Bartagamen

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
301359
Filename:
Bartagamen
Updated:
2015-04-23 08:07:34
Tags:
Frau Schlüter
Folders:
Tier
Description:
Ursprung, Lebensraum, Ernährung, Verhalten, Haltung etc.
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Ursprung / Wildform
    Pogona viticeps
  2. Lebensraum
    • meisten Arten bewohnen baum- und buschbestandene Lebensräume
    • -> nur eine Art ( Zwergbartagame) bewohnt Halbwüste mit Graswuchs
  3. Gewöhnliche Bartagame
    • Pogona barbata
    • -> bis 70 cm, Ostaustralien
  4. Kopfstreifen Bartagame
    • Pogono vitticeps
    • -> über 60 cm , Zentralaustralien
  5. Lawsons Bartagame
    • Pogono Minor Minor
    • -> ~ 15 cm
  6. Allgemeinheiten bei Bartagamen
    • Stachelschuppen
    • zeigen nur selten Drohverhalten
    • Augen wichtigstes Sinnesorgan
    • Terrarium kann nicht groß und hell genug sein
    • bewohnen keine reinen Wüstengebiete
    • sind eigentlich Einzelgänger
  7. Ernährungsweise
    Omnivore

    • 50 % tierisch
    • 50 % pflanzlich
    • Calcium
  8. Haltungskriterien
    Klima
    • trocken
    • warm
    • Grundtemperatur 25 - 30 °C
    • Sonnenplätze lokal bis 50 °C
    • 30 - 40 % Luftfeuchtigkeit
    • trockene Habitate
    • Sonnenplätze durch Wärmelampen
  9. Haltungskriterien
    Richtlinien
    Gutachten über die Mindestanforderungen zur Haltung von Reptilien
  10. Terrariumgröße
    • 1,50m x 1m x 0,8m
    • / weiteres Tier + 15 %

    • K    R    L
    • 5 x 4 x 3
  11. Bodenbelag
    • Sand - Erd - Lehm - Gemisch
    • 15 - 20 cm tief
    • Wüstensand ( grobkörnig)
  12. Einrichtung Terrarium
    • Futter und Wassernapf
    • Bademöglichkeit vorrübergehend
    • Feuchtstelle nicht unter Wärmelampe
    • Steine
    • Baumrinde
    • Wärmelampe Abstand zum Tier
    • UV- Lampe
    • Versteckmöglichkeiten
    • Thermometer
    • Hygrometer
    • Zeitschaltuhr ( 12 / 12 h )
    • spärlich bepflanzt
    • Wärmematte unter Terrarium
  13. Wofür sind UV A und UV B zuständig?
    • UV A -> Hauptpigmentierung
    • Vitamine
    • Knochen
  14. Was für Sicherheitsvorkehrungen müssen getroffen werden?
    • abschließbares und ausbruchsicheres Terrarium
    • max. 300 W Lampe
    • geschützt vor Verbrennung
  15. Wie sieht ein artgerechter Nahrungsplan für Bartagamen aus ?
    • Heimchen
    • Salat
    • Gemüse
    • Obst
    • Vitamin - Präperat
    • Grillen
    • Schaben
    • Mehlwürmer
  16. Stamm Bartagame
    Wirbeltier
  17. Klasse
    Reptilien
  18. Ordnung
    Schuppenkriechtiere
  19. Familie
    Agamen
  20. Gattung
    Bartagamen
  21. Art
    pogono vitticeps
  22. Worauf muss man wegen der Eiablage achten?
    • ~ 20 cm Erde
    • nicht zu sandig
  23. Worauf ist bei den Futter - und Wassernäpfen zu achten?
    • massiv
    • Tonuntersetzer
  24. Wofür werden Steinaufbauten genutzt?
    • zum Sonnen
    • -> Sonnenplätze
  25. Wofür wird Wurzelholz genutzt?
    • zum Abstreifen der alten Haut
    • -> Häutung
  26. Was ist genauso wichtig wie Sonnenplätze ?
    Schattenplätze
  27. Wo sollte die Technik für das Terrarium angebracht sein?
    möglichst außen

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview