Funny Money 3. Akt Dodi

Home > Preview

The flashcards below were created by user Lonici on FreezingBlue Flashcards.


  1. 2. Szene

    R: Du bisch pietätlos
    H: Das wirsch, wennd emol 2 millione gha hesch. Chumme mir müend jetzt die Goffere wieder irgendwie ustusche.
    • kommt mit Geld-Koffer zur Veranda herein
    • Uusnamswies e gueti Nochricht. Es isch alles in Orning
  2. H: Herr Kommissar, schön sie wieder z'gseh
    Sie isch nume echli benomme.
  3. H: es wär e Tragödie gsi, wenn d' Jeanette ihre Maa und d'Chatz verlore hetti.
    R: Vor allem d'Chatz, jo
    Denn wönd mir denk entli fahre, Herr Brown.
  4. H: Wüsset sie was, Herr Kommissar?
    Was?
  5. H: Mir sind überhaupt nonig zu üserer Tasse Tee cho.
    • flippt fast aus
    • Tee? I möchte jetzt ganz bestimm e kei Tee meh, Herr Binder.
  6. H: Wönd sie nöd zersch es bitzeli abhöckle? Das mit de Chatz muess doch en furchtbare Schock si. Zuedem hend sie no gar keis Päuseli chönne mache. I weiss gar nöd, öb me i ihrem Zuestand no dör Auto fahre.
    • dreht fast durch, stellt den Koffer ab, geht mit gestützen Armen auf Heinz zu
    • Ich will kei Pause, Herr Binder und i mim Zuestand chani no lang Auto fahre. S'einzig woni jetz will, isch mit em Herr Brown id Liechehalle z'fahre. Verstönd sie mich!!! I han e ganzi Stund vergebe uf e Tasse Tee gwartet....und i bi sehr, sehr geduldig mit ihne, wie au mit allne andere Familieaghörige gsi.
  7. H: Mir werdet ihne für das Verständnis wo si üs entgege brocht hend au ewig dankbar si.
    • Es isch mir durchus klar, was für en Chummer de plötzlich Tod vo ihrem Brüeder usglöst hett
    • wird hektisch
  8. H: Jo de armi Heinz
    ....trotzdem bestoh ich jetz energisch und mit aller Konsequenz druff mit em Herr Brown z'fahre....tot oder lebig!
  9. H: Ach, hettet sie das doch nume grad gseit. De Herr Brown wartet doch nume no uf ihri Awiesige.
    Herr Brown.
  10. R: hier
    Sind sie so wiet?
  11. J: Heinz! Gott sei Dank, de Chatz isch nüt passiert.
    H: Hesch ghört Heinz? De Chatz isch nüt passiert, chunnsch sie nonig über
    • schaut hoch
    • zu Rolf Mir gönd
    • stürmt durch Eingangstüre ab
  12. R: zu Bettina Wenn du mich jetz würsch entschuldige, aber i ha no e Stitzig die Liechealle
    • kommt mit Schinken-Senf-Koffer zur Eingangstüre hereingestürmt
    • brüllt Jetz isch gnueg!!!
  13. R/B: AAAAAA
    • knallt den Koffer hin
    • Jetzt hauts mir de Nuggi use!!! Jetz hani lang gnueg uf sie gwartet Herr Brown.
  14. R: Î chume jo scho. Bi scho fertig.
    Z'spoot min Fründ, z'spoot! Jetzt werdet anderi Massnahme ergriffe. Wo isch ihri Schwögeri?
  15. R: Z'Genf, warum?
    atmet schwer aus!
  16. B: Er meint d'Jeanette
    Genau, i meine d'Jeanette. Ihri veruckti Schwöster, die unterbeliechteti Witwe!! Sie wird jetz ihre Maa identifiziere, obs ihre passt oder nöd.
  17. R: Nei, nei. das wött i mache. I ha gern Lieche.
    völlig empört
  18. H: mit Koffer aus der Küche
    Eh lueg au do de Kommissar. Scho lang nüme gseh.
    • zu Heinz Lönd sie ihri dumme Sprüch!!
    • zu Bettina Holet sie ihri Schwöster, sie fahrt jetzt mit mir id Liechehalle.
  19. H: Pardon, Herr Schlatter, sie bringet do öppis durenand. De Herr Brown isch...
    • brüllt los
    • D'Frau Binder chunnt jetz mit mir und es isch mir völlig egal, ob sie bim Aablick vo Bluet oder dem Wasserzombie en Schreichrampf überchunnt oder nöd.
    • zu Bettina Säget sie ihre, wenn sie nöd innere Minute i mim Auto hocket, loh ich sie mit Handschelle vorfüehre, verstande!
  20. H: Aber d'Frau Binder isch nöd ide Lag...
    unterbricht, verliert vollends die Nerven

    • Haltet sie de Rand und schiebet sie entli ab noch Sidney zu ihrne Schofsböck...wo sie au ane ghöret.
    • will durch Veranda ab, dreht sich um
    • und gend sie mir min Koffer sie...sie Känguru!!!
    • schnappt Koffer von Heinz und ab durch Veranda
  21. H: Wo ane söll jetz d'Jeanette und ich? Mir hend jo nüt meh.
    B: denn müend ihr ebe bi üs bliebe
    R: Jo aber, Moment emol
    B: I hole d'Jeanette. I bin richtig vo dir und mir ...und Barcelona.
    durch Verandatüre mit Koffer
  22. H: De Herr Kommissar.
    Die unterbeliechteti Taxichauffeuse isch mir rückwärts in Dienstwage gfahre.
  23. H: Gottseidank---i meine, das isch jo furchtbar.
     Wege dem bini denn rückwärts in e Fuessgängerin ine gfahre.
  24. H: da isch jo no furchtbarer
    R: isches schlimm?
    schimpfend Sie isch vomene Auto agfahre worde. Natürli isch da schlimm.
  25. H: Söll ich ihne nög drad emol das Köfferli abneh
    fast hysterisch Wenn sie au nur i mini Nöchi chömed, Gott stoh mir bi, landet sie bi ihrem Brüeder ide Liechehalle.
  26. H: Verstande, kei Ahnöcherigsversüech
    Es wird en Chrankewage cho. I bliebe also do bis alles klärt isch.
  27. H: da isch wunderbar
    R: i dere Ziet chönnt ich doch emol noch Australie flüge.
    Rueh! Und sie säget de Frau Binder, dass mir fahret, sobald i mir es Bild über d'Verletzige vo dere Fuessgängerin gmacht ha. Chani mir irgenwo d'Händ wäsche?
  28. H: S'Badzimmer isch det obe
    • Wäri echt eine vo dene Herre so fründlich de Taxifahrerin z'säge, dass sie de Unfallort nöd dörf verloh? Sie isch e wichtigi Zügin.
    • nach oben ab
  29. H: Bettina, muesch vorsichtig si, de Schlatter isch e harti Nuss
    B: Gib mir dis Köfferli. Wo isch de eigentli
    kommt zurück
  30. H: Wemmer vom Tüfel redt
    • Ich warte dusse. Und niemert vo eu verloht de Ruum, verstande.
    • will ab
  31. B: Herr Kommissar, sie hend do anschiendend mis Köfferli verwüttscht. Das do isch das vom Heinz Binder
    • Wie bitte? schaut in Koffer von Bettina Tatsächlich. Kei Ahnig wie das hett chönne passiere. Entschuldigung
    • ab
  32. H: Jetz wo d'Jeanette mitchunnt, chunnsch du natürli au. Chömet, sitzet no ganz schnell ab, mir wönd luege, ob würkli no alles Geld im Koffer isch
    • bevor Heinz Koffer öffnen kann, herein
    • I bruche no en Erste-Hilfe-Chaste oder e Husapothek.
  33. alle: Oh jeh
    I ha gmeint, ihr seget bereits abgreist?
  34. H: Jo Willibald. Mir alli hend gmeint, du segisch entli gange.
    Rü: De Zug goht ersch am zeh vor zwei. Zum Glück bini zrugg scho. Dusse isch en Unfall passiert.
    Es isch alles unter Kontrolle. Hend sie jetz en Erste-Hilfe-Chaste im Huus oder nöd?
  35. Rü: Offesichtlich hend sie e Fuessgängeri überfahre.
    I ha nüt defür chönne.
  36. Rü: Das säget immer alli.
    B: Wönd ihr nöd en Chrankewage cho lo?
    • Hani bereits veranlasst. Ihri Familie würd lieber echli kooperativer mithelfe
    • mit Erste-Hilfe-Kasten und Aktenkoffer zur Eingangstüre hinaus
  37. 7. Szene

    Rü: Sternecheib, was isch do los. Hend sie gschosse?
    B: die isch eifach losgange.
    R: Chann i jetz d'Auge wieder uftue?
    off Uufmache, sofort uufmache!
  38. H: I chume
    • mit Aktenkoffer rein Wo isch die Gaunerin, wo mir das Ding über de Chopf zoge hett
    • knallt Koffer auf den Boden, sieht Fussgängerin Das isch sie jo. Jetzt säget si nume no, Herr Binder, das se e Schwöster vo ihne. Würd mi überhaupt nöd wundere.
  39. H: i chann sie beruhige, mini Gschwüsterte gsehnd alli besser us.
    Was zum Tüfel isch denn mit ihre passiert?
  40. H: Sie isch umgheit...worde
    Was sind das für en Schuss gsi? Und wenn das nöd ihri Schwöster isch, wer isch die Frau, Herr Binder?
  41. H: also das isch.....
    R: Waas?
    BR/Rü/Be: Machet das nöd. S'isch doch nöd nötig. Noch allem, wo mir duregmacht hend?
    H: Rueh. S'Spiel isch verbi, mir hends probiert. I gib alles zue.
    J/Rü/Be/R/Br:Machs nöd. Du bruchsch nüt zäge. Due muesch doch nüt zuegeh. Er cha nüt bewiese. Säg nüt ohni Awalt.
    • Rueh!! Abhocke!!
    • zu Heinz Sie nöd. Also, ich lose.
  42. H: ich ha min Aktekoffer......und 60000 Franke für ihn, somit isch de finanzielle Aspekt vo dere Aglegeheit abdeckt.
    Das isch genau, wie ichs mir denkt han. Erliechteret mir mini Arbet ungemein, ohni dass es no meh Problem git.
  43. H: gibt Geldbündel Schlatter Und jetz....und wieni sho gseit han, i bin nöd de Freddy, de Schwoger vo de Jeanette, sondern de Heinz Binder, de Ehemaa vo dere Dame.
    Chönntet sie das bitte nomol wiederhole?
  44. H: nimmt Koffer von Fussgängerin Was mir a dere Gschicht jetz nonig wüsset, isch, was cheibs hett Aktekoff im Aktekoff wo sie ums verrode hett wölle tuusche mit em Geldkoffer.
    • Das werdet mir jo grad gseh.
    • öffnet Koffer
    • Oioioi! Koka....
  45. R: danke, i mag gad nüt trinke
    • nimmt ein paar Tütchen heraus, streicht mit dem Finger darüber und leckt ihn ab
    • Kokain!
  46. alle: Kokain?
    En ganze Koffer voll Kokain. Das Ganze goht u en Ruschgift-Deal, Herr Binder, wo Dank ihne vereitlet worde isch. Do defür chömed sie e ganz schöni Belohnig über.
  47. H: Soso. wieviel denn? Mit 2 Millione wär i durchus zfriede.
    Nöd ganz, aber sicher gege die 3000 Franke.
  48. H:Das langt höchstens für 2 Wuche Barcelona.
    • Nimmt Koffer, lächelt Heinz falsch an Herr Binder, es hett mi gfreut, sie kenne zlerne und mit ihne zäme z'schaffe.
    • zur Fuessgängerin So los! Ab in Chrankewage. Chönnt mir echt öpper helfe?
  49. R: So undütlich red ich amigs nume, wenn i z'viel trunke han.
    • nimmt beide Aktenkoffer, dreht sich an der Türe um
    • Ich wünsche dene Herrschafte no en agnehme Obig
    • lachend ab

Card Set Information

Author:
Lonici
ID:
323348
Filename:
Funny Money 3. Akt Dodi
Updated:
2016-09-19 15:54:20
Tags:
KliWi theater
Folders:

Description:
3. Akt
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview