Serum-Eiweiß-Elektrophorese

Home > Preview

The flashcards below were created by user Sarah105 on FreezingBlue Flashcards.


  1. Wovon hängt die Trennung in der SE-Elpho ab?
    • Zonenelektrophorese
    • -> Form, Größe, Ladung
  2. Erkläre IP und die Rolle in der SE-Elpho
    • pH-Wert, bei dem Moleküle nach außen neutral geladen sind.
    • Der pH-Wert sollte somit möglicht weit vom IP der Moleküle liegen, damit diese eine große Nettoladung annehmen.
  3. Prinzip
    Routinebestimmung

    • Serumproteine auf einem Trägermaterial (CAF-Folie) im elektrischen Feld und Gleichstrom
    • 20 min, 250 V
    • Trennmedium; Puffer pH 8,6 (Serumproteine negativ geladen)
    • Entsprechend ihrer Größe, Form und Ladung wandern sie unterschiedlich weit zur Anode
    • 6 Fraktionen; Präalbumin, Albumin, α1-Globulin, α2-Globulin, β-Globulin, γ-Globulin
    • nach der Trennung -> Proteinfarbstoff (Amidoschwarz)
    • Entfärbebad -> Transparenzbehandlung -> Trocknung
    • gefärbtes Elerktropherogramm -> visuelle Beurteilung & densitometrische Auswertung
  4. Technische Beurteilung
    • 1. Elektropherogramm
    •     Länge der Trennstrecke optimal?
    •     Trennstrecke schief (zB Randverziehungen)?
    •     optimale Anfärbung der Banden?
    •     Entfärbung optimal?
    •     Zustand der CA-Folie (zB. Fussel, Risse)?

    => auswertbar?

    • 2. Densitogramm
    •     Fehlen/ vermehrte Anzahl von Fraktionen?
    •     relative / quantitative Veränderungen der Fraktionen?
    •     Form der Fraktionsgipfel
    •     Basisverbreiterung einer Fraktion?
    •     Schulterbildung zweier Fraktionen?
    •     Extragradient zwischen zwei Fraktionen?

    => Krankheitsbild
  5. 5 Fehlermöglichkeiten bei der SE-Elpho
    • Färbebad alt
    • Fussel/ Risse auf Folie
    • unscharfe Fraktionen durch zu altes Serum
    • Densitigramm erfasst Schmutz, Fingerabdrücke..
    • Densitogramm erfasst Banden unvollständig, krumm, schlechte Anfärbung..
    • zu hohe Spannung
    • Elpho zu lange laufen lassen
  6. Welche prinzipiellen Veränderungen werden erfasst?
    • Dysproteinämie (Störung der Serumproteinverteilung)
    • AK-Mangel
    • Gammopathien (Ig - Vermehrung))
    • Entzündungsmarker
  7. Akute-Phase-Proteine
    • wichtigestes; CRP (C-reaktives Protein)
    •    -> Konzentration beim gesunden gering
    •    -> Anstieg innerhalb kürzester Zeit bis auf das Vielfache
    •    -> kurze Halbwertszeit

    • Sonstige;
    • Haptoglobin, Fibrinogen, C3, C4
  8. Was ist eine Dysproteinämie?
    Störung der Plasmaprotein-Zusammensetzung aufgrund Vermehrung, Veränderung oder Neutauftreten von Plasmaproteinen oder Plasmaproteingruppen.
  9. Welche Proteingruppen sind von Dysproteinämien hauptsächlich betroffen?
    Albumin
  10. Wie wird die Gruppe Präalbumin-Transferrin noch bezeichnet? Weshalb?
    Anti - Akute-Phase-Protein

    • vermindert bei reaktiven Dysproteinämien 
    • zB. Entzündungen, malignen Tumoren, postoperativ
    • (-> APP erhöht)
  11. Immunglobuline - Klassen, Funktionen, Fraktion
    IgG, IgA, IgM, IgD, IgE

    • Identifikation von antigenem Material und anschkießende AG-AK-Reaktion
    • Komplement-Aktivierung (va. IgG, IgM)
    • Stimmulierung der Phagozytose

    hauptsächlich in der γ-Globulinfraktion
  12. polyklonale Gammopathie
    • Infektion mit komplexen AG
    • -> polyklonale Immunantwort
    • -> breitbasige Vermehrung der γ-Globulinfraktion

    zB. Virushepatitis
  13. monoklonale Gammopathie
    • unkontrollierter, neoplastischer B-Zellklon
    • -> produziert exzessiv identische AK
    • -> schmalbasiger Peak (M-Gradient) im α- bis γ- Globulinfraktionsbereich

    zB. CLL
  14. Auswertung? Definition?
    • Densitometrie
    • = quantitative Messung der Farbdichte
    •     => Farbmenge pro Flächeneinheit
  15. normales Elektropherogramm
    Image Upload
  16. Image Upload
    Image Upload

    Akute Entzündung
  17. Image Upload
    Image Upload

    Monoklonale Gammopathie
  18. Image Upload
    Image Upload

    Leberzirrhose
  19. Image Upload
    Image Upload

    Antikörper-Mangelsyndrom
  20. Nenne in der Art des UM liegende Ursachen, die eine monoklonale Gammopathie im Elektropherogramm ergeben.
    • Hämolyse (intravasal):
    •    Hb-Peak (α2-Globulin ↑)

    • Plasma:
    •    Fibrinogen-Peak (β-Glubulin ↑)


    • Eisenmangelanämie:
    •   Transferrinerhöhung (β-Glubulin ↑)

Card Set Information

Author:
Sarah105
ID:
328073
Filename:
Serum-Eiweiß-Elektrophorese
Updated:
2017-03-20 19:19:59
Tags:
Proteine Elektrophorese IEP KC Trennmethoden
Folders:
Klinische Chemie,Trennmethoden
Description:
Routinemäßige Zonenelektrophorese: Serum-Eiweiß-Elektrophorese (hier: auf CAF)
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview