KFOPlatzmangelExth

Card Set Information

Author:
HerrTh
ID:
309789
Filename:
KFOPlatzmangelExth
Updated:
2015-10-18 10:07:26
Tags:
KFO
Folders:
KFO
Description:
KFO
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user HerrTh on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Synonyme Begriffe!
    • Zahnengstand
    • Missverhältnis zwischen Zahn- und Kiefergröße
    • Disproportion zwischen Platzangebot und Platzbedarf im Zahnbogen
  2. Stellungsanomalien Platzmangel im Schneidezahnbereich!
    • Torsionsstellung (Inzisivi stehen rotiert zueinander)
    • Staffelstellung (Inzisivi stehen hintereinander)
  3. Stellungsanomalien Platzmangel im Eckzahnbereich!
    • Außenstand oder Hochstand
    • Palatinalstand
    • Retention/ Verlagerung
  4. Stellungsanomalien Platzmangel im Prämolarenbereich!
    • Trippelstellung (Palatinalstand der 2.Prämolaren im OK)
    • Lingualstand oder auch Retention der 2. Prämolaren im UK
  5. Stellungsanomalien Platzmangel im Molarenbereich!
    • Verhakung des 1.Molaren am 2.Milchmolaren (Unterminierende Resorption)
    • Außenstand des 2. Molaren
    • Retention des 3. Molaren
  6. Häufigkeit und Ätiologie Platzmangel!
    • häufigste Anomalie (60-80%)
    • multifaktoriell-polygenetisch vererbt
    • daher entsprechend der Ursache mehr genetisch oder umweltbedingt und Benutzung folgender Begriffe:
    • primärer Engstand
    • sekundärer Engstand
    • tertiärer Engstand
  7. Definiere primären Engstand!
    • Besteht von vornherein
    • Hereditär bedingt durch ein Missverhältnis zwischen Zahn- und Kiefergröße
  8. Definiere sekundären Engstand!
    • Entsteht im Laufe des Zahnwechsels
    • Durch vorzeitigen Milchzahnverlust ->Mesialwanderung der Molaren ->
    • Stützzoneneinbruch -> Lückeneinengung für den späteren Durchbruch von
    • bleibenden Zähnen
  9. Prophylaxe beim sekundären Engstand?
    • 1. Konsequenter Erhalt der Milchzähne
    • 2. Lückenhalter ( festsitzend oder herausnehmbar )
  10. Definiere tertiären Engstand!
    • Entsteht nach Abschluss des Zahnwechsels und des Wachstums
    • ( im Alter von 18 – 23 )
  11. Wodurch entsteht tertiärer Engstand?
    • 1. Mesialdrift der Seitenzähne ( auch der 3. Molaren )
    • 2. Resorptionen im Knochen des UK ( bukkaler Bereich des Frontzahnsegments )
    • 3. UK Wachstum nach ventral nach Abschluss des OK Wachstums
    • 4. Unphysiologische therapeutische Zahnbogenerweiterung
  12. Prophylaxe bei tertiärem Engstand?
    Retainer im UK nach Abschluss der KFO Behandlung
  13. Diagnostische Unterlagen für Platzmangel?
    • Klinischer Befund
    • ( Atmung, Zunge, apikale Basis, Mittellinienabweichungen, Betrachtung des Profils )
    • Modellanalyse
    • OPG
    • FRS
    • Fotos
  14. Welche Modellanalysetypen für Platzmangel?
    • Moyers: Wechselgebiss
    • Lundström: bleibendes Gebiss
  15. Was wird bei der Modellanalyse geprüft?
    • Beurteilung der Platzverhältisse im Zahnbogen
    • Vergleich von IST- Werten ( Platzangebot ) mit SOLL- Werten ( Platzbedarf )
    • Plus Werte -> Platzüberschüss
    • Minus Werte -> Platzmangel
  16. Platzmangeltabelle?
    • Platzmangel Grad Behandlung
    • < 3mm Platzmangel leichten Grades konservativ
    • 4mm - 7mm Platzmangel mittleren Grades konservativ / Extraktion
    • > 7mm Platzmangel schweren Grades Extraktion
  17. Welche Indizies werden in der Modellanalyse geprüft?
    • Tonn Index
    • Izard Index
    • Pont Analyse ( Symmetrievergleich )
    • Mittellinienabweichungen
    • Overjet
    • Overbite
    • Spee Kurve
  18. Was wird im OPG geprüft?
    • Anlage aller Zähne
    • 8er Anlage?
    • Genaue Beurteilung der Zahnentwicklung
    • Lückige oder gedrängte Zahnkeime?
    • Dystopien- Retentionen
    • Zustand des Parodonts
    • Kariesdiagnostik
  19. Was wird im FRS beurteilt?
    • Beurteilung der sagittalen und vertikalen Kieferrelation
    • Beurteilung des Wachstumsmusters
    • Beurteilung der Inklination der Schneidezahnachsen
    • 3° Retrusion = 1mm Retrusion = 2mm Platzgewinn im Zahnbogen
    • 3° Protrusion = 1mm Protrusion = 2mm Platzverlust im Zahnbogen
    • Beurteilung der Platzverhältnisse im dorsalen Abschnitt für eine eventuelle
    • Distalisation
    • Die Molaren im UK sind um 1mm zu distalisieren
    • Im OK sind um 4-5 mm zu distalisieren
  20. Was beurteile ich bei den Fotos?
    • Beurteilung des Profils ( konvex oder konkav )
    • Beurteilung der Nase und des Nasolabialwinkels
  21. Nenne Faktoren bei der Extraktionsentscheidung!
    • Platzangebot ( Modell )
    • Apikale Basis ( klinisch + Modell )
    • Verhältnis Knochengröße (Alveolarfortsatz) zu Zahnstellung
    • Spee Kurve ( klinisch + Modell )
    • Zahnanlagen ( OPG )
    • Saniertes Gebiss / Karies, Resorptionen, … ( klinisch + OPG )
    • Achseninklination der Front ( FRS )
    • Wachstumsmuster ( FRS )
    • Profil ( klinisch + Foto )
  22. Faktoren, die für eine Extraktion sprechen?
    • Starker Platzmangel > 7mm
    • Kleine apikale Basis
    • Flache Spee Kurve
    • Anlage aller Zähne inklusive der 3. Molaren
    • Nicht erhaltungswürdige Zähne, atypische Wurzelresorptionen, Ankylosen, …
    • Stark protrudierte Frontzähne
    • Vertikales Wachstumsmuster, knapper Overbite
    • Konvexes Profil, kleiner Nasolabialwinkel
  23. Faktoren, die gegen eine Extraktion sprechen?
    • Ausgeglichene Platzverhältnisse
    • Große apikale Basis
    • Ausgeprägte Spee Kurve
    • Hypodontie, 8er Nichtanlage
    • Saniertes Gebiss
    • Steilstehende Frontzähne
    • Horizontales Wachstumsmuster, Tiefbiss
    • Konkaves Profil, großer Nasolabialwinkel
  24. Therapie Platzmangel leichten Grades <3mm?
    • konservativ
    • Platzgewinn durch:
    • Transversale Weitung
    • Protrusion der Schneidezähne
    • Distalisation der Seitenzähne
    • Approximale Schmelzreduktion
    • Derotation und Aufrichtung der Zähne
  25. Welche Geräte bei Platzmangeltherapie leichten Grades?
    • Transversalplatte
    • Y – Platte
    • Protrusionsplatte
    • Festsitzende Apparatur
  26. Welche Regelen darf man bei Therapie Platzmangel mittlerer Grad 4mm-7mm nicht vergessen?
    • 1) Molaren sind im UK um 1mm zu distalisieren
    • 2) Molaren sind im OK um 4 – 5mm zu distalisieren
    • 3) Protrusion der UK Front wird durch die dunne Lamela begrenzt
    • 4) Approximale Schmelzreduktion schafft maximal 3mm Platz
  27. Welche herausnehmbaren Geräte bei Platzmangel mittleren Grades?
    • Transversalplatte
    • Y- Platte
    • Protrusionsplatte
    • Headgear
    • Lipbumper
  28. Welche festsitzenden Geräte bei Platzmangel mittleren Grades?
    • TPA
    • Quadhelix
    • Pendulum
    • Gaumenimplantat
    • Lingualbogen
  29. Welche Überlegungen bei einer Extrakrionstherapie?
    • CAVE: Extraktionskriterien!
    • Verankerung nötig?
    • Welche Zähne müssen extrahiert werden?
  30. Welche Geräte bei Bedarf von maximaler Verankerung?
    • Molaren müssen in ihrer Position gehalten werden
    • TPA
    • Quadhelix
    • Gaumenimplantat
    • Lingualbogen
    • Lipbumper
  31. Wann sollen Milchzähne extrahiert werden?
    • Aus pathologischen Gründen ( Karies, Infraposition, Resorptionsstörung, … )
    • Zur Steuerung des Zahndurchbruches ( beim starken Platzmangel ) ->
    • Reihenextraktion oder Extraktionstherapie nach Hotz
  32. Durchführung der Reihenextraktion?
    • 1. Extraktion von Milcheckzähne OK + UK
    • 2. Extraktion von 1. Milchmolaren OK + UK
    • 3. Extraktion von 1. Prämolaren OK + UK
  33. Wann sollen bleibende Zähne extrahiert werden?
    • Aus pathologischen Gründen ( Karies, … )
    • Aus kieferorthopädischen Gründen ( Platzmangel, konvexes Profil, allgemeinzahnärztliche Gründe, … )
  34. Wann systematische Extraktion der 1. Prämolaren?
    • Extraktion der 1. Prämolaren in allen 4 Quadranten
    • Die häufigste Extraktionsform in Kieferorthopädie
    • Bei Frontzahnirregularitäten
    • Bei Frontzahnproklination
    • Bei Engstände und Außenstand der 3er
  35. Wann systematische Extraktion der 2. Prämolaren?
    • Krone und Wurzel der 5er häufig hypoplastisch sind
    • Lückenschluss von distal angestrebt ist
    • Nicht geeignet um Frontzahnirregularitäten auszugleichen
    • Weniger Auswirkung auf das Lippenprofil, weil weiter distal
  36. Wann kombinierte Extraktion der 1. und 2. Prämolaren?
    • Bei Kl. II
    • Extraktion der 4er im OK- Extraktion der 5er im UK 
    • Einstellung einer Kl. I bei maximaler Verankerung im OK und bei minimaler Verankerung im UK
    • Bei mäßiger Kl. III und abgeschlossenes Wachstum
    • Extraktion der 5er im OK- Extraktion der 4er im UK 
    • Einstellung einer Kl. I
  37. Wann symmetrische Extraktion von Prämolaren in einem Kiefer?
    • Sinnvoll, wenn im Gegenkiefer ein Zahnbogen ohne Engstände und mit akzeptabler Achsenstellung der Front vorliegt
    • Bei Kl. II mit vergößerter sagittaler Frontzahnstufe und / oder Platzmangel
    • -> Einstellung Kl. II Verzahnung im 6er Bereich und Kl. I Verzahnung im 3er Bereich
  38. Wann asymmetrische Extraktion von Prämolaren?
    • Bei einseitiger Mesialwanderung und dentaler Mittellinienabweichung von Seitenzähnen und dadurch verursachtem Platzmangel
    • ->Einstellung einer Kl. II auf der Seite und einer Kl. I auf der anderen Seite
  39. Wann Ausgleichsextraktionen bei Nichtanlagen?
    • Bei Nichtanlage eines seitlichen Schneidezahnes im OK und wenn der
    • kontralaterale Schneidezahn hypoplastisch ist, wird er zum Ausgleich extrahiert
    • Bei ein- oder beidseitiger Nichtanlage der OK 5er ist nicht immer eine Ausgleichsextraktion im UK nötig
    • -> rasche Mesialwanderung der 6er im OK -> Lückenschluss
    • Bei ein- oder beidseitiger Nichtanlage der UK 5er sind OK 7er nicht abgestützt
    • und ist eher eine Ausgleichsextraktion im OK nötig
  40. Wann Molarenextraktion?
    • Molaren die erhaltungswürdig sind ( bis zum 30. Lebensjahr erhalten werden können ), werden prinzipiell nicht extrahiert
    • Aber bei eingeschränkter Erhaltungswürdigkeit und indizierter Extraktionstherapie
    • -> besser zerstörten 6er extrahieren als gesunden Prämolaren
    • Bei Neutralbiss und Extraktion eines 6ers im OK
    • -> gute Verzahnung durch Mesialwanderung des 7ers, keine Ausgleichsextraktion im UK nötig
    • Bei 6er Extraktion im UK geringere Mesialwanderung des 7ers
    • und keine Abstützung der OK 7er ohne UK 8er, Ausgleichsextraktion häufiger nötig
  41. Warum keine FZ-Extraktion?
    • deutliche kosmetische Beeinträchtigung
    • Okklusionseinstellung erschwert
    • umfangreiche körperliche Zahnbewegungen nötig
    • Overjet und Overbite können sich verstärken

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview