Öffentliches Recht

Card Set Information

Author:
huatieulans
ID:
258097
Filename:
Öffentliches Recht
Updated:
2014-02-02 07:15:46
Tags:
Klausur
Folders:
BWL WS2013/14
Description:
wichtige Gesetze für Klausur
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user huatieulans on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Zuständigkeit Verfassungsbeschwerde
    das Bundesverfassungsgericht (BVerfG)
    • Art. 93 Abs 1 Nr. 4a
    • §§ 13 Nr. 8a, 90ff. BVerfGG
  2. Verfassungsbeschwerde muss schriftlich eingereicht werden
    § 23 I 1 BVerfGG
  3. im Sinne des §... begründet werden
    Verfassungsbeschwerde
    § 92 BVerGG
  4. nach §... innerhalb eines Monats erhoben werden
    Frist Verfassungsbeschwerde
    § 93 I 1 BVerfGG
  5. nach §... innerhalb eines Jahres des Inkrafttreten erhoben werden
    Verfassungsbeschwerde
    § 93 III BVerfGG
  6. Beschwerdeführer kann gemäß .... "jedermann", d.h jeder Träger von Grundrechten sein
    Art. 93 I Nr. 4a, §90 I BVerfGG
  7. auch eine juristische Person grundrechtsfähig sein kann
    Art. 19 III GG
  8. Beschwerdegegenstand
    Art. 93 I Nr. 4a, §90 I BVerfGG
  9. Beschwerdebefugnis
    §90 I BVerfGG
  10. Rechtswegerschöpfung /Subsidiarität 
    Verfassungsbeschwerde
    § 90 II BVerGG
  11. verfassungsunmittelbare Schranken
    Schranke ergibt sich selbst aus GR
    Art. 5 III 2
  12. einfacher Gesetzesvorbehalt
    durch oder aufgrund eines Gesetzes
    z.b Art 2 II 3
  13. formelle Rechtmäßigkeit Verfassungsbeschwerde
    Gesetzgebungskompetenz
    Art. 70 ff. GG
  14. Gesetzgebungsverfahren (VB)
    Art. 76 ff GG
  15. Bestimmtheitsgrundsatz ( VB)
    Art. 20 III
  16. Verbot des Einzelfallgesetzes (VB)
    Art. 19 I 1
  17. Zitiergebot (VB)
    Art. 19 Abs 1 Satz 2
  18. Wesengehaltsgarantie (VB)
    Art. 19 Abs 2
  19. Eröffnung des Verwaltungsrechtsweges: Spezialzuweisung zum Verwaltungsgericht
    Anfechtungsklage / Verpflichtungsklage
    §126 BRRG
  20. Generalklausel / AK, VK
    § 40 I VwGO
  21. Klageart richtet sich nach Begehren des Bürgers
    §88 VwGO
  22. Anfechhtungsklage: wenn Aufhebung eines belastenden VA begehrt wird
    § 42 I 1 Var. VwGO
  23. Verpflichtungsklage: wenn Erlass eines VA erstrebt wird
    § 42 I VwGO
  24. Klagebefugnis AK/VK
    § 42 II VwGO
  25. AK,VK
    Vorverfahren
    ordnungsgemäßes Widerspruchsverfahren
    §§ 68 ff. VwGO
  26. AK, VK
    Vorverfahren 
    Ausnahmen
    § 68 I S.2 VwGO
  27. AK, VK
    Vorverfahren
    weitere Ausnahmen
    § 75 VwGO
  28. Klagefrist AK, VK
    1 Monat ab Zustellung des Widerspruchbescheid
    § 74 I VwGO
  29. Fristberechnung AK, VK
    grundsätzlich nach §222 ZPÜ i.V.m. § 187, 188 ff BGB
  30. Beteiligte AK, VK
    § 63 VwGo
  31. beteiligtenfähigkeit AK, VK
    § 61 Nr. 1 VwGO
  32. Die Anfechtungsklage ist begründet, wenn der Verwaltungsakt rechtswidrig ist und den Kläger in seinen Rechten  verletzt, vgl...
    § 113 I 1 VwGO
  33. Gewerbeuntersagung einer gesetzlicher Grundlage ( Anfechtungsklage)
    §35 I 1 GeWO
  34. formelle Voraussetzungen, Verfahren (Anfechtungsklage), insbesondere Anhörung
    § 28 VwVfG
  35. Form und Begründung / anfechtungsklage
    §§ 37, 39 VwVfG
  36. Anfechtungsklage: Allgemeine Rechtsmäßigkeitsanforderungen: Bestimmtheit
    § 37 I VwVfG
  37. Die Verpflichtungsklage ist begründet, wenn die Ablehnung / Unterlassung des begehrten VA rechtswidrig ist, der Kläger dadurch in seinen Rechten verletzt ist und die Sache spruchreif ist,...
    § 113 V I VwGO
  38. ein Gaststättengewerbe bedarf dem Grundsatz nach einer Erlaubnis
    §2 I GastG
  39. wann diese Erlaubnis nicht erteilt werden darf, welche Voraussetzungen muss erfüllt sein, damit die Erlaubiserteilung möglich ist
    § 4 Gast G
  40. Verpflichtungsklag: gebundene Entscheidung
    Behörde muss den VA erlassen,, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind
  41. Verpflichtungsklage: Ermessenentscheidung
    Bürger hat einen Anspruch auf eine ermessensfehlerfreie Entscheidung
  42. Verpflichtungsklage: wenn gebundene Entscheidung oder Ermessensreduzierung auf Null
    Spruchreif (+), Verpflichtungsurteil nach §113 V I VwGO ( Klage voll begründet)
  43. Verpflichtungsklage, wenn Ermessen
    Spruchreife (-), Bescheidungsurteil nach § 113 V 2 VwGO, Klage nur teilbegründet

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview