook elastischen Körper bleibt der Quotient für beliebige Kräfte konstant, und wirkt daher die Federkonstant D.
  15. Hooksches Gesetz
    • F=Kraft
    • D=Federkonstante
    • s= Auslenkung
  16. Def Progressiv elastische K
    Der Quotient  wird immer größer, wenn die Kraft F größer wird.
  17. Welche Körper haben flüssige Form?
    • 1.- Viskose Flüssigkeiten (z.B. Honig)
    • 2.- Fluide Flüssigkeiten (z.B. Wasser)(geht nicht durch Haut)
    • 3.- Hyperfluide Flüssigkeiten (z.B. Aceton)(durch Haut)
  18. Welche Körper haben gasförmige Form?
    • 1.- Ideale Gase (z.B. Wasserstoff, Helium)
    • 2.- Reale Gase (z.B. Chlor, Brom)
  19. Struktur eines Versuchsprotokolls
    • 1.- Ziel des Versuchs
    • 2.- Beschreibung des Versuchsaufbaus mit Skizze und der Durchführung
    • 3.- V-Durchführung mit Erfassung der Messdaten
    • 4.- V-Auswertung (Fehleranzahl)
    • 5.- Ergebnis + Eventuelle Folgerung
  20. Wie macht man eine V-Auswertung?
    • 1.- F/s Durchschnitt
    • 2.- Absoluter Fehler: F/s - F/s Durchschnitt 
    • 3.- Relativer Fehler: Absoluter Fehler / D
  21. Was ist die 5% Signifikanz?
    Feder ist Hook elastisch, es gilt F=Dxs
  22. 10^1
    deka, da
  23. 10^2
    hekto, h
  24. 10^3
    kilo, kg
  25. 10^6
    Mega, M
  26. 10^9
    Giga, G
  27. 10^12
    Tera, T
  28. 10^18
    Exa, E
  29. 10^-1
    dezi, d
  30. 10^-2
    centi, c
  31. 10^-3
    mili, m
  32. 10^-6
    micro, µ
  33. 10^-9
    nano, n
  34. 10^-12
    piko, p
  35. 10^-15
    femto, f
  36. 10^-18
    atto, a
  37. Was sind Physikalische Größen?
    Messbare Zustände bzw. Eigenschaften von Körpern oder geometrischen Distanzen in der Umwelt.
  38. Woraus bestehen Physikalische Größen?
    • Wenigstens: Maßzahl x Einheit.
    • Wenn Eingabe von Richtung nötig ist, sind es vektoriellen Größen.
    • Andere physikalische Größen heißen skalare Größen.
  39. Was sind skalare Größen?
    • Betragsgrößen
    • Eigenschaftsgrößen (charakterisieren K. wenn sie verändert werden, ändert sich K selbst)
    • z.B. Temperatur, Masse
  40. Was sind vektorielle Größen?
    • In welche Richtung? Antwort möglich
    • Vektorielle Größen sind Zustandsgrößen (verändern K nicht, selbst wenn K verändert werden!)
    • z.B. Geschwindigkeit eines Körper
  41. Was ist eine Wirkung?
    Messbare Änderung wenigstens einer physikalische Größe von dem Körper
  42. Woran erkennt man, dass an einen K eine Kraft F angreift?
    An ihrer Wirkung auf diese K
  43. Wielange sind Kräfte bein Formänderungen erkennbar?
    Solange die Formänderung andauert
  44. Wie können wir wissen, welche Kräfte auf einem Körper angreifen?
    • 1.- Wir können das nicht entscheiden
    • 2.- Wir können nur erkennen, ob eine resultierende Kraft Fres auf einem Körper einwirkt oder nicht.

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview