Arbeitswissenschaften - Kap. 2

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
267724
Filename:
Arbeitswissenschaften - Kap. 2
Updated:
2014-03-31 09:22:45
Tags:
AWI
Folders:

Description:
Kapitel 2 Arbeitswissenschaften
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was waren die drei Phasen menschlichen Arbeitseinsatzes? (nur nennen)
    • 1) Ausbeutung
    • - Altertum: Kriegsgefangenenarbeit, Sklavenarbeit
    • - Frühzeit der Industrialisierung: scheinbar freie Arbeit
    • - Strafe, Ersetzbarkeit der Arbeiter, Unfreiheit, möglichst viel rausholen
    • 2) Nutzungsbeschränkung
    • - nach dem 2. Weltkrieg Arbeitskräftemangel
    • - gesetzliche Bestimmungen zum Schutz des Arbeiters
    • - Verhinderung des Rückgangs der Bevölkerung, der Arbeitsleistung durch Krankheit/ Tod
    • - Arbeitszeit beschränken, keine Kinderarbeit, Mutterschutz, Arbeitsschutz
    • - Qualifizierung der MA
    • - Staat wird durch Aufstände gezwungen zu intervenieren
    • 3) Rationelle Entfaltung
    • - Feinauslegung innerhalb des erlaubten (hängt vom Kulturkreis ab)
    • - Anwendung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse
    • - Langfristige Erhaltung der Arbeitskraft
  2. Geschichtlicher Abriss des Arbeitsstudiums(-)
    1) Ägypten, Babylonien: Arbeitskraft ist nichts wert, weil viel davon vorhanden ist

    2) Leonardo da Vinci: Bewegungsstudien, Zeitstudien, im Mittelpunkt nicht der Mensch, sondern die Produktivität

    3) Sebastien le Prestre de Vauban: gute Bezahlung und Ernährung -> Belohnung statt Bestrafung, Standardisierung der Arbeitsaufgaben (Bsp. Stecknadelmanufaktur), auch der Mensch wird betrachtet

    4) industrielle Revolution: Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine -> Mensch ist keine Mangelware mehr -> schlechte Arbeitsbedingungen, soziale Missstände => Periode der Nutzungsbeschränkung beginnt zum Schutz des Menschen

    • 5) Nordamerika: Arbeitskräftemangel -> frühere Industrialisierung
    • Taylor: Die Führung entscheidet, wer für welche Arbeit geeignet ist -> Trennung von Verantwortung/Entscheider und Umsetzung/Arbeiter -> klare Anweisungen -> geringe Eigenverantwortlichkeit
    • Prinzip: möglichst große Stückzahl, hohe Qualität, niedriger Preis
    • -> Fließbandarbeit, Ford-T, Standardisieren, 20er Jahre

    6) Gilbreth: Bewegungsstudien mit Glühbirnen und Langzeitbelichtung
  3. Nennen und erläutern Sie verschiedene Arbeitsbegriffe(~)
    • zeitlich (Tätigkeit, Ergebnis, zukünftig)
    • räumlich (Arbeitsplatz, Arbeitsstelle)

    • physikalische Arbeit
    • menschbezogene Arbeit
  4. Was ist die Definition des Begriffes Ergonomie?
    Musterklausur:

    • Ergonomie:
    • Wissenschaft zur Beurteilung und Gestaltung menschlicher Arbeit.

    1. Suche nach Erkenntnissen zur Beschreibung des Menschen und seines Verhaltens unter den jeweils gegebenen Arbeitsbedingungen

    2. Entwicklung von Regeln zur Anwendung dieser Erkenntnisse zur Gestaltung der Arbeitsbedingungen

    darüber hinaus beschäftigt sich die Arbeitswissenschaft mit

    • Betriebsorganisation
    • Sozialen und gesellschaftlichen Aspekten menschlicher Arbeit

    • -------
    • Es geht um die Gestaltung der Arbeitsumgebung mit dem Ziel, den größten Nutzen aus den menschlichen Kapazitäten zu ziehen ohne dass menschliche Grenzen überschritten werden

    Ergonomie beschäftigt sich mit der Optimierung der Effizienz, der Gesundheit, der Sicherheit und des Komforts von Menschen in Mensch-Maschine-Umwelt Systemen bei der Arbeit, zu Hause und beim Spiel
  5. Was ist die Definition des Begriffes Arbeitswissenschaft?(?)
    Analyse - Ordnung - Gestaltung

    der technischen, organisatorischen, sozialen Bedingungen von Arbeitsprozessen mit dem Ziel, dass die arbeitenden Menschen in produktiven und effizienten Arbeitsprozessen

    - schädigungslose, ausführbare, erträgliche und beeinträchtigungsfreie Arbeitsbedingungen vorfinden

    - Standards sozialer Angemessenheit bezüglich Arbeitsaufgabe, Arbeitsinhalt, Arbeitsumgebung sowie Entlohnung und Kooperation erfüllt sehen

    - Handlungsspielräume entfalten, Fähigkeiten erwerben, ihre Persönlichkeit erhalten und entwickeln können
  6. Was sind die Ziele der Arbeitswissenschaft?
    • ökonomisch:
    • Kosten
    • Gewinn
    • Produktivität

    • menschbezogen:
    • Ausführbarkeit
    • Erträglichkeit/Schädigungslosigkeit
    • Zumutbarkeit
    • Zufriedenheit

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview