PP 2013 Herbst

Card Set Information

Author:
RiniBini
ID:
306012
Filename:
PP 2013 Herbst
Updated:
2015-08-04 10:39:03
Tags:
PP
Folders:

Description:
PP
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user RiniBini on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie nennt man in der Statistik das Verfahren, bei dem ein Normwert in einen anderen Normwert mit dem Erwartungswert 0 und der SD=1 überführt wird?
    z-Standardisierung
  2. Wie lautet der Fachbegriff für das Syndrom, dass man nicht vor anderen urinieren kann?
    Paruresis
  3. ZU dem welcher QS gehöhren Effektivität und Effizienz von psychotherapeutischen Behandlung, des Behandlungserfolgs und der Pat-Zufriedenheit?
    Ergebnisqualität
  4. Primärer Bewertungsprozess nach Lazarus?
    • positiv
    • gefährlich: Herausforderung, Bedrohung, Verlust
    • irrelevant
  5. Wie heißt das Modell von Lazarus?
    Transaktionales Stressmodell
  6. Sekundärer Bewertungsprozess bei Lazarus?
    mangelnde vs. ausreichende Ressourcen
  7. 3 Bewältigungsmechanismen nach Lazarus
    • emotionsorientiertes Coping
    • bewertungssorientiertes Coping
    • problemorientiertes Coping
  8. Die 5 allgemeinen Wirkfaktoren der PT nach Grawe?
    • Therapeutische Beziehung: Die Qualität der Beziehung zwischen dem Psychotherapeuten und dem Patienten/ Klienten trägt signifikant zu einem besseren oder schlechteren Therapieergebnis bei.
    • Ressourcenaktivierung: Die Eigenarten, die die Patienten in die Therapie mitbringen, werden als positive Ressource für das therapeutische Vorgehen genutzt. Das betrifft vorhandene motivationale Bereitschaften, Fähigkeiten und Interessen der Patienten.
    • Problemaktualisierung: Die Probleme, die in der Therapie verändert werden sollen, werden unmittelbar erfahrbar. Das kann z. B. dadurch geschehen, dass Therapeut und Klient reale Situationen aufsuchen, in denen die Probleme auftreten, oder dass sie durch besondere therapeutische Techniken wie intensives Erzählen, Imaginationsübungen, Rollenspiele o. ä. die Probleme erlebnismäßig aktualisieren.
    • Motivationale Klärung: Die Therapie fördert mit geeigneten Maßnahmen, dass der Patient ein klareres Bewusstsein der Determinanten (Ursprünge, Hintergründe, aufrechterhaltende Faktoren) seines problematischen Erlebens und Verhaltens gewinnt.
    • Problembewältigung: Die Behandlung unterstützt den Patienten mit bewährten problemspezifischen Maßnahmen (direkt oder indirekt) darin, positive Bewältigungserfahrungen im Umgang mit seinen Problemen zu machen.
  9. Wie nennt man die nitwendigen bzw. überflüssigen Bestandteile eines empirisch bewährten Therapieprogramms
    Dismantling
  10. Rubikonmodell von Heckhausen
    • Abwägungsphase: die des Abwägens von Handlungsmöglichkeiten einschließlich der Wahl einer davon und der entscheidenden Festlegung auf sie;
    • Planungsphase: die des Planens der Umsetzung der getroffenen Entscheidung „in die Tat“;
    • Durchführungsphase: die der realen Durchführung der Entscheidung in konkretem Handeln;
    • Bewertungsphase: die des abschließenden Bewertens dieses Handelns, wobei ein wertendes Beurteilen dieses Handelns, insbesondere des jeweiligen Handlungserfolgs und ggf. weiterer Handlungsfolgen zur Handlungskontrolle in der Regel schon bei jedem bewussten Handeln selbst erfolgt

    Planungs- und Handlungsphase sind volitional, die Abwägungsphase motivational
  11. Wie nennt man die Konditionierung auf alkoholbezogene Hinweisreize, welche Verlangen auslösen können?
    Cue reaktivity
  12. Um welche Entscheidungsregel handelt es sich, wenn 3 Kritierien erfüllt sein müssen? (also A+B+C)
    Konjunktive Entscheidungsregel
  13. Wie heißt die Entscheidungsregel, wenn 1 Kritierium oder ein anderes erfüllt sein müssen?
    Disjunktive Entscheidungsregel
  14. Was ist gemeint:
    sprunghafter Gedankengang, ebi dem die logischen und assoziativen Verknüpfungen fehlen?
    Zerfahrenheit
  15. plötzliche Unterbrechung des sonst flüssigen Gedankengangs ohne eine erkennbare Ursache oder Motivation. In der Fremdwahrnehmung von außen wird dies als gesperrtes Denken beobachtet.
    Gedankenabreißen
  16. Welches Verfahren steht als Fremdbeurteilungsverfahren zur Verfügung?

    A) Hospital Anxiety and Depression Scale
    B) Liebowitz Social Anxierty Scale 
    C) Social Phobias Anxierty Inventroy
    D) State Trait Anxierty Inventory
    B) Liebowith Social Anxiety Scale (LSAS)
    (this multiple choice question has been scrambled)
  17. Zeitkritierium und Anzahl der Kritierien beim Abhängigkeit
    mind 3 über einen Monat
  18. Was ist gesucht?

    tyypisch ist das Vorbeiantworten auch auf einfachste Fragen, etwa 3 + 4 = 8 oder Farbe der Sonne = grün. Die Frage wird also anscheinend verstanden, da in der richtigen Kategorie geantwortet wird, aber bewusst oder unbewusst antwortet der Patient falsch. Betroffen sind vor allem Männer jüngeren bis mittleren Alters.
    • Ganser Syndrom
    • zählt zu den dissoziativen Störungen
  19. Was ist das wichtigste bei Sperlings Mehrgenerationentherapie?
    Erkennen des intrafamiliären Wiederholungszwangs
  20. Welche der folgenden Maßnahmen ist am deutlichsten dem Bereich der Sekundärprävention zuzuordnen?

    A) Günstige Beeinflussung der Erkrankung von Patienten
    B) Verbesserung des Nichtraucherschutzes durch gesetzliche Maßnahmen
    C) Infokampagnen zum Konsum alkoholischer Getränke
    D)Psychoedukation für Kinder psychisch kranker Eltern
    E) Hinführung der Bevölkerung zu einem geseunsheitsbewussten Lebensstil
    A) Günstige Beeinflussung der Erkrankung von Patienten
    (this multiple choice question has been scrambled)
  21. EEG: Hochamplitudige Potentialschwankungen mit einer Frequenz von 1/s, alle Kortexareal gleich, synchron

    In welcher Phase befindet sich Pat?
    Tiefschlaf
  22. Wie heißt die Therapie der TP, bei der vorrangig im Hier und Jetzt eingesetzten Abwehrmechanismen gedeutet werden?
    Transference Focused Therapy
  23. Bei welchen Störungsbildern gilt die IPT als bewiesen?
    Bulimie, Bipolare Störung, Depression
  24. Was macht die IPT? (Interpersonelle Therapie)
    • Kurzzeit-Psychotherapie
    • basiert auf der Interpersonalen Theorie von Harry Stack Sullivan.
    • Obwohl die IPT in psychodynamischen Theorien wurzelt, greift sie auch kognitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze auf, zum einen durch ihre zeitliche Begrenzung, zum anderen durch den Gebrauch von Hausaufgaben, strukturierten Patienteninterviews und abschließender Effektivitätskontrolle.

    In der Therapie sollen die Patienten lernen, zwischenmenschliche Konflikte zu lösen und so besser in und mit ihrem sozialem Umfeld zurechtzukommen. Dabei soll keine tiefgreifende Veränderung der Persönlichkeitsstruktur stattfinden. Außerdem soll die depressive Symptomatik gelindert werden.
  25. Zeitkriterium für Panikstörung
    gibt es nicht!

    • Mittelschwere Panikstörung, wenn 4 PA in 4 Wocheb
    • Schwere Panikstörung, wenn 4 PA pro Woche über 4 Wochen
  26. Was gehört am wenigsten zu Therapie von Ellis und wie heißt sie?

    A) Logische Fehler
    B) Irrationale Überzeugungen
    C) biologische Disposition zu irrationalem Denken
    D) Defizitäre Problemlösefähigkeiten
    E) musts and shoulds
    Rational-emotive-Therapie

    D)

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview