Kapitel 12.doc.xls

Card Set Information

Author:
knutsan
ID:
307379
Filename:
Kapitel 12.doc.xls
Updated:
2015-09-05 03:49:57
Tags:
DLM
Folders:
BA
Description:
DLM
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user knutsan on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Das Service Blueprint als Grundlage der zeitbezogenen Gestaltung von Leistungserstellungsprozessen:
    Aufbau des Blueprints
    • 1) Einzelne DL-Aktivitäten chronologisch ordnen
    • 2) Aktivitäten den Ebenen zuordnen:
    • - Line of Interaction - Kundeninteraktionslinie
    • trennt Kunden von Anbieterprozessen

    • - Line of visibility - Sichtbarkeitslinie
    • trennt sichtbare von für Kunden unsichtbaren Anbieterprozessen
    • (Back-Stage/BO vs. Onstage/ FO)

    • - Line of interaction - Interaktionslinie
    • trennt unterstützende/ Support-Aktivitäten von nicht-sichtbaren Aktivitäten

    • - Line of order penetration - Vorplanungslinie
    • trennt Aktivitäten des Leistungserstllungsprozesses von aktivitäten des Leistungspotenzials
    • integrativ sisponiert vs. autonom disponiert

    • - Line of Implementation - Implementierungslinie
    • trennt innerhalb des Lstg. Potenzials Preperation von Facility Aktivitäten
  2. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:
    Abhängigkeiten, Besonderheiten und zeitliche Prozessanalyse
    • zeitliche Gestaltung abhängig von:
    • - Kundenprozessen
    • - Kundenkontaktpunkten

    • Besonderheiten
    • Integration des externen Faktors bedingt simultane Planung / Optimierung DL-Erstellungsprozess und der Kundenkontaktprozesse

    • zeitliche Analyse der Prozesse
    • Mittelpunkt: Visualisierung und Analyse
    • erforderlich: Definition Messpunkte
    • Ablauf:
    • 1) Prozessdurchlaufzeiten und Varianzen erfassen
    • -> Grad der Ttermintreue

    ganzheitliche Prozessbetrachtung erforderlich
  3. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse
    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse = unterhalb line of visibility

    Ziel: Minimierung Prozessdurchlaufzeiten und zur Optimierung der befriedigung der Zeitbedürfnisse der Kunden
  4. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:
    Aspekte der Prozesszeitenminimierung
    • Typisierung der Zeitdauer von Prozessen:
    • - für wertschöpfende (=Nutzensteiegernde) Tätigkeiten
    • - für bedingt wertschöpfende Tätigkeiten (Support-Aktivitäten)
    • - für nicht wertschöpfende Aktivitäten

    • Maßnahmen zur Minimierung von Prozessaktivitäten
    • - Eliminierung
    • - Parallelisierung
    • - Verkürzung

    Überschneidung der Verkürzung zu Standardisierung/ Individualisierung
  5. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:
    Prozesszeitenminimierung bei wertschöpfenden Tätigkeiten
    • - Minimieren ohne Qualitätsverlust
    • - droht Qualitätsverlust, dann ggf. parallelisieren -> Ziel: Zeit minimieren
    • - Vereinfachung Arbeitsschritte/ Orga
    • - Kapazitätenerhöhung bei Engpassfaktoren
  6. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:
    Prozesszeitenminimierung bei prozessunterstützenden Aktivitäten
    • - Parallelisieen mit wertschöpfenden Aktivitäten (organisatorische Trennung)
    • - Engpässe vermeiden
  7. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:
    Prozesszeitenminimierung bei nicht-wertschöpfenden Tätigkeiten
    • - nicht Kontrollle oder Nachbesserung? Eliminieren
    • - Kontrolle oder Nachbesserung: Ursprungsprozess anpassen um Prozess zu eliminieren
  8. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:

    Aspekte der Individualisierung und Standardisierung
    • Verschiedenheit der externen Faktoren bestimmt Zeitrahmen:
    • problemlösende DL
    • - angemessene Zeitdauer differiert je Individuum
    • -> individuell abstimmen und individualisieren

    • Zeitspar-DL
    • - Fkus: Schnelligkeit
    • -> Stanardisierung
    • -> individualisierung vermeiden
  9. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:

    Aspekt der Prozessorganisation:
    Ziele des Prozessgedanken/ mittelpunkt Prozessmngmt/ Definition Prozess
    • Simultane Ziele des Prozessgedanken:
    • - Effizienz
    • - Effektivität
    • in: Kosten/ Zeit/ Kundenorientierung

    • Mittelpunkt Prozessmanagement:
    • - Reintegration der Arbeit zu funktionsübergreifenden Prozessen

    Prozesse = Abfolge von Aktivitäten in einem logischen inneren Zusammenhang, mit dem Erbnis eines nachgefragten Produktes
  10. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung der internen Leistungserstellungsprozesse:

    Aspekt der Prozessorganisation:
    • Klassisch:
    • Aufgabenteilung -> Organisationsstruktur -> raumzeitliche Ausgesatltung Ablauforga
    • Extremausprägung: Funktionale Stellenbildung

    • Prozessorganisation
    • Prozessanalyse/ Optimierung -> Verteilung Teilprozesse auf Stelle -> Aufbauorganisation
    • Extremausprägung: Priorisierung des Prozesses in Form von Case-Management (nur ein Manager überwacht Prozess)

    (Vgl. S. 218 Skript)
  11. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kundensicht
    • Zeitdimension hat innerhalb des Leistungserstellungsprozesses herausragenden Einfluss auf Beurteilung der DL-Qualität
    • -> minimierung objektiver und subjektiver DL-Dauer
  12. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kundensicht:
    Minimierung von Nicht-Transaktionszeiten
    • Nicht-Transaktionszeiten werden nicht nachgefragt un in Wahrnehmung überbewertet
    • 1) Nicht- Transaktionszeiten minimieren
    • 2) Zeitwahrnehmung beeinflussen

    • Verringerung Transferzeit
    • - Standortwahl
    • - Abhol-/ Bringservices
    • - großzügiges Parkplatzangebot

    • Verringerung Abwicklungszeit
    • - Verfahrensvereinfachungen
    • - Standardisierug
    • - Selbstabwicklung durch Kunden

    • Verringerung Wartezeit
    • - Express-Lines
    • - Terminvereinbarungssysteme
  13. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kundensicht:
    Grundlagen der kundenseitigen Zeitwahrnehmung
    Eine Grundbelastung an Nicht-Transaktionszeit bleibt grundsätzlich bestehen

    • Unsicherheitsaspekt in der zeitwahrnehmung:
    • - Kontrollbverlust
    • - bei Verzögerung -> negative Bewertung
    • -> Informationen über Dauer und Grund der Wartezeit führen zu Abbau von Kontrollverlust

    • ungleiche Behandlung
    • -> längerer, subjektiver Zeitwahrnehmung
    • Lösung
    • a) räumliche Trennung
    • b) Information
  14. Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses

    Die Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kunden- und Anbietersicht:

    Gestaltung des Leistungserstellungsprozesses aus Kundensicht:
    Beeinflussung der Wahrnehmung
    • durch Aktivitäten/ Unterhaltungsmöglichkeiten
    • -> verringern Aufmerksamkeit auf inneren Zeitmesser

    • subjektiver Wert der DL: bestimmte Zeitdauer akzeptabel
    • -> Differenzierung von Angebotselementen mit unterschiedlichem subjektiven Wert (Wartezeit Routineuntersuchung/ Krone)

    • Gestaltung des DL-Umfeldes
    • -> ungenutzt scheinende Ressourcen vermeiden

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview