Rechnungswesen

Card Set Information

Author:
stabilo2180
ID:
303352
Filename:
Rechnungswesen
Updated:
2015-06-26 07:55:43
Tags:
Rechnungswesen Aufgaben Bilanz Bilanzkennzahlen
Folders:
Modul 4
Description:
Aufgaben Rechnungswesen / Bilanz und Bilanzkennzahlen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user stabilo2180 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Sind Zahlungskonditionen 30 Tage legitim?
    Grundsätzlich gilt Geld gegen Ware. Zahlungsfristen sind kulanz.
  2. Buchungsregel 1?
    Keine Buchung ohne Beleg.
  3. Buchungsregel 2?
    Wesentlichkeit. zB: Kostenstellen einrichten damit rückschlüsse gemacht werden können.
  4. Buchungsregel 3?
    Verlässlichkeit. Sauber, vollständig, nichts vergessen.
  5. Buchungsregel 4?
    Vergleichbarkeit. Langjährig möchlichst gleich führen.
  6. Buchungsregel 5?
    Vollständig. Den Mindestanforderungen angepasst.
  7. Buchungsregel 7?
    Keine Mischrechnung
  8. Begriff Bilanz?
    Bilanz ist eine Momentaufnahme an einem Stichtag.
  9. Gliederung einer Bilanz?
    • Aktiv / Passiv
    • ULV / ALV / FK / EigK
    • Die Aktivseite wird nach Liquidität geordnet
    • Die Passivseite nach Verbindlichkeiten
  10. Zweck der Buchhaltung?
    • Steuern
    • Beweis
    • Controlling
    • Liquidität
    • Kalkulation
    • Gewinn / Verlust
  11. Wer muss  eine Finanzbuchhaltung führen?
    • Ab einem Umsatzerlös von 500'000.-
    • Juristische Personen
  12. Was für 2 Buchhaltungen kennst du?
    • Finanzbuchhaltung (extern)
    • Betriebsbuchhaltung (intern)
  13. Innert welcher Frist muss der Geschäftsbericht nach Ablauf des Geschäftsjahres abgegeben werden?
    6 Monate
  14. Wie lange dürfen Belege nicht weggeworfen werden?
    • 10 Jahre
    • Wertvermehrende-Kostenbelege werden nie entsorgt. Diese sind bei einem Verkauf der Immobilie sehr wichtig.
  15. Begrifferklärung Delkredere:
    dubiose Debitoren. 5% Debitoren dürfen im Innland bei der Steuererklährung abgezogen werden. Aussland 10%
  16. Begrifferklärung Kontokorent:
    Ein Konto welches bis zu einem bestimmten Betrag überzogen werden darf.
  17. Begrifferklärung Transistorische Aktive:
    Wir haben am ende des Geschäftsjahres Kreditoren  bezahlt, jedoch noch keine Ware erhalten.
  18. Begrifferklärung Transistorische Passive:
    Kunden haben Debitoren schon bezahlt, jedoch noch keine Ware erhalten.
  19. Bankguthaben =
    ULV
  20. Beteiligungen =
    ALV
  21. Darlehensschuld =
    FK
  22. Debitoren =
    ULV
  23. Eigenkapital =
    EK
  24. Einrichtungen =
    ALV
  25. Fahrzeuge =
    ALV
  26. Hypotheken (Passiv) =
    FK
  27. Kasse =
    ULV
  28. Kreditoren =
    FK
  29. Liegenschaften =
    ALV
  30. Mobilien =
    ALV
  31. Post =
    ULV
  32. Rückstellungen =
    FK
  33. Trans. Aktive =
    ULV
  34. Trans. Passive =
    FK
  35. Wertschriften =
    ULV
  36. Schulden =
    FK
  37. Offene Lieferantenrechnungen?
    Kreditoren
  38. Reinvermögen?
    Eigenkapital
  39. Rohstoffe zur Verarbeitung?
    Rohmatrialvorrat
  40. Darlehen gegen Verpfändung einer Liegenschaft?
    Hypothek
  41. Kredit mit ständig wechselndem Betrag?
    Kontokorrent
  42. Geschäfts- und Wohnliegenschaft
    Immobilien
  43. offene Kundenrechnungen?
    Debitoren
  44. Handelswaren zum Verkauf?
    Warenlager
  45. Fabrikatenvorrat?
    fertige Ware am Lager
  46. Kasse, Post, Bank?
    flüssige Mittel
  47. Büroeinrichtung?
    Mobiliar
  48. Zurückbehaltener Gewinn?
    Gewinnvorrat
  49. Fester, langfristiger Kredit?
    Darlehen
  50. Gegenüberstellen von Vermögen und Kapital?
    Bilanz
  51. Was ist kurzfristiges Fremdkapital?
    Schuld bis 1 Jahr
  52. Was ist ein Kontenplan?
    • Verzeichnis aller Konten des Unternehmens.
    • elementar für die doppelte Buchführung
  53. Abkürzung WB LL
    Wertberichtigung aus Lieferung und Leistung
  54. Abkürzung VLL
    Verbindlichkeit aus Lieferung und Leistung
  55. Abkürzung PRA
    Passive RechnungsabgrenzungspostenRechnungsabgrenzungsposten

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview