Organisation Grundlagen

Card Set Information

Author:
stabilo2180
ID:
304889
Filename:
Organisation Grundlagen
Updated:
2015-10-16 08:45:39
Tags:
Organisationsgrundlagen
Folders:
Modul 3
Description:
Organisation Grundlagen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user stabilo2180 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Was für 3 Organisationssichtweisen kennst du?
    • instiutionelle Sicht
    • instrumentale Sicht
    • funktionaler Sicht
  2. Die institutionelle Sicht besagt was?
    Alle im Unternehmen (jede Person) verfolgt ein gemeinsames Ziel. Es herscht Klarheit über das Leitbild und es herrscht eine Kultur über Werthaltung und einer gemeinsamen Denk- / Handlungsweisung.
  3. Die instrumentale Organisationssicht besagt was?
    Menschliche Leistung und technische Mittel müssen optimal zusammenwirken. Richtlinien sind bekannt und werden eingehalten.
  4. Der organisatorische Eisberg kennt zwei Aspekte. Welche?
    • Die formellen Aspekte
    • Die informellen Aspekte
  5. Was sind formelle Aspekte in der Organisationsstruktur?
    • Organigramm
    • Unternehmerpolitik
    • Dienstweg
    • Stellenbeschreibung
  6. Was sind informelle Aspekte in der Organisationsstruktur?
    • Wertvorstellungen
    • Zusammengehörigkeitsgefühl (Sportverein)
    • Gefühle / Ethik
  7. 3 Möglichkeiten Aufgaben zu bewältigen. Welche sind das?
    Organisation: Zielgerichtet, dauerhaft

    Improvisation: Zielgerichtet, zeitlich begrenzt.

    Disposition: Zielgerichtet, einmalige Regelung
  8. die funktionelle Organisationssicht besagt was?
    bei der funktionalen Sicht steht die Organisationsgestaltung im Mittelpunkt.

    Wie unterteile ich die Gesammtaufgabe in sinnvolle Teilaufgaben...

    Wie werden die Teilaufgaben optimal aufeinander abgestimmt...

    Wie kann ich eine Struktur gestalten mit der eine dauerhafte und konstante Leistung erbracht werden kann.
  9. Umschreibung der Organisationstätigkeit?
    Analyse, Gestaltung und Implementierung von Prozessen, Organisationsformen und Fühurngsstrukturen unter berücksichtigung geeigneter Prinzipien, Hilfsmittel und Verfahren zum erreichen der Unternehmenszielen.
  10. Was ist Organisation?
    Ein Werkzeug zum erreichen der Ziele und zum erhalten der dauerhaft gültigen Ordnung (Regeln)
  11. Die 3 Gruppen Unternehmensziele?
    • Leistungsziele
    • Finanzziele
    • Sozialziele
  12. Was gehört in die Rubrik Leistungsziel?
    • Produkt / Markt-Ziele
    • Wettbewerbsposition
  13. Was gehört in die Rubrik Finanzziele?
    • Rentabilität
    • Produktivität
    • Wirtschaftlichkeit
  14. Was gehört in die Rubrik Sozialziele?
    • Umgang mit den Mitarbeitern
    • Geschätskultur
    • Gesellschaft
  15. Beschreibe Wirtschaftlich:
    • Rentabel (ein Gewinn soll entstehen)
    • Produktiv (Abläufe optimieren)
    • Wirtschaftlich (Aufwand und Ertrag soll ausg.)
    • Effizient (die Dinge richtig tun)
    • Effektiv  (das richtige Ding tun)
  16. Ein Vorgesetzter hat Führungsaufgaben zu übernehmen. Welche Aufgaben sind das?
    • Ziele definieren
    • Mittel bereitstellen
    • Verfahren koordinieren
  17. Der Organisationswürfel beinhaltet 3 Bereiche. Welche?
    • Elemente
    • Dimension
    • Beziehung
  18. Was gehört in den Bereich Elemente?
    • Aufgaben
    • Aufgabenträger
    • Sachmittel
    • Information
  19. Was gehört in den Bereich Dimension?
    • Zeit
    • Raum
    • Menge
  20. Was gehört in den Bereich Beziehung?
    • Aufbauorganisation
    • Ablauforganisation
  21. Unterschied zwischen Aufbauorg. / Ablauforg.?
    Aufbauorg und Ablauforg. kann zB. verglichen werden mit dem Kochen. In der Aufbauorganisation wird entschieden welche Gerichte / Vorspeisen / Dessert zubereitet werden, und in der Ablauforganisation wird im Detail koordiniert wie man vorgehen will.
  22. Wenn in der Organisation von den "Siamesischen Drillingen" gesprochen wird meint man was?
    Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen.

    Diese drei Dinge müssen unbedingt immer aufeinander abgestimmt sein.
  23. Was für vier Stellentypen gibt es?
    • Linienstellen
    • Stabsstellen
    • Dienststellen
    • Matrixstellen
  24. Merkmale und Vorteile einer Linienstelle:
    • Mitarbeiter hat nur einen Chef
    • klare Delegation
    • rasche und eindeutige Entscheide
  25. Merkmale und Vorteile Stabsstelle:
    Stabsstellen sind im Organigramm immer rund darzustellen

    Haben keine Weisungsrechte


    typische Stabsstelle: Sekretärin, Sicherheitsdienst
  26. Merkmale und Vorteile Dienststellen:
    klassische Dienststellen sind Personalwesen und EDV

    Dienststellen haben Weisungsrechte, müssen jedoch klar definiert sein, damit es keine Kompetenzkonflikte mit den Linienstellen gibt.
  27. Der Projektablauf Schritt für Schritt?
    • Organisationsauftrag
    • Organisationsziel
    • Abgrenzung Aufgabe
    • Information Mitarbeiter
    • IST-Analyse Problemkatalog/Lösungsansätze
    • Grobstruktur
    • Detailstruktur
    • Implementierung
  28. Die Strukturanalyse kann mit welchen Hilfsmitteln durchgeführt werden?
    • Selbstnotizen
    • Mitarbeiter-Befragung
    • Beobachtung
    • Fragebogen
    • Dokumentenanalyse
  29. Bei der Delegation sind welche 3 Punkte am wichtigsten?
    • Aufgabe vollständig übertragen
    • Verantwortung
    • Kompetenz
  30. Das Unternehmen kann wie organisiert sein?
    • elastisch 
    • stabil

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview