Bildentstehung durch Linsen

Card Set Information

Author:
Highman96
ID:
304271
Filename:
Bildentstehung durch Linsen
Updated:
2015-06-21 14:23:58
Tags:
LM
Folders:
Labormthodik
Description:
Optik Skript Seite 43 - 56
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Highman96 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie entsteht ein Bild eines Gegenstandes mittels einer Linse?
    • Von jedem Punkt P eines Gegenstandes geht Licht in unterschiedliche Richtungen aus.
    • Ein Teil des Lichtes trifft auf die Linse, wird dort gebrochen und trifft wieder in einem Punkt P' zusammen.
    • Dies gilt für jeden Punkt des Gegenstandes.
  2. Was braucht man für die zeichnerische Konstruktion von Bildpunkten an der Linse?
    Es reicht aus den Verlauf einiger wichtiger Strahlen zu kennen.
  3. Wie verlaufen Parallelstrahlen?
    Parallel zur optischen Achse der Linse
  4. Wie verlaufen Brennpunktstrahlen?
    Durch einen Brennpunkt der Linse.
  5. Wie verlaufen Mittelpunktstrahlen?
    Durch den Mittelpunkt der Linse (wird nicht gebrochen).
  6. Wie werden Parallelstrahlen gebrochen?
    So dass sie durch den Brennpunkt verlaufen.
  7. Wie werden Brennpunktstrahlen gebrochen?
    So dass sie dann parallel zur optischen Achse verlaufen.
  8. Wie werden Mittelpunktstrahlen gebrochen?
    Mittelpunktstrahlen gehen ungebrochen durch die Linse.
  9. Was bedeutet die Brennweite +50?
    Es handelt sich um eine Sammellinse mit einer Brennweite von 50mm.
  10. Was bedeutet eine Brennweite von -100?
    Es handelt sich um eine Zerstreuungs-Linse mit 100mm Brennweite.
  11. Was gibt es bei den Brennpunktstrahlen bei Zerstreungslinsen zu beachten?
    Dass sie sich immer auf den Brennpunkt auf der anderen Seite der Linse beziehen.
  12. Wie viele scharfe Bilder entstehen hinter der Linse?
    In Abhängigkeit von der Brennweite und der Gegenstandsweite der Linse gibt es genau eine Bildweite, bei der ein scharfes Bild entsteht.
  13. Für die Bildentstehung an dünnen Linsen gilt die Abbildungsgleichung, wie lautet diese?
    • f = (g*b)/(g+b)
    • f = Brennweite
    • g = Gegenstandsweite
    • b = Bildweite
  14. Was muss man bei der Berechnung der Bildweite beachten?
    Bei Berechnungen ist die Brennweite für eine Sammel-Linse positiv, die für eine Zerstreuungs-Linse negativ. Bei virtuellen Bildern muss die Bildweite negativ angegeben werden.
  15. In welchem Abstand sind Gegenstand und bild gerade gleich gross?
    • Bei doppelter Brennweite
    • (1/f) = (1/g) + (1/b)
    • (1/f) = (1/(2*f)) + (1/(2*f))
  16. Wie lautet die Gleichung für den Abbildungsmassstab an dünnen Linsen?
    • G/B = g/b
    • G: Gegenstandgrösse
    • B: Bildgrösse
    • g: Gegenstandsweite
    • b: Bildweite
  17. Welche Eigenschaften hat ein Bild wenn der Gegenstand ausserhalb der doppelten Brennweite einer Sammel-Linse ist?
    • verkleinert
    • umgekehrt
    • seitenvertauscht
    • reell
  18. Welche Eigenschaften hat ein Bild wenn der Gegenstand in der doppelten Brennweite einer Sammel-Linse ist?
    • gleich gross
    • umgekehrt
    • seitenvertauscht
    • reell
  19. Welche Eigenschaften hat ein Bild wenn der Gegenstand zwischen einfacher und doppelter Brennweite einer Sammel-Linse ist?
    • vergrössert
    • umgekehrt
    • seitenvertauscht
    • reell
  20. Welche Eigenschaften hat ein Bild wenn der Gegenstand in der einfachen Brennweite einer Sammel-Linse ist?
    • kein scharfes Bild
    • gebrochene Strahlen verlaufen parallel
    • Linse voll mit der Farbe des Gegenstandes bedeckt.
  21. Welche Eigenschaften hat ein Bild wenn der Gegenstand innerhalb der einfachen Brennweite einer Sammel-Linse ist?
    • vergrössert
    • aufrecht
    • seitenverkehrt
    • virtuell
  22. Welche Eigenschaften hat ein Bild wenn der Gegenstand beliebig vor einer Zerstreuungs-Linse ist?
    • verkleinert
    • aufrecht
    • seitenverkehrt
    • virtuell

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview