Bilanzpolitik und Bilanzanalyse

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
267730
Filename:
Bilanzpolitik und Bilanzanalyse
Updated:
2014-03-24 15:23:21
Tags:
Bilanzpolitik Bilanzanalyse FernUni Hagen Rechnungslegung
Folders:

Description:
Lernkarten zum Grundlagenteil Kurseinheit I des Kurs 42261 Bilanzpolitik und Bilanzanalyse des Moduls Rechnungslegung der FernUni Hagen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Funktion Steuer-/ HGB-/ IFRS-Konzernbilanz
    Steuerbilanz: Steuerbemessungsfunktion

    HGB: Ausschüttungsbemessungsfunktion

    IFRS/Konzern: Informationsfunktion
  2. Definition Bilanzanalyse
    Auswahl, Aufbereitung und Analyse publizierter Informationsquellen sowie deren Beurteilung zur Gewinnung zielorientierter Informationen über das Analyseobjekt
  3. Adressaten der Bilanzanalyse
    Primäradressaten: ausschließlich Zugang zu publizierten Quellen

    Sekundäradressaten: Zugang zu internen Informationen (Großkapitalgeber)
  4. Bilanzanalyse vs Unternehmensbewertung
    • Bilanzanalyse
    • i.d.R. publizierte Informationen
    • Fokus auf Vermögens-/ Finanz-/ Ertragslage
    • -> Beurteilung

    • Unternehmensbewertung
    • Zugriff auch auf interne Informationen
    • konkreten Wert ermitteln
    • -> Bewertung

  5. Entwicklungsstand der Bilanzanalyse (Theorie)
    -> Keine abgeschlossene Theorie

    • Empirische (statistische Methoden)
    • Zusammenhang festgestellt, aber ökonomisch nicht begründet
    • univariate Diskriminazanalyse -> 1 Kennzahl betrachtet
    • multivariate Diskriminanzanalyse -> mehrere Kennzahlen

    • Künstliche neuronale Netze
    • menschl. Intelligenz verstehen und simulieren
    • -> Rating 
  6. Aktuelle Forschungsansätze der Bilanzanalyse
    • Internationalisierung - IAS/ IFRS
    • Ziel: Vergleichbarkeit und Transparenz durch Zukunftsorientierung
    • - Verlässlichkeit

    • BilMog
    • kostengünstige, einfache IFRS Alternative
    • Aber: Gläubigerschutz und Informationsversorgung?
  7. Bilanzanalyse in der Praxis
    Kennzahlenvergleich + Zeit- + Branchen- + Betriebsvergleich

    Statistische Bilanzanalyse + Kritikfähige MA
  8. Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzanalyse
    • Zieladäquat 
    • Adressatenorientierung
    • Informationskompatibel (Bedürfnis und Möglichkeit)
    • Wirtschaftlich
    • Transparent
    • Zukunftsorientierung
    • Manipulationsfrei
    • praktikabel
    • Aktualität
    • Ganzheitlichkeit
  9. Methodik der Bilanzanalyse
    • 1.) Zielermittlung-, formulierung, -definition, -gewichtung
    • 2.) Informationsbeschaffung/ -auswahl/ -aufbereitung
    • 3.) Auswahl geeigneter Analysemethoden
    • a) Methodeninformationsvergleich
    • b) Methodenvergleich
    • 4.) Ergebnisberechnung
    • 5.) Ergebnisvergleich und -interpretation
    • 6.) Ergebnisdarstellung
  10. Zielformulierung, -definition, -gewichtung
    • Zielformulierung: 
    • Analyseziel nach Adressateninteresse festlegen
    • a) Totalziel
    • b) Partialziel

    • Zieldefinition
    • relative Zieldefinition -> gute/ mittlere/ schlechte Werte
    • vergleichende Analyse: Normwerte Zeit-/ Betriebs-/ Branchenvergleich

    • Zielgewichtung
    • nach Interessengewichtung Adressat
  11. Informationsbeschaffung, -auswahl und -aufbereitung
    • Beschaffung/ Auswahl
    • -> Wirtschaftlichkeit

    • Aufbereitung
    • a) Analyse Bilanzpolitik
    • b) Erstellung Strukturbilanz
  12. Methodenauswahl
    • 1.) Methodeninformationsvergleich (-Information)
    • Ausgewogenheit zwischen Informationsgüte und Informationsbedarf der Analysemethode

    • 2) Methodenvergleich (->Adressat)
    • Kompatibilität von Analysemethode und - ziel
  13. Ergebnisvergleich/ -interpretation
    • Gegenüberstellen Ergebnisse und Vergleichsmaßstäbe
    • Gewichtung der Ergebnisse
    • Gewichtung der Partialziele
    • Ergebnisinterpretation
  14. Ergebnisdarstellung
    • Adressatengerechte Darstellung des Ergebnisses
    • Darstellung des Analysevorgehens

    Dilemma: Klarheit <-> Einfachheit
  15. Grenzen der Bilanzanlyse
    • In den Informationsquellen
    • Zukunftsbezogenheit
    • Kausalität Vergangenheit -> Zukunft
    • Verläßlichkeit (IFRS)
    • Vorsichtsprinzip
    • Bilanzpolitik
    • Rechtzeitigkeit
    • Unvollständigkeit
    • mangelnde Differenzierung
    • Ungeeignet für Analysemethode
    • RL-Systeme

    Im Analysevorgehen begründet

    im Analysten begrpndet
  16. Konzeptionelle Unterschiede HGB/ IAS
    • zu schützenden Adressatengruppe
    • Gläubiger
    • Investoren
    • RL-Zweck
    • Ausschüttungsbemessungsfunktion -> Erhalt Haftungskapital
    • Informationsvermittlung/ Kapitalmarktförderung
    • RL-Ziel
    • Vorsichtige UN-Erfolgsermittlung
    • Realtische UN-Erfolgsermittlung
    • RL-Prinzip
    • Vorsichtsprinzip
    • periodengerechte Erfolgsermittlung
    • Rechtsystem
    • Code Law
    • Case Law
  17. Informationsaufbereitung - Erforderliche Schritte
    • Ansatzkorrekturen (Grund)
    • -> ansetzen/ nicht ansetzen

    • Bewertungskorrekturen (Höhe)
    • -> Aufdecken stiller Reserven/ Lasten 

    • Ausweiskorrekturen (Stelle)
    • -> Umgliedern
  18. Arten von Kennzahlen
    • Einzelkennzahlen
    • Einzelzahlen
    • Differenzen/ Summen
    • Mittelwerte

    • relative Kennzahlen
    • Gliederungszahlen (EK-Quote)
    • Beziehungszahlen (ROE)
    • Indexzahlen

    Anforderung: sachliche/ zeitliche/ wertmäßige Äquivalenz
  19. Bilanzpolitik
    Bewusste, Verhaltens- und Zahlkonsequenzen steuernde, zielorientierte Gestaltung des JA, Lagebericht etc.
  20. Grenzen der Bilanzpolitik
    • RL-System
    • (national: GoB/ Maßgeblichkeitsprinzip)

    immer: Prinzip der Stetigkeit -> Auswirkung auf zukünftige
  21. Zielkriterien effektiver Bilanzpolitik
    • operationelle Zielkriterien
    • BP-Instrumente + Wirkung bekannt
    • prognosetaugliche Adressaten-Verhaltens-Hypothesen
    • BP-Maßnahmen möglichst nicht identifizierbar
  22. Auswahlkriterien der Bilanzpolitik
    • Wirksamkeit
    • Erkennbarkeit
    • Bindungswirkung
    • Wirkungsdauer
    • Aufschiebbarkeit
    • Dosierbarkeit
    • Durchsetzbarkeit
    • Wirtschaftlichkeit
  23. Instrumente der Bilanzpolitik i.w.S.
    • Sachverhaltgestaltung
    • institutionelle Gestaltung
    • Gestaltung ökonomischer Vorgänge vor/ nach Bilanzstichtag
    • -> REALEBENE

    • Darstellungsgestaltung
    • explizite Wahlrechte
    • implizite Wahlrechte (Ermessens-,Schätzungs,- Prognosespielräume)
    • -> ABBILDUNGSEBENE

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview