Rechnen mit Gasen - der Satz von Avogadro

Card Set Information

Author:
Highman96
ID:
290877
Filename:
Rechnen mit Gasen - der Satz von Avogadro
Updated:
2014-12-07 09:57:02
Tags:
LM
Folders:
Labormethodik
Description:
Lm
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Highman96 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was ist am gasförmigen Zustand von einem Stoff speziell?
    Hier ist eine beachtliche Volumenverkleinerung unter Druck möglich.
  2. Wie verhält sich die Dichte und das Volumen von Gasen?
    Je höher der Druck ist, und je tiefer die Temperatur, desto näher rücken die Teilchen zusammen => Die Dichte vergrössert sich und das Volumen verkleinert sich.
  3. Hat die grösse der Teilchen einen Einfluss darauf, wie viele in einem vorgegebenen Volumen platz haben?
    Nein, selbst wenn die Teilchen von B, drei mal so gross wären, wie die Teilchen von A, würden bei einem bestimmten Druck und einer fixierten Temperatur Praktisch die selbe Anzahl der Teilchen von B in eine Vorgegebenes Volumen passen wie die Teilchen von A.
  4. Wie lautet der Satz von Avogadro?
    Im gasförmigen Zustand sind bei gleichen Werten für Druck und Temperatur in einem bestimmten Volumen immer gleich viele kleinste Teilchen vorhanden.

    Halbiert man nun z.B. das Volumen, so verdoppelt sich der Druck, falls man die Teilchenzahl und die Temperatur unverändert lässt.
  5. Wie lautet die Gleichung die sich aus dem Satz von Abogadro formulieren lässt?
    p * V = n * R * T

    • p => Druck in Pascal (N / m2)
    • V => Volumen in m3
    • n => Stoffmenge in mol
    • R => Universelle Gaskonstante (8.314 * (Pa*m3/mol*Kelvin))
    • T => Absolute Temperatur in Kelvin

    oder

    p*V = n*R*T

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview