E Technik 3

Home > Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards.


  1. nichtlineare Quelle
    wenn die Spannung nicht proportional zur Strombelastung abnimmt
  2. Äquivalenz von Ersatzspannungs- und Ersatzstromquelle
    Bezüglich des Klemmenverhaltens kann jede lineare Quelle als Ersatzspannungs- und Ersatzstromquelle betrachtet werden
  3. Coulombsches Gesetz
    • 2 punktförmige Ladungen Q1 und Q2 üben eine Kraft F aufeinander aus
    • F ist proportional zum Produkt von Q1 und Q2
    • umgekehrt proportional zum Quadrat der Entfernung r
    • abhängig vom umgebendenden Material
  4. Feldstärke
    • elektr. Feldstärke E beschreibt die Kraftwirkung des elektr. Feldes auf eine Ladung Q. E und F haben die gleiche Richtung
    • das elektr. Feld ist  Gesamtheit der Feldvektoren
  5. Kondensator
    • Anordnung aus zwei entgegengesetztt geladenen Leiterflächen
    • durch ihn fließt nur Strom, wenn sich die Spannung ändert
  6. Kapazität eines Kondensators
    Proportionalitätsfaktor zwischen Spannung U am Kondensator und gespeicherter Ladung Q
  7. magnetische Feldlinien
    • vom Nord zum Südpol
    • nur Anschauungshilfe
    • geben Kraftrichtung an
    • schneiden sich nicht
    • Stärke des Feldes deutet man durch Liniendichte an
  8. Rechte-Hand-Regel
    • Daumen in technische Stromrichtung
    • Finger in Feldlinienrichtung
  9. Durchflutung
    • Summe der durch eine Fläche A hindurchtretenden Ströme wird als Durchflutung Theta beschrieben 
    • gleichzusetzen mit der el. Spannung
  10. relative Permeabilität ferromagnetischer Stoffe
    • magnetischer Widerstand abhängig von Feldstärke H
    • relative Permeabilität abhängig von H
  11. Induktivität
    gibt Zusammenhang zwischen Strom und erzeugten magnetischen Fluss an
  12. Induktionsstrom bei Änderung des magnetischen Flusses - Lenzsche Regel
    eine Flußänderung durch eine Leiterschleife verursacht einen Induktionsstrom, der stets so gerichtet ist, dass er versucht die Flußänderung zu verhindern
  13. induzierte Spannung
    • eine Flußänderung einer aufgeschnittenen Leiterscheife induziert eine Spannung ui(t)
    • Spannungsrichtung -Flussrichtung: linke Hand Regel
    • ui(t)=+uL ul= Spannung in der aufgeschnittenen Fläche wenn der magn. Fluss zunimmt
    • ui(t)=-uL wenn der magn. Fluss abnimmt
  14. Selbstinduktion
    einer Spule wird ein zeitlich ändernder Strom aufgeprägt > Spule erzeugt zeitlich ändernder Fluss > nach Induktionsgesetz erzeugt dieser Fluss eine Spannung, der die Flussänderung zu verhindern sucht
  15. stationärer Zustand im Gleichstromkreis
    stationär = alle betrachteten Größen sind zeitlich konstant
  16. Ausgleichsvorgang
    ein System geht von einem stationären Anfangszustand in einen anderen stationären Zustand über
  17. Schaltvorgang
    Ausgleichsvorgang mit sprungartiger Systemänderung
  18. stationärer Zustand mit Kondensator
    • ein idealer Kondensator verhält sich wie eine Unterbrechung
    • > Spannung kann sich nicht schlagartig ändern
  19. stationärer Zustand mit Spule
    • bei idealer Induktivität Kurzschluss
    • > Strom kann sich nicht schlagartig ändern
  20. Differentialgleichung für Schaltvorgänge
    x(t)=x0*et/τ+xend*(1-et/τ)
  21. Lösen durch scharfes Hinsehen
    • handelt es sich um einen Schaltvorgang mit einem C bzw. L
    • welchen Wert hat x0
    • welchen Wert hat xend
    • x0 und xend in Lösungsfunktion einsetzen
    • Zeitkonstante berechnen und in Lögsfunktion einsetzen
  22. Bogenmaß
    • U0=2πr
    • UE=2π
    • Formel: 2π*(φ°/360°)
    • von Rad in Winkel: mit 2π erweitern
  23. Sinus und Cosinus
    • sin(φ)=cos(φ-π/2)
    • cos(φ)=sin(φ+π/2)

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
327961
Filename:
E Technik 3
Updated:
2017-01-31 17:54:16
Tags:
elektro technik physik
Folders:
erstes semester
Description:
Klausurrelevantes zu E Technik 3. Teil
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview