Kultur von Pflanzenzellen

Card Set Information

Author:
Highman96
ID:
308274
Filename:
Kultur von Pflanzenzellen
Updated:
2015-09-21 15:43:00
Tags:
Lm
Folders:
Labormethodik,Arbeiten mit Zellen und Mikroorganismen
Description:
Arbeiten mit Zellen und Mikroorganismen Skript Seite 9 bis 23
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Highman96 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Welche Verfahren zur vegetativen Vermehrung werden insbesondere Verwendet?
    • Stecklingsvermehrung
    • Brutzwiebeln oder -knollen
  2. Was ist eine Meristemkultur?
    Prinzipiell handelt es sich dabei um eine Form der Zell- oder Gewebekultur.
  3. Wodurch unterscheiden sich Pflanzenzellen physiologisch besonders von Tierzellen?
    Totipotenz
  4. Was bedeutet Totipotenz?
    Jede Pflanzenzelle kann sich in der Kultur wieder zu einer ganzen Pflanze mit allen Gewebe entwickeln.
  5. Woraus besteht das Nährmedium das Meristemgewebe zum Überleben benötigt?
    • Mineralsalzen
    • einer Kohlenstoffquelle (meist Saccharose)
    • Vitaminen
    • Zusätzlich benötigen die isolierten Gewebe einen Zusatz von Phytohormonen
    • In speziellen Fällen müssen noch folgende Substanzen hinzugefügt werden: Caseïnhydrolysat, Aminosäuren, andere organische Bestandteile
  6. Warum sind Pflanzenzellen in Suspension als Produzenten von Biomasse und interessanter Naturstoffe von Bedeutung?
    • Sie können kloniert werden
    • Sie sind als totipotente Zellen befähigt, wieder eine ganze Pflanze zu bilden.
    • Sie sind für molekularbiologische Manipulationen relativ leicht zugänglich.
    • Sie sind nicht abhängig von Nährmedien-Gradienten.
    • Sie sind nicht abhängig von der Schwerkraft beim Wachstum.
    • Sie liefern bessere Erträge aufgrund der höheren Wachstumsgeschwindigkeit.
    • Sie sind experimentell einfacher in der Handhabung.
  7. Für welche Experimente stellen einzelne isolierte Zellen eine sehr gute Grundlage dar?
    • Wachstumskurve
    • genetische, molekularbiologische Experimente
    • Interaktion zwischen pathogenen Einflüssen und isolierten Zellen
    • Zell-Zellwechselwirkung
  8. Wie werden Protoplasten hergestellt?
    • die normale Pflanzenzelle muss verändert werden.
    • Enzymatisch wird die Zellwand entfernt.
    • Eine neue Zellwand wird meist nach 3 bis 5 Tagen gebildet.
  9. Was ist eine wichtige Quelle zur Gewinnung von Protoplasten?
    Junge Blätter, am besten aus Mesophyllgewebe.
  10. Protoplasten können mit anderen Protoplasten fusionieren, durch welche Verfahren wird die Fusion induziert?
    • Durch chemische Substanzen
    • Durch Wechselstrom
    • Durch Sendai-Viren
  11. Wie kann man das Wachstum von Einzelzellen lokalisieren?
    Umkehrmikroskop mit Phasenkontrasteinrichtung
  12. Welche Vorteile hat eine Fusionierung mit Hilfe elektrischer Felder gegenüber der chemisch induzierten Fusion?
    • Die Fusionsfrequenz ist um Grössenordnungen höher.
    • Die Ausbeute an stabilen Hybridzellen ist viel grösser.
    • Der Fusionsprozess kann unter dem Mikroskop beobachtet werden.
  13. Die Elektrofusion ist ein zweistufiger Prozess. Wie läuft die Elektrofusion ab?
    • 1. Enger Membrankontakt der zu fusionierenden Zellen durch Dielektrophorese herstellen.
    • 2. Sehr kurze elektrische Gleichstromimpulse von hoher intensität

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview