Literaturdidaktik - Kapitel 08 - Dramatische Texte

Card Set Information

Author:
Honigbohne
ID:
260405
Filename:
Literaturdidaktik - Kapitel 08 - Dramatische Texte
Updated:
2014-02-05 16:18:51
Tags:
uni
Folders:

Description:
uni
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Honigbohne on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Definition
    • Drama kommt aus Griechischem und bedeutet so viel wie "Handlung"
    • Dramen & Tragödien von Sophokles & Euripides gelten im 5. Jh v Chr als öffentliche Ereignisse, die neben Unterhaltung auch Selbstverständigung d. Gemeinschaft dienen
    • typisch = fiktionale Spielhandlungen & dialogische Rede
    • theatrische Realisierung = untrennbarer Bestandteil
    • Tragödie vs. Komödie
    • bietet Basis für strukturanalytisch-historischen Literaturunterricht in Schule
    • medienübergreifend
  2. Grundelemente d. Dramas
    • stellt Handlung dar
    • bedient sich der dialogischen Form
    • Rollenspiel
  3. Drama vs. epischer Text
    • beide stellen Handlung dar & enthalten Figurenrede
    • epische Texte durch erzählerisches Mittel geprägt
    • dramatische Texte durch unvermittelte szenische Darbietung geprägt
  4. Offene vs. geschlossene Form
    • Geschlossene Form: Einheit von Ort, Zeit & Handlung; meist zwischenmenschlicher Konflikt
    • Offene Form: verzichtet auf 3 Einheiten; lose Reihung von Szenen; innermenschliche Konflikte o. Konfrontationen v. Figuren mit Außenwelt;
  5. Textauswahl
    • Texte für Altersstufe thematisch Bedeutsam: offensichtlich o. im Unterrichtsverlauf sichtbar gemacht; vor allem wenn sichtweise nicht bestätigt sondern kritisch hinterfragt wird; NICHT lebensweltliche Nähe
    • exemplarisch: in 2 Fällen -> stehen für Untergattung o. literaturhistorische Epoche (Antigone -> antike Tragödien; Brecht - Mutter Courage -> episches Drama)
    • in Komplexität & Schwierigkeit angemessen: zentrale Textelemente müssen auf Grundlage d. Figurenrede rekonstruierbar sein
    • Zugang zu lohnender Inszenierung
  6. Klassenstufen
    • Klasse 1-7: keine Dramen -> aber Rollenspiele
    • Klasse 8: Meist Moliere o. Schiller als Erstlektüre
    • Klasse 9: offene o. geschlossene Dramen nach Bildungsstandards (offen: Andorra (Frisch), Besuch d. alten Dame (Dürrenmatt), Hauptmann v. Köpenick (Zuckermayer))
    • Klasse 10: oft Nathan d. Weise
    • Oberstufe: Meist kein Drama aber Auszüge; Gegenwartsdramatik
  7. Kategorien für Textanalyse
    • Poetik nach Aristoteles: strikte Einheit d. Handlung (Konzentration auf konsequente Entfaltung eines Konfliktes)
    • später: durch 3 Einheiten der Tragödie Ergänzt (Handlung, Ort, Zeit)
    • Fachbegriffe aus Antike übernommen: Tragödie, Komödie, Szene, Katastrophe, Dialog, Monolog, Mimik, Gestik, etc.)
    • in Didaktik Einigkeit über 3 Grundbegriffe: Handlung, Figur, Figurenrede
    • Mögliche Aspekte:Raum & Zeitstruktur; szenische Realisierung
    • Nutzungdes Analyserasters epischer Texte: Handlungs-/Figurenanalyse
    • Alles was im Drama gesagt wird zielt auf Zuschauer & soll auf ihn wirken
    • Untersuchung d. Figurenkonstellation ermittelt Helden/Gegenspieler/klärt Verhältnis zwischen Figuren
  8. systematischer Zusammenhang nach G. Waldmann
    • im Drama treten Figuren auf
    • Figuren reden miteinander
    • dadurch ergibt sich eine Handlung
    • in Handlung entwickelt sich ein Konflikt zwischen den Figuren
  9. Modell für fünfaktiges Theater nach Freyberg
    • 1. Akt: Exposition
    • 2. Akt: steigende Handlung & erregender Moment
    • 3. Akt: Höhe- & Wendepunkt
    • 4. Akt: fallende Handlung 
    • 5. Akt: Katastrophe
  10. Methodische Gestaltung von Unterricht
    • komplexer werdende Schreib- & Spielaufgaben
    • Auszüge als Anregung für analoge Schreibaufgaben
    • gleiche Prinzipien wir bei Epik & Lyrik wenn Verstehen Ziel
    • Analytische Aufgaben: zentraler Punkt d. Handlung, Szene zusammenfassen, Dialog analysieren, Figur charakterisieren, etc.
    • Aufgaben d. handlungs- & produktionsorientierten Methodik
    • Szenische Interpretation
    • gleiche Bearbeitung wie Roman (wg. Umfang)

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview