V15. Muskel und Endplatte

Home > Preview

The flashcards below were created by user catfood on FreezingBlue Flashcards.


  1. peripherer Nerv – myelinisierung
    dicke der myelinscheide ungefähr proportional zum durchmesser des axons. auch unmyelinisierten haben schwannsche zellen. myleinisierte für jedes axon eine schwan zelle, zudem sorgt nach jeder myelinscheide ein neue schwannsche zelle für die myelinisierung. unmyelisierte mehrere müssen sich eine teilen.
  2. primäre axonale schädigung
    axon geht unter. phagozytose durch makrophagen. axon und auch myelinscheide degeneriert. schwann zelle nicht. regeneration ist möglich. axon spriest aus. ->regenerat, kleine fasern. dann kommt es zu einer myelinisierung. zuerst nicht perfekt, ist dünn und die abstände sind auch noch nicht richtig (= regenerat-cluster). dann ist die dicke wider normal aber die abstände bleiben so. meist sind es dann bündel von kleineren axonen und nicht ein grosses.
  3. primäre axonale schädigung – kurzfassung
    • degeneration (digestion chambers)
    • ggf regeneration (regenerations-cluster)
    • verlust (myelinisierter) axone
  4. primäre demyelinisierung
    axon intakt aber die myelinscheide ist nicht in ordnung. makrophagen isst das myelin auf. kommt zu einer regeneration, myelinscheide ist auffällig dünn zu beginn. dann im querschnitt normal, aber im längsschnitt sind die abstände nicht mehr normal.
  5. primäre demyelinisierung - kurzfassung
    • digesion chambers
    • hypomyelinisierte fasern
    • ggf onion bulbs (schwannzell-prolliferate)
  6. tramuatisches neurom (amputationsneurom)
    der nerv wird traumatisch durchtrennt. wächst von proximal nach. problem: wenn die beiden enden nicht richtig adaptiert sind. die axone finden keinen anschluss an das bindegewebe an der distalen seite. wachsen unkoordiniert. sieht ungeordnet aus. knoten mit narbengewebe dazwischen.
  7. traumatisches neurom – kurzfassung
    • intakte faszikel proximal
    • pseudofaszikel durch proliferation an stelle der durchtrennung
    • degenerierte faszikel mit intaktem perineurium distal
  8. neuromuskuläre endplatte
    erkrankungen haben idr keine befunde die man sehen kann, weder im licht- noch elektronenmikroskop. was schieff gehen kann: prozess der neurotransmitter freisetzung. myasthenien: erkrankungen der neuromuskulären übertragung.
  9. myasthenie – beispiele
    • myasthenia gravis: antikörper gegen den rezeptor auf der postsynaptischen membran. repetitive stimulation: ganze wird schlechter. initial viel ach da und kann überwunden werden. je länger desto mehr verbraucht. kontraktion wird schwächer
    • lambert-eaton-syndrom: autoantikörper gegen präsyn ca-kanal. immer wieder stimuliert, akkumulation von ach im spalt und die stimulation geht besser.
  10. pathologie der skelettmuskulatur
    • neurogene atrophie
    • myopathische schädigung
    • entzündlich
    • strukturell
    • metabolisch oder toxisch
  11. neurogene atrophie
    muskel nicht selbst betroffen.
  12. denervation und kollaterale reinervation
    • motorneuron bestimmt fasertyp (dier muskelfaser (langsam (oxydativ, typ 1), schnell (typ 2, anaerob); mehr typ 1 ausdauer, mehr typ 2: sprint )
    • jede muskelfaser wird nur durch ein motorneuron innerviert
    • physiologischerweise: schachbrett-muster (eine muskelfaser von typ 1 ist nicht nur von anderen typ 1 umgeben sondern an sie grenzend auch typ 2 und umgekehrt)
  13. denervation und kollaterale reinnervation: type grouping
    motorneruon oder axon geht unter. muskelfasern werden stark atroph, kann eine regeneration stattfinden. axon in der nähe kann ausspriessen und zu einer versorgung der atrophen muskeln führen. zufällig ob es sich um ein typ 1 oder 2 motorneuron handelt.handelt es sich um ein anderen typ als zuvor -> kommt zu einer faser typ wechsel. kein schachbrett muster mehr. lauter helle oder dunkle nebeneinander. kommt es nun erneut zu einer degeneration des versorgenden mn: grosse gruppen atropher muskelfaser sichtbar.
  14. neurogene atrophie – kurzfassung
    • atrophe muskelfasern: typischerweise anguliert (eckig) im unterschied zu runden atrophen fasern bei myopathien
    • gruppenatrophien (mehrere benachbarte fasern)
    • fasertypen-gruppierung (durch kollaterale reinervation)
  15. myopathische veränderungen
    • nekrosen
    • frisch: verlust der kerne und der myofibrillen
    • myophagie: makrophagen phagozytieren
    • regeneration: proliferation von satellitenzellen (stammzellen)
    • atrophe fasern (typischerweise rund)
    • internalisierte kerne (normal liegen sie am rand, wandern dann in die mitte. es gehen dann nicht alle wider an den rand, kerne sind von satelittenzellen.)
    • fibrose (verlust von muskelfasern und ersatz von diesen, zt durch fettgewebe)
  16. entzündliche myopathien
    • entzündliches infiltrat
    • meist: lymphozytär
    • andere formen: granulomatör, eosinophile
    • indirekte hinweise
    • hochregulation von MHC klasse I(muskelfasern physiologischerweise negativ)
    • komplementaktivierung
    • fibrose, nekrose etc (myopathische veränderungen)
  17. myopathien mit primären strukturellen veränderungen
    • muskeldystrophien (meist störungen eines proteins des dystrophin-assoziierten subsarkolemmalen komplexes)
    • kongenitale myopahtien (mit charakteristischen strukturellen veränderungen)
    • myofibrilläre myopathien (protein-aggregat-myopathien)
  18. metabolische myopathien
    • mitochondriale myopathien
    • fettspeichererkrankungen
    • glykogenosen
    • myopathien im rahmen endokriner störungen
  19. mitochondriale myopathien
    • skelettmuskulatur anfällig für mitochondriale erkrankungen da postmitotische zellen, hoher energiebedarf
    • akkumulation pathologischer mitochondrien: ragged red fibres (dunkler randsaum, verstärkt mitochondrielle aktivierung)
    • COX-defiziente muskelfasern:
    • cytochrom-C-oxidase (komplex IV der atmungskette) durch mitochondriales genom kodiert
    • kompensatorische hochregulation der SDH (sukzinat-dehydrogenase, durch nukleäres genom kodiert)

Card Set Information

Author:
catfood
ID:
330621
Filename:
V15. Muskel und Endplatte
Updated:
2017-04-21 11:12:43
Tags:
endplatte
Folders:

Description:
muskel und endplatte
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview