Herstellung mechanischer Systeme

Card Set Information

Author:
Bimho
ID:
282219
Filename:
Herstellung mechanischer Systeme
Updated:
2014-09-15 08:49:40
Tags:
Bohren Senken
Folders:
Fertigungstechnik
Description:
Bohren, Senken
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Bimho on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was versteht man unter Bohren?
    Bohren ist Zerspannen mit kreisförmiger Schnittbewegung.
  2. Zeigen Sie an einem Spiralbohrer die beiden Hauptschneiden, die Spanfläche, die Freifläche, und den Spitzenwinkel.
  3. Welche Aufgabe haben die Führungsfasen und die wendelförmigen Spannuten an Soiralbohrer?
    • Führungsphasen
    • a) Für Führung des Bohrwerkzeuges in der Bohrung
    • b) Glättung des Bohrungswand
    • Spannuten 
    • a) Spanabfuhr
    • b) Kühlflüssigkeit
  4. Welche Schneiden unterscheidet man beim Spiralbohrer?
    • Beide Hauptschneide
    • Beide Nebenschneide
    • Querschneide
  5. In welchen Typen werden die Bohrwerkzeuge nach dem zu bearbeitenden Werkstoff eingeteilt?
    Werkzeugtypen N, H, und W.
  6. WOran ist Bohrertyp N zu erkennen?
    Spitzenwinkel 118°, Spanwinkel 19°-40°.
  7. Wie wird der Winkel zwischen den beiden Hauptschneiden des Spiralbohrers bezeichnet?
    Spitzenwinkel.
  8. Warum sollen Bohrungen über 10 mm Durchmesser vorgebohrt werden?
    Um einem Verlaufen des Bohrers zu verhindern und die Vorschubkraft zu verringen.
  9. Welche Vorteile haben Bohrer mit Wendeschneidplatte?
    • Guter Standzeit
    • Einfache Schneidwechsel
  10. Wozu verwendet man Stufenbohrer?
    Man stellt abgesetzte Bohrungen in einem Arbeitsgang her.
  11. Wozu werden Senkwerkzeuge verwendet?
    Zum Herstellen von ebenen Aufschlagflächen oder kegeligen Senkungen.
  12. Wie kann man sich gegen Unfälle beim Bohren schützen?
    • 1. Kleidung mit engem Ärmeln tragen
    • 2. Schutzbrille tragen
    • 3. Bohrspäne mit Pinseln entfernen
    • 4. Bei langem Haar Kopfbedeckung
    • 5. Fehler sofort melden
  13. Welche Zweck hat das Reiben?
    • Die Bohrungen erhalten: 
    • kleine Maß - und Formtoleranz und
    • eine höhe Oberflächengüte.
  14. Wieso werden Gewindebohrer mit unterschiedlichen Spanwinkel hergestellt?
    Die Schneidende Geometrie wird zum bearbeitenden Werkstoff bestimmt. Für weiche langspanende Wersktoffe (Cu, Al) sind größere Spanbrechernute erforderlich als für härte, kurzspanende Stoffe.
  15. Welche Punkte sind bei der Herstellung eines Innengewindes von Hand zu beachten?
    • Mit richtigen Kernlochdurchmesser vorbohren
    • Bohrloch mit Kegelsenker 90° ansenken
    • Rechtwinkligkeit zum Werkstück prüfen
    • Gleichmässige Druck mit beiden Hände
    • Kühl - Schmiermittel verwenden
    • Kurz zurückdrehen
  16. Mit welche Werkzeugen können Außengewinde von Hand geschnitten werden?
    • Gewindeschneideisen
    • Gewindeschneidkluppen
  17. Welche Vorteile haben Gewindeschneidkluppen

    gegenüber Gewindeschneideisen?
    • Gewindeschneidkluppen haben verstellbare Backen
    • Die Messer werden zum vor - und nachschneiden verstellt.
  18. Warum verwendet man Schmiermittel beim Gewindeschneiden?
    Um eine gute Oberflächen zu erzielen.
  19. Wie prüft man fertig geschnittene Gewinde?
    Mit Gewindelehre

    Innen mit Gewinde - Grenzlehrdorn

    Außen mit Gewinde - Grenzrachelehre
  20. Für welche Werkstoffe sind folgenden Bohrtypen bestimmt? Typ H, N, und W?
    • Typ H: Seitenspanwinkel 10°-19°, für härte & spröde Werkstoffe (Messing, Stahl)
    • Typ N: Seitenspanwinkel 19°-40°, für normale Werkstoffe, (weiche Stahl, Grauguss)
    • Typ W: Seitenspanwinkel 27°-45°, für weiche und zähe Werkstoffe, (Alu, Kupferr, Zink)
  21. Wie groß sind die Spitzenwinkel von Bohren für die folgende Werkstoffe?
    Stahl
    Messing
    Aluminium
    • Stahl: 118°
    • Messing: 118°
    • Al: 130°
  22. Welche Vorteile hat der Spiralbohrer?
    • Günstige Winkel an den Schneiden
    • Konstante Durchmessere beim Nachschleifen
    • Selbsttätige Spanabfuhr durch die Spannuten
    • Gute Führung in Bohrloch durch die Fasen
    • Kann gut eingespannt werden
  23. Welche Einfluss auf die Bohrer hat der Spitzenwinkel?
    • Bessere Wärmeableitung
    • Ablaufverhalten des Spanes
    • Schnitt und Vorschubkraft
  24. Welche Auswirkung bei der Bohrarbeit haben die folgende Fehler:
    a. Ungleich lange Schneide
    b. Ungleich Schneidwinkel
    • a. Die Bohrung wird zu groß
    • b. Schnell Abnutzung der allein arbeitenden Schneide.
  25. Nennen Sie Bohrwerkzeuge und ihren Zweck?
    • Bohrstange: Drehen von Bohrungen
    • Schälbohrer: Beim großen Durchmesser
    • Zentralbohrer: Zentrierbohrung
    • Stufenbohrer: Abgestzte Bohrungen
  26. Wie groß darf die Werkstoffzugabe beim Reiben höchstens sein?
    0,2 - 0,5 mm

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview