Pneumatik

Card Set Information

Author:
Bimho
ID:
281900
Filename:
Pneumatik
Updated:
2014-09-03 09:25:59
Tags:
Pneumatik Mechatronik
Folders:

Description:
Pneumatik, Mechatronik
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Bimho on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was versteht man unter Druckluft?
    Verdichteter atmosphärischen Druck.
  2. Aus welchen Einzelteilen besteht eine Aufbereitungseinheit?
    • Druckluftfilter
    • Druckregelventil
    • Drucköler
  3. Nennen Sie Vorteile der Pneumatik?
    • Druckluft ist einfach zu speichern
    • Druckluft ist einfach zu verteilen/transportieren
    • Geschwindigkeit der Aktoren ist einfach einzustellen
    • Kurze Ansprechzeiten
    • Steuerung können ins Feuer eingesetzt
  4. Nennen Sie Nachteile der Pneumatik?
    • Drucköl muss beigemischt werden
    • Nur kleine Kraftübertragung sind möglich
    • Hohe Betriebskosten
    • Positionierung der Aktoren ist schwierig
  5. Warum hat ein doppeltwirkender Zylinder beim Ausfahren eine andere Kraft als beim Einfahren?
    Weil wirkende Fläche ist größer.
  6. Warum werden Endlagedämpfung bei den meisten Zylindern angebracht?
    • Elastische Abbremsung
    • Sanfte Einfahrt in Endlage
  7. Wie kann die Zylinderkolbenendlage zum Steuern benützt werden?
    Durch Reedkontakte kann die Endlage des Kolbens angefragt werden.
  8. Was bedeutet dieses Bildzeichen?
    Doppeltwirkender Zylinder mit einstellbare Endlagedämpfung und Dauermagnet.
  9. Welche Aufgaben übernehmen Druckventile in Pneumatikanlagen?
    Sie beeinflussen den anstehenden Druck oder der durchströmende Luft.
  10. Was ist Unterschied zwischen einer "direkten" und "indirekten" Steuerung?
    • Direkte: Der Arbeitsdruck geht direkt über das Signalglied in den Zylinder
    • Indirekte: Durch Stellglied wird der Arbeitsdruck für Zylinder zur Verfügung gestellt.
  11. Mit welchen pneumatischen Bauteilen können die Aus- bzw. die Einfahrbewegungen des Zylinderkolbens beeinflusst werden?
    • Drosselventil
    • Drosselrückschlagventil
    • Schnellentlüftungsventil
  12. Welche Betätigungssymbol ist das?

    A. Muskelkraftbetätigung
    B. Pneumatische Betätigung
    C. Elektrische Betätigung
    D. Mechanische Betätigung
    A.Muskelkraftbetätigung
    (this multiple choice question has been scrambled)
  13. Welche Betätigungssymbol ist das?

    A. Mechanische durch Rolle
    B. Mechanische durch Hebel
    C. Mechanische durch Drücken
    D. Mechanische durch Stößel
    A. Mechanische durch Rolle
    (this multiple choice question has been scrambled)
  14. Was sind Anforderungen an das Druckluftnetz?
    • Druckluftversorgung möglichst als Ringleitung auslegen
    • Leitungquerschnitte groß genug
    • Verzweigung immer oben anschließen
    • Mit Gefälle verlegen ca. 1%
  15. Aus welchen Bauteilen besteht die Aufbereitungseinheit?
    Filter mit Druckregelventil mit Manometer und Öler.
  16. Welche Bauteil einer Pneumatikanlage zeigt das Bild?
    Filter einer Aufbereitungseinheit.
  17. Wie wird der Rücklauf einfachwirkendes Zylinder bewirkt?
    Am meistens durch ein Feder.
  18. Was versteht man unter einem Impulsventil?
    Ein Wegeventil, das beidseitig durch Druckbeaufschlagung betätigt wird.
  19. Wie heißt diese Ventil?
    Stromventil (oder Drosselventil)
  20. Welches Ventil zeigt das Bild?

    A. Schnellentlüftungsventil
    B. Rückschlagventil
    C. Wechselventil
    D. Zweidruckventil
    C. Wechselventil
    (this multiple choice question has been scrambled)
  21. Wann verwendet man ein Wechselventil?
    Wenn ein Zylinder von zwei Stellen aus gesteuert werden soll.
  22. Welches Ventil erfüllt ODER und welches UND Funktion?
    • Wechselventil ODER
    • Zweidruckventil UND

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview