Kommunikation 1

Card Set Information

Author:
stabilo2180
ID:
304263
Filename:
Kommunikation 1
Updated:
2015-07-07 09:24:40
Tags:
Kommunikation1
Folders:
Modul 2
Description:
Kommunikation1
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user stabilo2180 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Unterschied Informationen / Kommunikatio?
    Information ist einseitig 

    Kommunikation ist wechselseitig (Austausch, Beziehungspflege)
  2. Der Managmentkreislauf
    Analysieren - Ziel - Planung - Entscheiden - realisieren - Kontrolle
  3. was hat es immer in einem Kommunikationsprozess?
    Ein Sender und ein Empfänger eine Mitteilung, Feedback und den Kanal
  4. Was entsteht aus einer Aktion & Reaktion?
    Interaktion (stetiges wechseln von senden und empfangenen)
  5. Wie kommunizieren wir?
    • verbal
    • non verbal
  6. was versteht man unter verbal
    Das mündliche Wort oder der schriftliche Text
  7. was versteht man unter Nonverbal?
    Körpersprache 

    • Haltung
    • Mimik
    • Tonlage
    • Sprechtempo
    • Augenkontakt
    • Sinnesorgane
    • Parasprache 
    • Proxemik
  8. was ist die Parasprache?
    • Reuspern
    • Gähnen
    • Schmatzen
    • Seufzen
  9. Was ist Proxemik?
    Räumliche Position. Wo stehe / sitze ich beim sprechen
  10. Was sind mögliche Störungen beim Sender?
    • die Aussprache
    • missverständlich Ausgedrückt.
    • nicht in der Sprache des Empfängers
  11. was sind mögliche Störungen beim Empfänge?
    • Now How fehlt
    • hört nicht zu
    • versteht es nicht
    • innere Blockaden
  12. was sind inkongruente Signale?
    Das Verbale und Nonvernbale passen nicht überein.
  13. ein Krisengespräch wir in Blöcke aufgeteilt welche :
    Ich habe festgestellt....

    Mein Eindruck....

    Mein Wunsch...

    Wie umsetzen...?
  14. das Eisbergmodell beschreibt was?
    10-20% sind sichtbar und bewusst. Der erste Eindruck wir nach Wort Ausdruck und Taten entschieden.

    vorbewust sind Ängste Erfahrungen verdrängte Konflickte Werte

    unterbewust sind Triebe Instinkte traumatische Erlebnisse
  15. Das Kommunikationsquadrat beinhaltet 4 Bereiche:
    • Sachebene
    • Beziehungsebene
    • Apell
    • Selbstkundgabe
  16. was wird bei einem Gespräch stärker gewichtet
    das verbale oder nonverbal?
    • 20% verbal
    • 80% nonverbal
  17. Situation Autofahren die Ampel wird grün. Dialog Mann Frau
    • Sache: Mann die Ampel ist grün.
    • Apellebene: gib Gas
    • Beziehungsebene: du brauchst meine Hilfe
    • Selbstkundgabe: ich habe es eilig
  18. Vorteile der mündlichen Kommunikation?
    schnell, direkt, kostensparend wenn Face to Face / Skype
  19. Vorteile der schriftlichen Kommunikation?
    • jederzeit nachlesbar
    • archivierbar
    • kopierbar

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview