wbf kapitel 11.2

Card Set Information

Author:
knorky
ID:
297418
Filename:
wbf kapitel 11.2
Updated:
2015-03-03 05:28:23
Tags:
wbf
Folders:
wbf
Description:
wbf 11.2
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user knorky on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie unterteilt man die Sicherheitsnachweise?
    • Nach Versagensart in Stabilitätsnachweise, Festigkeitsnachweise und Verformungsnachweise
    • Die Festigkeitsnachweise unterteilen sich weiter in den konventionellen Festigketisnachweis (beim rissfreien Bauteil) und den bruchmechanischen Festigkeitsnachweis (beim rissbehaftetem Bauteil)
  2. Was ist der Stabilitätsnachweis?
    gewährleistet, dass kein Beulen oder Knicken auftritt
  3. Was ist der Verformungsnachweis?
    gewährleistet, dass vorgegebene maximale Verformungen nicht auftreten
  4. Was besagt der Festigkeitsnachweis?
    • gewährleistet Ertragbarkeit mechanischer und/oder thermischer Belastung des Bauteils
    • Unterteilung in konventionellen und bruchmechanischen Festigkeitsnachweis (kein Riss oder Riss)
  5. Wie lautet die Sicherheitsbedingung?
    Beanspruchung < Beanspruchbarkeit
  6. Wann tritt Versagen ein?
    Beanspruchung = Beanspruchbarkeit
  7. Was ist die Sicherheit?
    Differenz aus Beanspruchbarkeit und Beanspruchung
  8. Was ist die zulässige Beanspruchung?
    Bzul=Bkrit/S
  9. Wodurch können Unsicherheiten und Streuungen bei der Beanspruchung entstehen?
    • Eigenspannungen
    • Fehlfunktionen
    • Toleranzen
  10. Wodurch können Unsicherheiten und Streuungen bei der Beanspruchbarkeit entstehen?
    • Korrosion
    • Verschleiß
    • Rauheit
    • unentdeckte Fehler
  11. Gegenüber welcher krit. Werte sind Definitionen der Sicherheit notwendig?
    • Spannung
    • Dehnung
    • Schwingspielzahl
    • Spannungsamplitude
    • Rissgröße
    • Rissausbreitungsgeschwindigkeit
    • Spannungsintensitätsfaktor
  12. Zwischen welchen Auswertungstypen wird bei einem Sicherheitsnachweis unterschieden?
    • Deterministische Analyse mit streuenden bzw. ungenauen Eingabegrößen
    • Statistische Analyse auf der Basis zulässiger Versagenswahrscheinlichkeiten
    • Alternativ Zulässigkeitsbewertung auf der Basis von:
    • Sicherheitsfaktoren
    • Schadensbewertung (Sicherheitsklasse des Bauteils)
    • Kosten durch Verschärfung des Zulässigkeitskriteriums
  13. Wie läuft eine Deterministische Analyse mit streuenden bzw. ungenauen Eingabegrößen ab?
    • Sicherheitsfaktoren für genau festgelegte (deterministische) Eingabedaten bestimmt
    • Abschätzung der Ungenauigkeit der Eingabedaten
    • Sensitivitätsanalyse – Variation des Ergebnisses infolge der Variationeinzelner Eingabedaten
  14. Wie läuft eine statistische Analyse auf der Basis zulässiger Versagenswahrscheinlichkeiten ab?
    Bestimmung eines Gesamtsicherheitsfaktors unter Verwendung partieller Sicherheitsfaktoren für einzelne Eingabegrößen
  15. Welche Sicherheitsphilosophien gibt es?
    • infinite life design
    • safe life design
    • fail safe design
    • damage tolerant design
  16. Erkläre das infinite life design!
    dauerfeste Auslegung (unbegrenzte Lebensdauer)
  17. Erkläre das safe life design!
    lebensdauersichere Auslegung (begrenzte Lebensdauer)
  18. Erkläre das fail safe design!
    versagenssichere Auslegung (im Versagensfall Kraftumlagerung auf andere Teile bis durch Inspektion der Defekt festgestellt und behoben werden kann)
  19. Erkläre das damage tolerant design!
    • schadenstolerante Auslegung
    • (Ermittlung von Inspektionsintervallen durch Rissfortschrittsrechnungen)
  20. Welches Versagenskriterium, welcher Werkstoffkennwert ist relevant und welches Prinzip zur Ermittlung des Sicherheitskennwertes wird bei einem spröden Werkstoff unter statischer Belastung gewählt?
    • Versagenskriterium: Bruch
    • Werkstoffkennwert: Rm
    • Anwendung: Hauptnormalspannungshypothese

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview