WSK Techn. Verfahren

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
29039
Filename:
WSK Techn. Verfahren
Updated:
2010-08-05 05:43:34
Tags:
WSK
Folders:

Description:
Kapitel 5
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was sind technologische Verfahren?
    • Verwendet um Eignung von Werkstoffen und Bauteilen für bestimmte Verarbeitungsverfahren unter Verzicht auf genaue messtechn. Erfassung zu bestimmen
    • Nicht auf andere Fälle übertragbar, sondern nur zur Beurteilung des Gesamtverhalten
  2. Wie werden die techn. Verfahren unterteilt?
    • Prüfungen von Erzeugnisformen
    • Prüfung der Eignung von Werkstoffen für bestimmte Fertigungsverfahren
    • Prüfungen im Zusammenhang mit Fügeverfahren
  3. Prüfung der Gießeigenschaft (Prinzip)?
    • Prüfung des Formfüllungsvermögens in der Gießspirale
    • Maß für Fließfähigkeit ist der Vorlauf des flüssigen Matalls im engen Querschnitt
    • Messung anhand Anzahl von gefüllten Warzen
  4. Wie werden die Umformeigentschaften geprüft?
    • Tiefungsversuch nach Erichson
    • Näpchenziehversuch
    • Tiefziehversuch
  5. Tiefungsversuch nach Erichson (Prinzip)?
    • Feststellung der Tiefzieheignung bei Blechen und Bändern
    • 2-achsiger Spannungszustand
    • hohe Umformgrade erreichbar

    • Einspannung eines 0,2 - 2 mm dicken Blechstreifens in Matrize
    • Stempel mit polierter Stahlkugel beult die Probe bis zum Anriss aus
    • Zurückgelegter Weg = Erichson-Tiefung (Maß für die Streckziehfähigkeit)
    • Form des Rissen gibt Auskunft über vorliegende Textur (gradliniger Riss) oder Art der Walzung in Längs- oder Querrichtung (kreisförmiger Riss bei Gleichmäßigkeit)
    • Genarbte Oberfläche im tiefgezogenem Blech => Grobkorngefüge
  6. Näpfchenziehversuch (Prinzip)?
    • Blechscheiben (Ronden) werden zu Näpchen kleinerer Durchmesser d gezogen
    • Ermittlung des Grenzziehverhältnisses (Auftreten eines Risses in Nähe des Napfbodens [Bodenreißer])
    • bei Feinblechen (<3mm) liegt Grenzziehverhältnis zw. 1,7 und 2,4
  7. Prinzip Tiefziehversuch?
    • Beurteilung der Verformungsfähigkeit und Erkennung von Anisotropien
    • Textur im Blech => Zipfelbildung (Zylindermantel hat unterschiedliche Höhen)
  8. Was ist Anisotropie?
    Richtungsabhängigkeit physikalischer Eigenschaften
  9. Wodurch ist Anisotropie bedingt?
    Wofür hat die Anisotropie eine besondere Bedeutung?
    • Bei polykristallinen Werkstoffen (Metallen) durch:
    • Texturen
    • Gefüge

    • Gefügebedingte Anisotropie wenn Gefügeelemente wie Korngrenzen und Phasen eine bestimmte Ausrichtung haben
    • Texturen entstehen durch NICHT regellose Orientierungsverteilung von Körnern (innere Orientierungen, Grund: Herstellung wie z.B. Walzen)

    Besondere Bedeutung für Umformtechniken
  10. Welche Formen der Anisotropie kennst du und wie wirken sie sich aus?
    • elastische Anisotropie: Richtungsabhängigkeit des E-Moduls
    • plastische Anisotropie: Richtungsabhängigkeit des Fließbeginns
    • Verfestigungs-Anisotropie: Richtungsabhängigkeit des Verfestigungsverhaltens (Verfestigungsexponenten: n-Wert)
  11. Was ist die Senkrechte Anisotropie und wie wird sie bestimmt?
    • Ermittelt im Zugversuch
    • Beschreibt Anisotropie der plastischen Eigenschaften von Blechwerkstoffen
    • Bestimmt bei Dehnung von 20%
    • Definiert als Verhältnis der Umformgrade in Breiten- und Dickenrichtung
  12. Was ist der Umformgrad?
    • natürlicher Logarithmus des Quotienten aus umgeformter Länge und Ausgangslänge
  13. Wovon ist der r-Wert abhängig?
    Wie wird dir mittlere senkrechte Anisotropie berechnet?
    Welche r-Werte sagen was aus?
    • Entnahmerichtung der Probe, d.h. nach dem Verlauf der Walzrichtung in der Probe (parallel, 45° bzw. 90° zur Zugrichtung; r0,r45,r90)
    • r=1 => isotrop
    • r>1 => bevorzugt Fließen in Breitenrichtung
    • große r-Werte => geringe Blechdickenänderungen
    • Unterschreiten r-Werte einzelner Richtungen => Zipfelbildung
  14. Wie werden Schweißverbindungen geprüft?
    • Zugversuch
    • Biegeversuch
    • Kerbschlagbiegeversuch
    • Scherzugversuch
    • Prüfungen von Schweißelektroden und Schweißdrähten => Schweißerprüfung
  15. Wie werden Lötverbindungen geprüft?
    • Zugversuch
    • Scherversuch
    • Zeitstandversuch
  16. Wie werden Metallklebungen geprüft?
    • Zugversuch
    • Zugscherversuch
    • Druckscherversuch
    • Torsionsscherversuch
    • Losbrechversuch an geklebten Gewinden
  17. Definition Der Prüfung von Schweißverbindungen?
    Nachweis der Eignung von Grundwerkstoff und Schweißzusatzwerkstoff und deren ausreichende plastische Verformbarkeit
  18. Was ist der Gütewert?
    • Grenzbiegewinkel bei gegebenem Dorndurchmesser, bei dem auf der Biegezugseite der erste Anriss entsteht
  19. Wie werden Gusswerkstoffe geprüft?
    • Zugversuch für Grau- und Temperguss
    • Biegeversuch
  20. Wie werden Feinbleche geprüft?
    • Zugversuch
    • Federblech-Biegeversuch
  21. Wie werden Drähte geprüft?
    • Zugversuch
    • Hin- und Herbiegeversuch
    • Wickelversuch
    • Prüfung von Drahtseilen
  22. Prüfung von Rohren?
    • Dichtheitsprüfung
    • Ausweitversuch
    • Ringfaltversuch

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview