8. Sitzung

Card Set Information

Author:
fuck
ID:
291420
Filename:
8. Sitzung
Updated:
2014-12-13 06:51:37
Tags:
Beleidigungen Höflichkeit
Folders:
pragmatik
Description:
Prüfungsvorbereitung Pragmatik HS14
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user fuck on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Höflichkeit
    • Globales, aber nicht eindeutig festlegbares Phänomen
    • Grosser Einfluss von gruppenspezifischen Normen
  2. Höflichkeit: Konstitutiv
    Gegenseitiges BEmühen, Identitäten zu wahren, zu bilden oder zu stärken - eben Gesicht zu wahren!
  3. Gesicht
    Alle Eigenschaften, die ein Kommunikationsteilnehmer gerne für sich in Anspruch nehmen möchte
  4. Höflichkeitsstrategien
    Möglichkeiten der Anschwächung, Indirektheit oder Dämpfung von FTA's
  5. Drei Ebenen für sprachliche Formen der Höflichkeit
    • a) Formulieren von Äusserungen
    • b) Vorkommen sprachlicher Handlungen
    • c) Verknüpfung sprachlicher Handlungen zu Sequenzen
  6. Höflichkeit als Spezialfall des Rezipientendesigns
    • Spezialfall: Respektbezeugung
    • Respektbezeugung: Wertschätzung + Freiraumgewährung
  7. Neuere Höflichkeitsforschung
    • Einsicht in die Wandelbarkeit von Verhaltensweisen und -standards.
    • -> Mehr Gewicht auf raum-zeitliche und soziale Variablen
    • -> Betonung der kulturellen Spezifik von Höflichkeitsformen
    • -> Bedeutung für interkulturelle Kommunikation
    • -> Abhängigkeit der Höflichkeitsfunktionen von
    • — Sprechermerkmalen (z.B. Alter, Schichtzugehörigkeit, etc.)
    • — Speziellen Handlungsbereichen (z.B. Wissenschaftskommunikation, spezielle Textsorten, etc.)
    • — Zeit- oder epochengebundenen Tendenzen
    • -> Höflichkeitsstile
  8. Auffordern (Beispiel)
    • Aufforderung bedroht grundsätzlich das negative GEsicht des Adressaten, daher ausgeprägtes Strategieinventar
    • Syntaktische Grundmuster: ★Imperativische Form (Leih mir das Buch!) ★Verstärkende Aussageform (Du leihst mir das Buch!/Du wirst mir das Buch leihen!) ★Konditionalgefüge (Ich wäre dier dankbar, wenn du mir das Buch leihen würdes) ★Frage (Leihst du mir das Buch?)

    • Modulation durch
    • Zweigliedrige Konsturktionen: Wärst du so liebenswürdig, mir das Buch zu leihen? / Sei so nett und leih mir das Buch.
    • Modus: Könntest du mir das Buch leihen?
    • Hedges performatives: Ich möchte/ich wollte dich bitten, mir das Buch zu leihen
    • Kombinierba mit zweigliedrigem Konstruktionstyp: Würdest du die Liebenswürdigkeit besitzen, mir das Buch zu leihen?
    • Partikeln und Satzverbien: Könntest du mir mal das Buch leihen? / Vielleicht leihst du mir das Buch?
    • Kombination Partikeln und Satzverbien: Vielleicht leihst du mir ja mal das Buch
  9. Höflichkeit als Zusatzhandlung
    • Dürfte ich dich wohl bitten, mir das Buch zu leihen?
    • -Aufforderung, das Buch zur Verfügung zu stelen und zusätzlich -> Respektbezeugung & Rücksichtnahme
    • Durch die in eine zweigliedrige Konsturktion eingebettete Frageform
    • Durch das Modalverb dürfen zusammen mit dem Konunktiv-Modus
    • Durch den Gebrauch der Partikel wohl
    • -> In Betracht kommen zusätzliche Handlungen, die auf das positive Gesicht des Adressaten abzielen
  10. Beleidigungen
    • Naheliegende Theorie: Beleidigungen sind Verstösse gegen einen festgelegten Ehrenkodex
    • ->eine Handlung wird zur Beleidigug, wenn sie mit dem Ehrenkodex kollidiert und so eine ehrverletzende Wirkung entfalten
    • ABER: Wodurch werden Worte verletzend?
    • Die Ehrenkodex-Theorie vernachlässigt: Absicht und Situtation, Einschätzung und Reaktion des Adressaten
  11. Was macht eine Äusserung zur Beleidigung?
    • Die Deutung der Äusserung und die Reaktion auf die Äusserung macht eine solche zur Beleidigung
    • Die Deutung einer Äusserung als Beleidigung führt dann zu Klärungsprozessen >Goffman
  12. Korrektiver Austausch (Goffman)
    • Das, als was ein Ereignis gilt, wird druch soche Dialoge vermittelt. Ob also Beleidigung oder Fuax-pas, es wird dialogisch ausgehandelt
    • Der Dialog muss nicht lang sein

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview