PP Herbst 2011

Card Set Information

Author:
RiniBini
ID:
304180
Filename:
PP Herbst 2011
Updated:
2015-06-18 11:27:40
Tags:
PP
Folders:

Description:
PP schwierige Fragen Herbst 2011
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user RiniBini on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Grawe: Wie nennt man die Strategie der th. Gesprächsführung, bei der es darum geht, Grundbedürfnisse des Pat , welche mit bestimmten Beziehungszielen und - wünschen in Verbindung stehen, zu bestätigen.

    Dazu werden diee dem Pat oft unbewussten Oberziele, Beziehungschemata und Pläne, welche sich in positiven oder auch problematischen Verhaltensweisen äußern und den Prozess stark behindern können, möglichst zu Beginn der Therapie erschlossen. Diese Pat-Pläne sollen mittels Umsetzung passender Therapeutenpläne berücksichtigt werden.
    Komplementäre Beziehungsgestaltung
  2. Ein Pat kann sich nach einem Schlaganfall nur sehr mühsam und langsam artikulieren, seine Sprachproduktion ist undeutlich, der Wortschatz eingeschränkt. Das Sprachverständnis ist hingegen kaum beeinträchtigt. 

    Wie nennt man diese Form der Aphasie?
    Broca-Aphasie
  3. Für die PA wird beschrieben, dass Pat in der psychoanalytisch- therapeutischen Situation die Übertragung , entsprechend unbewusster Beziehungsphantasien gestalten. Der Vorgang des Zurückschreitens oder Zurückgreifens auf frühere strukturierte Verarbeitungsformen, auf ein lebensgeschichtlich früheres strukturiertes Niveau kann eine kreative Bewegung im Sinne eines th. Fortschritts hin zu eienr zeitlich und strukturell reiferen Funktionsweise ermöglichen.

    Umgekehrt kann ein solches Zurückschreiten aber auch zu einer starken Verschlechterung des Zustands innerhalb und außerhalb der Th. führen. Ein solches Zurückschreiten auf frühere Verarbeitungsformen nennt man nach Balint:
    maligne Regression
  4. In der PT-Forschung ist die Sicherstellung und Überprüfung, ob eine Therapie so durchgeführt wurde, es es intendiert war und im Manual stand, eine zentrale Aufgabe, die zur Prozessqualität in Beziehung gesetzt werden kann.


    Es geht hierbei um die Sicherstellung und Überprüfung der so genannten:
    Behandlungsintegrität
  5. Welches der nachfolgenden Symptome sind für Anpassungsstörungen nach ICD-10 am ehesten typisch?

    2 Antworten

    A) Aggressives Verhalten
    B) Intrusionen
    C) Regression bei Kindern
    D) Wahnideen
    E) Zwangsrituale
    AC
  6. Was sind Regulationsstörungen im Säuglingsalter?
    3 Antworten

    A) Exzessive Ängste
    B) Exzessives Schreien
    C) Fütterstörung
    D) Motorische Stereotypien
    E) Schlafstörung
    • B
    • C
    • E
  7. Welche der Konstellationen problematischer familirärer Beziehungen sind nach Minuchin unter strukturellen Gesichtspunkten am ehesten als zentrale Störungskategorien zu bezeichnen?
    2 Antworten

    A) Delegation
    B) Kollusion
    C) Loslösung
    D) Negativität
    E) Verstrickung
    • C
    • E

    (Minuchin als Vertreter der Systemischen Th.; 3 Zentrale Punkte: Loslösung, Verstrickung und Unterscheidung von klaren Grenzen)
  8. Unerwünschte Reaktionen bei Entspannungsverfahren

    3 Antworten
    A) entspannungsinduzierte Ängste
    B) entspannungsinduzierter Bluthochdruck
    C) entspannungsinduzierte Hypomanie
    D) Erhöhte Bildung von Magensäure
    E) Ateminsuffizienz
    • A
    • D
    • E
  9. Luborsky: Zentrales Beziehungskonfliktthema (ZBKT)
    Auf welche Elemente werden Schilderung mittels ZBKT untersucht?
    3 Antworten
    A) Reaktion des Objekts
    B) Reaktion des Selbst
    C) Trieb
    D) Über-Ich-Verbot
    E) Wunsch
    • A
    • E
  10. Was ist das ZBKT?
    Zentrales Beziehungskonfliktthema nach Luborsky

    • Analyse von Interaktionserlebnissen des Pat aus
    • - dem häufigsten Wunsch des Pat ggü einer Person und den verbundenen Erwartungen
    • - der häufigsten Reaktion der anderen Person
    • der häufigsten Reaktion des Pat darauf
  11. Welche der Vorgehensweisen entsprechen der TP?
    2 Antworten


    A) Schwerpunkt auf Rekonstruktion der frühen Psychogenese und die Persönlichkeitsveränderungen des Pat

    B) Th nimmt Gegenübertragungsreaktion wahr und reflektiert sie

    C) Entwicklung einer Übertragungsneurose hat Vorrang vor der Fokussierung auf den aktuellen neurotischen Konflikt

    D) Regressive Wünsche des Pat. werden wahrgenommen, aber nicht gefördert

    E) Übertragungsphänomene werden gefördert
    • B
    • D
  12. Pat führt Spaltenprotokolle. Welche verhaltenstherapeutischen Strategien zielen au die Veränderung der dysfunktionalen Überzuegungen?

    A) Gedankenstopp

    B) Kommunikationstraining

    C) Selbstkontrolle

    D) Selbstverbalisationstraiing

    E) Sokratischer Dialog und Verhaltensexperimente
    E
  13. Zur Schätzung der Erkrankungswahrscheinlichkeit 30 bis 40 jähriger Raucher an einem Tumor innerhalb eines Jahres kann die 12-Monats Prävalenz herangezogen werden. Zu deren Berechnung wird die Anzahl der Turmorerkrankungen bei 30 bis 40 jährigen Rauchern innerhalb eines Jahres erhiben,

    Folgende Gruppe wird als der Berechnung zugrundeliegende Population definiert

    A) alle 30 bis 40 jährigen Personen in der Bevölkerung

    B) alle 30 bis 40 jährigen Raucher in der B.

    C) alle verstorbenen Raucher

    D) alle Raucher

    E) Gesamtbevölkerung
    B
  14. Mit welchem Wert des Relativen Risikos ist zu rechnen, wenn das Erkrankungsrisiko in beiden Gruppen (exponiert und nicht exponiert) gleich ist?
    B
  15. Welche Maßnahmen sind in Abgrenzung zum Verhaltensaufbau am ehesten zur Stabilisierung des Verhaltens geeignet?

    A) Chaining

    B) Fading

    C) Kontigenz herstellen

    D) Modelllernen

    E) Shaping
    B
  16. Begriff für Zunahme von Gedanken nach dem Versuch sie zu unterdrücken (--> Zwang)
    Rebound Effekt
  17. Zu was zählen Tics wie Räuspern, Husten oder Schnüffeln?
    Einfach vokale Tics
  18. Bei welchen KJP Störungen speilt die Unterschiedung early und late starters eine wichtige Rolle für die Prognose?

    A) Aufmerksamkeitsstörungen

    B) GAS bei Kindern

    C) Sonstige Verhaltensprobleme

    D) Störung des Sozialverhaltens

    E) Zwang
    D
  19. Auf welche Kompetenzen zielen paartherapeutische Ansätze der VT von Partnerschaftsstörungen ab?

    A) Diverity Kompetenz

    B) Fachkompetenz

    C) Handlungskompetenz

    D) Persönlichkeitskompetenz

    E) Problemlösekompetenz
    E
  20. Welche der Bereiche ist in der Mehrgenerationen-Familientherapie nach Sperling als der wichtigste Fokus zu nennen?

    A) Analyse der Machtverhältnisse zwischen Generationen

    B) Bearbeitung der intrapsychischen fantasierten Objektbeziehungen

    C) Bearbeitung der Schuldthematik der Großeltern

    D) Entwicklung einer ahistorischen Perspektive auf die Familien

    E) Erkennen des intrafamiliräen Wiederholungszwangs
    E

    + vertikale Richtung von Beziehungsstrukturen
  21. Sekundäre Prävention bei PTBS

    A) Potentielle oder in Erscheinung getretene Täter abzuhalten ein (weiteres) Verbrechen zu begehen

    B) zeitnah an das Trauma durchgeführt mit dem Ziel Belastungssymptome frühzeitig zu erknenn und PTBS zu vermeiden

    C) Verbesserung der Umwelt- und Lebensbedingungen um Traumata weniger wahrschienlich zu machen

    D) nach erfolgreicher PTBS Behandlung zur Minimierung der Langzeitfolgen und Wiederauftretung der PTBS

    E) Vorfeld einer möglichen Tramatisierung (z.B. bei der Bundeswehr) werden Kompetenzen vermittelt
    B
  22. Organ, das Glukagon herstellt
    Pankreas
  23. Was ist Glukagon
    Hormon, das in den Alphazellen der Pankreas (Buachspeicheldrüse) gebildet wird

    Gegenspieler zum Insulin --> Heben den Blutzuckerspiegel an
  24. Symptome der Hypothyreose
    • Leistungsschwäche
    • Bradykardie
    • trockene Haut
    • verlangsamter Stoffwechsel
    • Desinteresse
    • Gewichtszunahme

    ausgeläst durch Entzündungen der Schilddrüse oder Jodmangel; Folge kann Kretinismus sein
  25. Symptome der Hyperthyreose
    • Struma
    • Gewichtsabnahme
    • Haarausfall
    • warme und feuchte Haut
    • Zyklusstörung
    • Herzklopfen
    • Unrast
    • Schwitzen
  26. Arzneimittel zur Behandlung eines Prädelirs oder Delirium tremens bei Alkoholentzug
    Clomethiazol
  27. Psychodynamische Verfahren

    Welche Beschriebung charakterisiert das Arbeitsbündnis zwicshen Th und Pat?

    A) Absprache und Zusammenarbeit zwischen pat und Th zum Zwecke der Heilung des Pat

    B) Gelungene Inszenierung neurotischer Konflikte in der Therapie

    C) Gelungene Regression des Pat in der Therapoe

    D) Gesamte Beziehung Pat und Th

    E) Unbewusst sich einstellende Übertragungs Gegenübertragungskonstellation zwischen Pat udn Th
    A
  28. Als eine Weiterentwicklung der klientenzentrierten PT nach Rogers wurde von Gendlin eine Methode entwickelt, welche 6 Schritte umfasst und das Ziel verfolgt, es dem Klienten zu ermöglichen, die Bezugnahme zu sich selbst zu erlernen und die Persönlichkeitsentwicklung des Klienten voranzubringen. 
    Die Methode bezieht sich auf den gleichnamigen inneren Prozess der Kontaktaufnahme mit sich selbst, welcher in einem theoretischen Zusammenhang mit der sog. "Erfahrung", einer besonderen Form des Selbsterlebens, gesehen wird.

    Wie heißt sie?
    Focusing
  29. In der neuropsychologischen Therpaie kann das Ziel verfolgt werden, geschädigte neuronale Netzwerke durch intensive repetetive Stimulation der beeinträchtigten Funktion teilweise oder vollständig wiederherzustellen.

    Wie nennt man das?
    Restitution
  30. Wie nennt man die Evaluation einer PT mittels prä post Fragebogen Messung?
    Indirekte Veränderungsmessung
  31. Welchem der folgenden Bereiche der Qualität ist die Optimierung der telefonischen Erreichbarkeit von Behandlern am ehesten zuzuordnen?

    A) Beziehungsqualität

    B) Ergebnisqualität

    C) Monitoringqualität

    D) Prozessqualität

    E) Strukturqualität
    E
  32. PP mcht Therapie, obwohl eine stationäre Therapie indiziert ist. Wie nennt man das fehlerhafte Verhalten?
    Übernahmeverschulden
  33. Wie nennt man das Prinzip der GKV, dass Oat Therpaie in Anspruch nehmen können ohne eine Rechnung präsentiert zu bekommen?
    Sachleistungsprinzip
  34. Welcher der psychodynamischen Aspekte hat in der TP fundierten Paar- und Familientherpaie KEINE wesentliche Bedeutung für das th. Vorgehen?

    A) die Beachtung des Widerstandes im th. Prozess

    B) Berücksichitung der Abwehrmechanismen

    C) besondere th. Unterstützung des bedürftigsten Familienmitglieds

    D) Lehre von unbewussten Konflikten

    E) Relfexion der Übertragung und Gegenübertragung in der th. Beziehung
    C
  35. Die 11 therapeutischen Faktoren in der Gruppentherapie nach Yalom
    • Hoffnung auf Heilung
    • Universalität des Leidens
    • Mitteilung von Informationen
    • Altruismus
    • Die korrigierende Rekapitulation der Primärfamilie
    • Techniken des mitmenschlichen Umganges
    • Nachahmen des Verhalten
    • Interpersonales Lernen
    • Die Gruppenkohäsion
    • Katharsis
    • Die existentiellen Erfahrungen
  36. Was ist kein Übertragungsbegriff?

    A) erotisierte Übertragung

    B) Übertragung früherer Erlebnisweisne

    C) Übertragung der frühen Beziehungserfahrungen

    D) Übertragung von psychischen Symptomen ins Körperliche

    E) Übertragungsneurose
    D

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview