Einführung in die BWL 4

Card Set Information

Author:
Handy
ID:
294971
Filename:
Einführung in die BWL 4
Updated:
2015-02-05 17:10:23
Tags:
TU Darmstadt
Folders:

Description:
Grundlagen der Organisation und des Personalmanagements
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Handy on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie ist eine Organisation definiert ?
    Organisationen sind soziale Gebilde, die dauerhaft ein Ziel verfolgen und eine formale Struktur und informale Regeln aufweisen, mit deren Hilfe Aktivitäten der Mitglieder auf das verfolgte Ziel ausgerichtet werden sollen.
  2. Was sind die Elemente von Organisationen ?
    • Ziele
    • Mitglieder
    • Formale Organisationsstrukturen
    • Mitgliederaktivitäten
  3. Was sind Ziele der Organisationsgestaltung ?
    • Unterstützung bei der Umsetzung der Unternehmensstrategie
    • Erreichen definierter Aufgaben im Rahmen des Leistungserstellungsprozesses
    • Auf- und Ausbauen zukünftiger Erfolgspotenziale
    • Sicherung von Wettbewerbsvorteilen
  4. Welche Arten organisatorischer Regelungen gibt es ?
    • Unterscheidung nach :  
    • Zeitpunkt: Ex-Ante, Ad-hoc
    • Formalisierungsgrad: formal,informal
    • Regelungskompetenz: Fremdregelung, Selbstregelung
  5. Welche Arten der Spezialisierung gibt es ? Welche sind heute üblich ?
    • Funktionsorientierte Spezialisierung: Veraltet
    • Objektorientierte Spezialisierung: üblich, nach Produkten, nach Kunden, nach Regionen
  6. Wie sieht die Funktionsorientierte Spezialisierung aus ?
    • Unternehmensleitung: darunter
    • Abschaffung, Produktion, Marketing, Finanzen, Personalwesen, F&E
  7. Wie sieht die Objektorientierte Spezialisierung aus ?
    • Unternehmensleitung: darunter
    • Geschaftseinheiten Bspw.: Produktgruppen, EU/Asien/USA, Kunengruppen
  8. Male eine Stab Linien Organisationsstruktur
  9. Wei ist Perosnalmanagement definiert ?
    • In der Unternehmensstrategie  verankerte Aktivitäten zur Gestaltung der Personalmanagementsysteme (Personalgewinnung, Personalentwicklung, Personalfreisetzung) und der Führung von Mitarbeitern bzw. Teams, die der langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens dienen.
    • Ziel: Steigerung des Unternehmenserfolgs
  10. Was sind die Gegenstandsbereiche des Personalmanagements ?
    • Personalmanagementsysteme: Mitarbeiterflusssysteme, Belohnungssysteme
    • Führung: Mitarbeiter, Teams
    • Neue Herausforderungen:  alte Führungskräfte und Mitarbeiter, weibliche, Health Care Management
  11. Was sind Mitarbeiterflusssysteme ?
    • Personalbedarfsplanung
    • Personalgeweinnung
    • Personalentwicklung
    • Personalfreisetzung
  12. Wie ist Personalbedarfsplanung definiert ?
    Maßnahmen zu Identifikation der aktuell bzw. zukünftig benötigten Führungskräfte und Mitarbeiter eines Unternehmens (-bereichs) in quantitativer und qualitativer Hinsicht.
  13. Was sind die Schritte der Personalbedarfsplanung ?
    • 1. Brutterpersonalbedarf = Einsatzbedarf+ Reservebedarf
    • - 2. Personalbestand im Zeitpunkt t0
    • +3. Abgänge: sichere Abgänge, statistische Abgänge, aus getroffenen Dispositionen
    • - 4.feststehende  Zugänge

    • =5. Nettopersonalbedarf
    • -> Ersatz bei Unterdeckung
    • -> Freistellungsbedarf bei Überdeckung
  14. Was gehört zur Personalentwicklung und was sind die Zeile aus Unternehmenssicht und Mitarbeitersicht?
    • Bildung und Förderung
    • Unternehemenssicht: Sicherung des Bestands qualifizierter Mitarbeiter
    • Nachwuchsförderung
    • Aufbau strategischer Ressourcen
    • Mitarbeitersicht: Fachliche und persönliche Weiterbildung
    • Erhöhung des eigenen Wertes auf dem Arbeitsmarkt
  15. Was gehört zur Personalfreisetzung ?
    • Vermeidung bzw. Abbau von Überkapazitäten an Führungskräften und Mitarbeitern in qualitativer und quantitativer Hinsicht.
    • Entlassungen, aber auch langfristiger Abbau von Stellen( z.B. durch Einstellungsstopps)
  16. Was sind Belohnungssysteme ?
    Im Unternehmen implementierte Systeme, die eine systematische Beurteilung von Beschäftigten ermöglichen und /oder leistungsbezogene Anreize für Führungskräfte und Mitarbeiter schaffen
  17. Was sind die Funktionen von Belohnungssystemen ?
    • Bindung und Zufriedenheitsstiftung
    • Selbstverwirklichung
    • Identifikation
    • Kooperation
    • Information
    • Motivation und Leistungssteigerung
  18. Welche Foremn der Personalvergütung gibt es ?
    • Fixe Vergütung
    • Variable Vergütung
    • Zusatzleistungen
  19. Wie funktioniert die Berechnung des Arbeitswertes nach dem Stufenwertzahlverfahren ?
    • Bewertung und Vergleich auf Basis von 4 Anforderungsarten:
    • Fachkönnen
    • Anstrengung
    • Verantwortung
    • Umwelteinflüsse
    • Gewichtung: Skalierung 1-5
  20. Was ist ein immaterieller Anreiz zur Mitarbeitermotivation?
    • Individuelle Arbeitszeitgestaltung
    • etc.
  21. Was sind die Aufgaben der Unternehmensführung?
    • Vorgabe von Unternehmenszielen
    • Festlegen von Grundsätzen der Unternehmenspolitik
    • Koordination von Teilbereichen des Unternehmens
    • Repräsentation und Interessenverwaltung
  22. Was beeinflusst das (Mitarbeiter) Verhalten ?
    • Soziales Dürfen und Sollen (Normen Regelungen wahrgenommene Folgen)
    • Individuelles wollen (Motivation, Werte, Einstellungen )
    • Persönliches können (Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse)
    • Situative Ermöglichung (Hemmende oder begünstigende äußere Umstände)
  23. Was beeinflusst den Führungserfolg ?
    • Person des Führenden
    • Führungsverhalten (Führungsstil)
    • Führungssituation ( Unternehmenskultur, Persönlichkeit der Geführten)
    • Führungserfolg

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview