Augenheilkunde

Card Set Information

Author:
Marizzle
ID:
258834
Filename:
Augenheilkunde
Updated:
2014-01-28 14:34:31
Tags:
Charité Altfragen
Folders:

Description:
Fragensammlung
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Marizzle on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Die "blow-out-fracture" ist eine Fraktur des/der:
    Orbitaboden
  2. Das Trachom wird hervorgerufen durch
    Chlamydia trachomatis

    Das Trachom ist eine chronisch-follikuläre Bindehautentzündung (Konjunktivitis), hervorgerufen durch den ErregerChlamydia trachomatis (Serotyp A, B, Ba, C), bei der es durch wiederholte Entzündungen zu Bindehautvernarbung,Trichiasis ("Einwärtswachsen" der Wimpern) und schließlich Hornhauttrübung (durch Scheuern der Wimpern auf der Hornhautoberfläche) und Blindheit kommt
  3. Zu den typischen Symptomen einer Episkleritis gehört:
    Druckschmerz in einem umschriebenen Bereich am Augapfel

    Gilt bei nodulärer Episkleritis, diffuse E. ist wie Konjunktivitis.
  4. Welche Aussage trifft nicht zu? Im allgemeinen durch eine Verletzung des betroffenen Auges hervorgerufen sind:

    Retinopathia sklopetaria
    Aderhautruptur
    Periphlebitis retinae
    Berlin-Ödem
    Iridodialyse
    Periphlebitis retinae

    Retinopathia sklopetaria = großflächige,narbige Netzhaut- und Pigmentepithelveränderungen. Entstehen durch Bulbuskontusionen im Bereich der Aufschlagstelle des Fremdkörpers, aber auch auf der gegenüberliegenden Bulbusseite durch Aufprallen des Glaskörpers im Sinne eines Contre Coup.

    Berlin-Ödem = gräuliche Verfärbung der Retina nach Augentrauma

    • Iridodialyse = Abreißen der Regenbogenhaut vom Ziliarkörper bei Einwirkung stumpfer Gewalt auf den Augapfel
  5. Welche Aussage trifft nicht zu? Zu den Augensymptomen bei Morbus Basedow zählen:

    Zurückbleiben des Oberlids bei Blicksenkung
    weite Lidspalte
    seltener Lidschlag
    Ektropium des Unterlids
    Tremor der geschlossenen Lider
    Ektropium des Unterlids

    Lidflattern bei Lidschluss kommt bei endokriner Orbithopathie vor, dahingegen besteht ein erschwertes Ektropieren des Oberlides (Gifford-Zeichen)
  6. Eine sekundäre Netzhautablösung kann auftreten infolge:   (mehrere mögl)

    1 malignen Melanoms der Aderhaut
    2 proliferierender diabetischer (Vitreo-)Retinopathie
    3 deszendierender Optikusatrophie
    nur 1 und 2 sind richtig
  7. Was ist eine phlegmonöse Dakryozystitis?
    eine Entzündung des Tränensacks
  8. Auslöser Keratitis dendritica?
    Herpesviren
  9. Homonyme Hemianopsie =
    eine Sehstörung mit Gesichtsfeldausfall (Skotom), bei der ein gleichseitiger Teil des Gesichtsfelds beider Augen abgeschwächt wird oder ausfällt.

    Homonyme Hemianopsien können die linke oder die rechte Gesichtsfeldhälfte betreffen. Das Störungsbild ist abhängig vom Läsionsort der Sehbahn (z.B. Tractus opticus). Ursache ist häufig ein posteriorer Schlaganfall. Die reduzierte Sensibilitätstiefe für visuelle Wahrnehmung ist in den gestörten Bereichen perimetrisch objektivierbar.
  10. Ein chronisches Offenwinkelglaukom im hohen Lebensalter beruht überwiegend auf:
    erschwertem Kammerwasserabfluß
  11. Konjunktivitis bei Neugeborenen:
    Chlamydien
  12. Synechie =
    Synechien sind bindegewebige Verwachsungen bzw. Verklebungen zweier Gewebeschichten, die normalerweise voneinander getrennt sind.
  13. Blepharospasmus =
    Lidkrampf
  14. Bei welcher Erkrankung ist das Auftreten einer Skleritis am häufigsten?

    Abetalipoproteinämie
    Diabetes mellitus
    chronische Polyarthritis (rheumatoide Arthritis)
    Morbus Addison
    Zystinose
    chronische Polyarthritis (rheumatoide Arthritis)
  15. Zeichen bei endokriner Ophthalmopathie sind:
    Graefe-Zeichen
    Zurückbleiben des Oberlids bei langsamer Blicksenkung
  16. Zeichen bei endokriner Ophthalmopathie sind:
    Moebius-Zeichen
    Konvergenz-Schwäche
  17. Zeichen bei endokriner Ophthalmopathie sind:
    Dalrymple-Zeichen
    berhalb der Hornhaut sichtbare Sklera beim Blick geradeaus
  18. Zeichen bei endokriner Ophthalmopathie sind:
    Stellwag-Zeichen
    seltener Lidschlag
  19. Welche Aussage trifft nicht zu? Eine Ptose kann verursacht sein durch:

    Okulomotoriusparese
    Trochlearisparese
    Schädigung des zervikalen Grenzstrangs
    Dystrophia myotonica (Curschmann-Steinert)
    Myasthenia gravis pseudoparalytica
    Trochlearisparese
  20. Durch welche beiden der genannten Untersuchungen wird im allgemeinen eine Stauungspapille von einer Papillitis am besten unterschieden?

    1 Prüfung der Sehschärfe
    2 Perimetrie
    3 Prüfung auf Blau-Gelb-Störung mit pseudoisochromatischen Tafeln
    4 Tonometrie
    nur 1 und 2 sind richtig
  21. Wenn bei jüngeren Menschen ein grauweißer Ring am Auge zu beobachten ist, der dem Gerontoxon (Arcus senilis) bei älteren Menschen entspricht, ist dies am ehesten ein Hinweis auf:

    durchgemachte Randfurchenkeratitis
    Zustand nach Keratoplastik
    immunpathologische Mechanismen in der Hornhaut
    Fettstoffwechselstörung
    Morbus Wilson
    Fettstoffwechselstörung
  22. Welche Aussage trifft nicht zu? Die Sklera enthält:

    eine Kapillarschicht zur Ernährung u.a. des Pigmentepithels
    hat eine wichtige Stützfunktion für das Auge
    ist manchmal bei rheumatoider Arthritis miterkrankt
    bildet die Lamina cribrosa, durch die die Sehnervenfasern hindurchtreten
    läßt bei Osteogenesis imperfecta zumeist die Choroidea bläulich durchscheinen
    eine Kapillarschicht zur Ernährung u.a. des Pigmentepithels
  23. Das Chalazion ist

    1 eine tumorartige Läsion der Augenlider
    2 ist bedingt durch eine eitrige Entzündung der Moll-Drüsen
    3 ist histologisch charakterisiert durch eine epitheloidzellig-granulomatöse Entzündung
    4 tritt meist im Zusammenhang mit einem Sjögren-Syndrom auf
    5 entsteht durch eine Sekretretention der Meibom-Drüsen
  24. 1,3,5
  25. Typische Ursache des pulsierenden Exophthalmus ist:
    arteriovenöses Aneurysma
  26. Die Keratitis disciformis kann typischerweise Folge sein einer Infektion mit
    Herpesviren
  27. Welche Aussage trifft nicht zu? Die Entstehung einer Katarakt wird begünstigt durch:

    Hyperthyreose
    Diabetes mellitus
    Galaktosämie
    parathyreoprive Tetanie
    dystrophische Myotonie (myotonische Dystrophie)
    Hyperthyreose
  28. Welche Aussage trifft nicht zu?
    Typische Befunde am Augenhintergrund bei schwerer Retinopathia hypertensiva sind:

    kalkspritzerartige Sternfigurstreifen
    förmige Blutungen
    Papillenödem
    enge Netzhautarteri(ol)en
    Conus temporalis

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview