Innomgmt Kap 1

Home > Preview

The flashcards below were created by user MTM55 on FreezingBlue Flashcards.


  1. Wieso ist Innovationsmgmt relevant?
    • Steigende Anzahl von Veröffentlichungen zum Thema
    • Innovationen von CEOs als Wachstumstreiber gewertet
    • Hoher Umsatzanteil von Produktneuheiten
    • Hohe Innovationsausgaben
  2. Wer finanziert in Deutschland F&E?
    • hauptsächlich Wirtschaft
    • Staat
    • priv. Institutionen ohne Erwerbszweck
    • Ausland
  3. Sind Innovationsprojekte immer erfolgreich?
    • Nein, <60% erreichen Ziele
    • Gründe: kein effektives Innovationsmgmt, Problem mit Kennzahlen (quantitativ, input-orientiert)
    • Unternehmen sind nicht autonom sondern abhängig im Innovations-Ökosystem
  4. In welchem Spannungsfeld stehen Innovationen?
    • Wachstum
    • Energie
    • Beschäftigung
    • Inflation
    • Umwelt
    • Außenhandel
  5. Wie hängen Wirtschaftswachstum und Innovationen zusammen?
    • Wirtschaftswachstum Indikator für Leistungsfähigkeit des Wirtschaftssystems, wichtig für Wohlstand
    • Produkt- und Prozessinnovationen
    • WY=WA + WY/A
    • BIP Wachstum = Entw. eingesetzte Arbeitsstunden plus Entw. Arbeitsstundenproduktivität
  6. Von welchen Faktoren hängt die Arbeitsproduktivität ab?
    • Realkapital
    • Humankapital
    • natürliche Ressourcen
    • technologisches Wissen
  7. Welches sind die 5 Zyklen von neuen Basistechnologien (Kondratjieffwellen)?
    • 1. Dampfmaschine, Textilien, Eisen
    • 2. Eisenbahn, Eisen, Stahl
    • 3. Elektrotechnik, Chemie, Auto
    • 4. Elektronik, Kunststoff, Petrochemie
    • 5. Digitalisierung, Biotech, Internet
  8. Was sind Kondratieffzyklen?
    • umfassen 40-60 Jahre
    • Schübe von mächtigen Innovationen = Basisinnovationen
    • anschließend Ausschöpfen dieser Potentiale
  9. Welches sind die 4 industriellen Revolutionen?
    • 1. Mech. Webstuhl, Wasser- u. Dampfkraft
    • 2. Fließband, arbeitsteilige Massenprod., el. Energie
    • 3. SPS, Elektronik, IT, Automatisierung
    • 4. CPS
  10. Was versteht man unter Industrie 4.0?
    • neue Form der vertikalen und horizontalen Integration
    • Internet der Dienste und Dinge
    • Wertschöpfungsnetzwerke
    • verteilte, intelligente Objekte sind durch das Internet vernetzt
    • unterstützt durch Bundesregierung

Card Set Information

Author:
MTM55
ID:
330559
Filename:
Innomgmt Kap 1
Updated:
2017-04-26 19:16:22
Tags:
TUD Inno
Folders:

Description:
TUD Innomgmt
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview