Eisen und Stahlwerkstoffe.txt

Card Set Information

Author:
Bimho
ID:
281825
Filename:
Eisen und Stahlwerkstoffe.txt
Updated:
2014-09-12 06:06:09
Tags:
Eisen Werkstahl Mechatronik
Folders:

Description:
Eisen, Werkstahl
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Bimho on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie wird Werkstoff Stahl definiert?
    Alle Eisenwerkstoffe mit einem Kohlenstoffgehalt von bis 2,06%.
  2. Wie sind Eisen und Stahlwerkstoffe eingeteilt?
    • 1.Stahlbaustahl
    • 2.Maschinenbaustahl
    • 3.Werkzeugstahl
    • 4.Eisenguss-Werkstoffe
  3. Wie unterscheidet sich Eisen und Stahlwerkstoffe?
    Aufgrund ihres Kohlenstoffgehaltes.
  4. Welche Einteilung von Stählen gibt es?
    • 1.Legierte
    • 2.Unlegierte
    • 3.Hochlegierte
  5. Welche Grundeigenschaften hat Stahl?
    • - Er lässt sich walzen, pressen, biegen, zerspannen, und härten
    • - Er ist schweissbar und schmiedbar
  6. Wie kann man die Eigenschaften von Stählen ändern?
    Durch Zusetzung von Legierungselemente (Chrom, Mangan, Vanadium).
  7. Nach welcher Norm erfolgt die Einteilung von Eisen?
    EUROPANORM EN 10027
  8. Welche zwei Möglichkeiten für der Bezeichnung des Eisen gibt es?
    • 1.Bezeichnung durch Kurzname
    • 2.Bezeichnung mit Werkstoffnummer.
  9. Erklären sie dies anhand des Stahles 16MnCr5?
    16/100 = 0,16% Kohlenstoff, 5/4= 1,25% Mangan.
  10. Warum werden Werkstoffe auch durch 5-stellige Nummern bezeichnet?
    Wegen Einsatz in EDV-System
  11. In welchem Bereich werden unlegierte Baustähle eingesetzt?
    • Rohr,
    • Rundprofil,
    • Rechteckprofil
    • Träger
  12. Welche chemischen Elemente verhindern bei Stahl das Rosten?
    Nickel und Chrom
  13. Welche Gusswerkstoffe gibt es?
    • 1. Temperguss
    • 2. Stahlguss
    • 3. Gusseisen
  14. Welche zwei verschiedene Gussarten gibt es aufgrund Grafit Ausbildung?
    • 1.Mit Lamelengrafit
    • 2.Mit Kugelgrafit (Sphäreguss)
  15. Antworte:
    a)Besondere Eigenschaften Temperguss,
    b)zwei Arten,
    c)für welche Bauteile?
    • a)höhe Zähigkeit
    • b)weisser oder schwarzer Temperguss
    • c)Hebel, Schraubenschlüssel
  16. Welche Einsatzgebiet hat Stahlguss?
    Motorblöcke, Verdichtergehäuse
  17. Wie werden Nichteisenmetalle definiert?
    Alle reine Metalle ausser Eisen, und alle Legierungen bei denen Eisenanteil ist kleiner als andere Anteile.
  18. Wie unterscheiden sich Leichtmetalle und Schwermetalle?
    Hinsichtlich der Dichte der Stoffe.

    Leichtmetalle haben Dichte kleiner als 5 kg/dm3

    Schwermetalle haben Dichte grösser als 5 kg/dm3.
  19. Wie wird die Dichte eines Stoffes definiert?
    Die Dichte ist Masse dividiert durch das Volumen des Körpers.
  20. Nennen Sie drei Beispiele von Nichteisenmetallen?
    • 1.Aluminium
    • 2.Kupfer
    • 3.Zinn
  21. Nennen Sie:
    a)drei Eigenschaften von Kupfer und
    b)seine Einsatzgebiete?
    • a)
    • 1.Elektrische Leitfaehigkeit
    • 2.Wärme Leitfähigkeit
    • 3.Korrosionsfest

    b)Elektro und Heizungsistallation
  22. Welche Gemeinsamkeiten haben Messing und Bronze und wo sind sie eingesetzt?
    Beide sind Nichteisen Schwermetalle Legierungen (Messing=Kupfer&Zink->Feinmechanik und El.technik),

    (Bronze=Kupfer&Zinn->Gleitlagerbuchsen und Lagerschalen).
  23. Nennen Sie drei Eigenschafften von Aluminiumlegierungen?
    • 1.Geringe Dichte
    • 2.Gut bearbeitbar
    • 3.Gut Giesbar
  24. In welche zwei Bereichen werden Aluminiumlegierung unterschieden?
    Guss und Knetlegierung
  25. Nennen Sie zwei niedrigschmelzende Metalle und zwei hochschmelzende Metalle?
    • Niedrig: Zinn, Blei, Zink
    • Hoch: Molybden, Tantal, Wolfram
  26. Nennen Sie drei Edelmetalle und ihre Einsatzgebiete?
    • 1.Gold = el. Kontakte, Schmuck
    • 2.Silber = el. Kontakte und Leitungen, Schmuck
    • 3.Platin = Thermoelemente, Schmuck
  27. Was versteht man unter dem Begriff Sintern?
    Glühen von gepresste Metalpulver
  28. Nennen Sie die Eigenschafften und Einsatzgebiete von Sintern?
    • -meist porös
    • -luftdurchlässig
    • -hohe Festigkeit

    Filter, Schalldämpfe, Lager
  29. Was versteht man unter dem Begriff Korrosion?
    Zerstörung der metalischen Werkstoffe durch chemische oder elektronhemische reaktion.
  30. Erklären Sie Korrosion durch chemische und elektronische Reaktion?
    • Chemische:Sie ensteht beim Schweissen. Der Werkstoff verbindet sich mit dem Sauerstoff aus der Luft.
    • Elektrochemische: Die Korrosion erfolgt auf der Oberfläche in einer elektrisch leitenden Flüssigkeit.
  31. Erklären Sie folgende Begriffe:
    a)Elektrolyt,
    b)Galvanische Element,
    c)Lochfrass
    d)Kristalline Korrosion
    • a)Ein el. leitende Flüssigkeit
    • b)zwei unterschiedliche Elemente die sich berühren und von einem Elektrolyt umgeben sind.
    • c)Korrosion die in Werkstueck frisst.
    • d)Feine Haarrisse die äußerlich nicht sichtbar sind.
  32. Durch welche Massnahme kann die el.chemische Korrosion beim Schweissen vermieden werden?
    • -Oberflächebeschichtung
    • -Einfetten
    • -Pulverbeschichtung
  33. Nennen Sie drei weitere Korrosionsschutzmassnahme?
    • 1.Legierung mit Bestandteilen
    • 2.Galvanische Behandlung
    • 3.Ausbesserung Schutzüberzuge

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview